PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschwindigkeitsübertretung in Italien - Bußgeldbescheid



Kruemelchen93
04.02.2009, 10:18
Hallo Ihr Lieben,
da ich nicht weiß wo meine Anfrage am besten aufgehoben ist, versuche ich es jetzt mal im allgemeinen Forum:
Letztes Jahr im Juli waren wir mit dem PKW in der Toskana und sind wohl (das ist uns nicht aufgefallen) zu schnell gefahren und geblitzt worden.
Nun erhielten wir einen Bußgeldbescheid der Gemeinde San Casciano mit dem Vermerk wir wären 16 km zu schnell gefahren und das koste uns 169,50€. Sollten wir nicht innerhalb von 60 Tagen nach Zustellung des Bußgeldbescheides zahlen, erhöht sich die Summe automatisch auf 317,50€.
Das Schreiben ist in Italienisch, es gibt keine Angabe darüber, wo ich mein 'Beweisfoto' anschauen könnte. Ich habe gehört es gibt wohl auch so eine Art Bußgeldzentrale in Florenz, wenn von denen ein SChreiben kommt, kann man sich mittels persönlichem Code und Bearbeitungsnr. im Netz sein Foto ansehen...
Frage an Euch: Wer hat so einen Bescheid auch schon erhalten ? Was habt ihr gemacht, sofort gezahlt ? Was ist, wenn ich nicht zahle ?
PS. Mir ist klar, dass Italien die Bußgelder drastisch erhöht hat, allerdings fuhren wir damals in einer Kolonne von Autos (also nicht alleine mit Vollgas auf der linken Spur) und merken normalerweise schon, wenn wir geblitzt werden. :knatsch:

Inaktiver User
04.02.2009, 11:13
Woher sollten sie sonst Eure Adresse haben, wenn nicht über das Nummernschild? Ob Ihr alleine zu schnell gefahren seid oder andere auch, interessiert in diesem Falle nicht.

Verlangt Einsicht auf das Foto, wenn es Euch komisch vorkommt. Ansonsten hilft nur: Zahlen.

Kruemelchen93
04.02.2009, 12:14
Ja Chicken,
so schlau bin ich auch.... Habe mittlerweile per Einschreiben kundgetan, dass ich das Foto gerne sehen möchte. Denke aber das wird mit der Ansicht des Fotos nnerhalb der 60 Tage nichts werden. Der Link zur Comune San Casciano der auf dem Brief angegeben wird, funktioniert nicht mal...
Mich hätt eben auch interessiert was passiert (außer dass sich das Bußgeld nochmals erhöht) wenn ich nicht zahle.

Opelius
04.02.2009, 12:21
Im Mai 2003 einigten sich zwar die EU-Justizminister auf einen Rahmenbeschluss, demzufolge künftig Geldbußen ab 70 Euro in allen EU-Staaten anerkannt und vollstreckt werden sollen. Derzeit steht jedoch noch nicht fest, ab welchem Zeitpunkt diese Vereinbarung gilt.


n Italien muss bei Verstößen binnen der Vollstreckungsverjährungsfrist, die im Allgemeinen nach fünf Jahren ab Rechtskraft der Entscheidung eintritt, zwar theoretisch noch mit Zwangsmaßnahmen gerechnet werden. In der Praxis ist bei der Wiedereinreise nach Italien augenblicklich kaum mit Vollstreckungsmaßnahmen zu rechnen - eine Garantie dafür, dass solche nicht erfolgen, gibt es jedoch nicht!

Da spätestens 2011 aber die grenzüberschreitende Vollstreckung innerhalb der EU in Kraft tritt, ist die Verjährungsfrist für Italien bis dahin noch nicht abgelaufen.

nachzulesen (http://www.reise-report.de/strafmandate_ausland.html)