PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gassi-Service vertrauensvoll?



maika2
05.02.2009, 13:26
Hallo Leute,
ich bräuchte mal einen Rat von euch.

Meine Situation ist folgende:
Vor ein paar Wochen ist meine Mutter schwer krank geworden und muss jetzt erst mal einige Zeit im Krankenhaus verbringen.
Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, hatte ich dann auch noch das Problem, dass ich nicht wusste wohin mit ihrem Hund. Da ich in einer anderen Stadt wohne und im Beruf stark eingespannt bin, konnte ich den Hund nicht einfach zu mir nehmen. Ich hab dann wie eine blöde einen Hundesitter gesucht und bin fast verzweifelt.
Meine Freundin gab mir dann den Tipp mich bei der Seite [ ...] anzumelden. Das ist eine Hundesitter-Suchmaschine, bei der man durch Eingabe der Postleitzahl einen Hundesitter suchen kann oder sich als solcher auch anbieten kann. Hat auch alles super geklappt und ich hab jetzt jemanden, der sich um den Hund meiner Mutter kümmern würde.

Meine Frage dabei ist jetzt: Ist so ein Gassi-Service vertrauensvoll? Ich meine, ich würde einer wildfremden Person die Wohnungsschlüssel meiner Mutter geben. Wer garantiert mir, dass diese Person sich nur um den Hund kümmert und nicht gleich die Wohnung ausräumt?

Die gassi-gassi-Seite jedenfalls wirkte auf mich recht vertrauensvoll, da dort im Forum auch Regelverstöße gemeldet werden können und dann Maßnahmen ergriffen werden können.

Inaktiver User
05.02.2009, 13:41
deine mum ist noch im krankenhaus und der hund soll alleine in der wohnung bleiben? über nacht?
das geht gar nicht. es reicht nicht aus den hund 3 mal am tag gassi zu führen. er verkümmert ohne kontakt.

in dem fall: schau dich mal nach einer hundepension um, in der er 2-3 wochen bleiben kann

oder nimm ihn mit zu dir und besorge bei dir einen gassi-service.

bei mir wars ähnlich, mum krank und ich habe den hudn zu mir genommen. habe 2 schülerinnen gefunden, die sich mittags mit dem gassi gehen abgewechselt haben und habe ihn bei denen nach der arbeit abgeholt. mittlerweile lebt er ganz bei mir und ich nehme ihn mit zur arbeit.

gassi-geh-service halte ich schon für seriös, sie leben ja auch von ihrem guten ruf.

Inaktiver User
05.02.2009, 14:28
Ich habe bei gassi-gassi auch mal jemanden für meinen Hund gesucht und jemanden in meiner Nähe gefunden. Ich suchte jemanden, dem ich den Hund geben kann, wenn ich abends mal rausgehe oder am WE unterwegs bin, eben nichts regelmäßiges, aber eine feste Person, an die sich der Hund gewöhnen könnte.

Das Ehepaar durfte ich besuchen und mit ihnen alles besprechen. Sie hatten keine eigenen Hunde mehr und wollten sich gerne um andere Hunde kümmern. Was ich dort aber raushörte war, dass sie über die Hundebesitzer ihrer Pflegehunde lästerten und dass sie sehr wohl die Hunde ohne Leine laufen ließen, wenn die Besitzer dies nicht wünschten oder ängstlich waren. Sie wollten mir damit demonstrieren, wie hundeerfahren sie waren.

Für mich war das allerdings der sofortige Ausstieg aus der Geschichte und ich habe bisher die Finger von solchen Sachen gelassen. Wenn ich spezielle Wünsche habe, wie mit meinem Hund umgegangen werden soll und ich dafür bezahle, dann möchte ich mich auch darauf verlassen können, dass dies eingehalten wird.

LG und alles Gute für Deine Mutter! :blumengabe:

Atis
05.02.2009, 23:27
deine mum ist noch im krankenhaus und der hund soll alleine in der wohnung bleiben? über nacht?
das geht gar nicht. es reicht nicht aus den hund 3 mal am tag gassi zu führen. er verkümmert ohne kontakt.

*zustimm*

maika2
06.02.2009, 10:41
@Kebmo:
Danke für deine Vorschläge. Die werde ich mir mal zu Herzen nehmen. Eine Hundepension ist wahrscheinlich wirklich die bessere Variante. Wahrscheinnlich aber auch die kostspieligere. Aber da kann ich mir dann wenigstens sicher sein, dass nichts passiert.

@Raphaela2008:
Sag mal, heißt das jetzt, dass du komplett auf Gassigeher verzichtest oder hast du es noch mal über Gassi-Gassi.de - Die Hundesitting-Suchmaschine (http://www.gassi-gassi.de) versucht?
Meine Freundin hat nämlich sehr gute Erfahrungen mit der Seite gemacht.
Wäre doch schade, wenn man sich von einem schwarzen Schaf abschräcken lassen würde.

Inaktiver User
06.02.2009, 10:46
[QUOTE=maika2;5401398@Raphaela2008:
Sag mal, heißt das jetzt, dass du komplett auf Gassigeher verzichtest oder hast du es noch mal über Gassi-Gassi.de - Die Hundesitting-Suchmaschine (http://www.gassi-gassi.de) versucht?
Meine Freundin hat nämlich sehr gute Erfahrungen mit der Seite gemacht.
Wäre doch schade, wenn man sich von einem schwarzen Schaf abschräcken lassen würde.[/QUOTE]

Ja, ich habe komplett darauf verzichtet. Bei mir ist es allerdings so, dass mich mein Hund überall mit hin begleitet, selbst zur Arbeit. Ich suchte halt nur eine feste Betreuung, der ich den Hund mal bringen kann, wenn ich selbst etwas vorhabe, wo ich ohne gehen möchte. Ich war allerdings ziemlich geschockt über diese Äußerungen und habe nun auch erst mal kein Vertrauen, dass sich wirklich daran gehalten wird, was ich sage. Inzwischen habe ich das Problem über eine Freundin gelöst, wir nehmen uns die Hunde gegenseitig ab, sollte Bedarf bestehen und das klappt bestens.