PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Kater frisst uns die Haare vom Kopf!



merlot79
29.01.2009, 14:22
Hallo!

Wir haben einen nun 1-jährigen Maine-Coon-Kater. Er ist schon recht groß, aber nicht sehr schwer (hab keine Waage, kanns also nicht genau sagen). Er bekommt nur hochwertiges Futter (Bozita, Schmusy, Carny... ich wechsel immer mal) mit hohem Fleischanteil. Trotzdem frisst er mindestens 600g Nassfutter, ein Schüsselchen Trockenfutter und verlangt nach mehr.
Dementsprechend voll ist auch das Katzenklo immer. Er ist entwurmt, aber das ist eine Weile her, er lebt aber drin, also wüsst ich auch nicht, woher er Würmer haben könnte.
Jedenfalls scheint mir die Futtermenge doch sehr hoch.

Wie seht ihr das? Ist das im Rahmen? Oder sollt ich mal zum Tierarzt mit ihm?

LG

schnarchstop
29.01.2009, 14:26
Hallo!

Wir haben einen nun 1-jährigen Maine-Coon-Kater. Er ist schon recht groß, aber nicht sehr schwer (hab keine Waage, kanns also nicht genau sagen). Er bekommt nur hochwertiges Futter (Bozita, Schmusy, Carny... ich wechsel immer mal) mit hohem Fleischanteil. Trotzdem frisst er mindestens 600g Nassfutter, ein Schüsselchen Trockenfutter und verlangt nach mehr.
Dementsprechend voll ist auch das Katzenklo immer. Er ist entwurmt, aber das ist eine Weile her, er lebt aber drin, also wüsst ich auch nicht, woher er Würmer haben könnte.
Jedenfalls scheint mir die Futtermenge doch sehr hoch.

Wie seht ihr das? Ist das im Rahmen? Oder sollt ich mal zum Tierarzt mit ihm?

LG


Wir hatten eine Maine-Coon in der Nachbarschaft. Der kam gerne nachts zu uns in die Wohnung und hat alle Näpfe leer gefressen.

Der Nachbar ist nun weggezogen und unser Kater kann wieder in Ruhe essen, wann er will und steht nicht vor leeren Schüsseln.

:zwinker::freches grinsen:

Inaktiver User
29.01.2009, 14:26
600gr Nassfutter??????

Ich habe einen Kater, allerdings keinen Maincoon, und ich dachte immer der frisst viel - aber das bringt meiner nicht mal in einer Woche!

Aber vielleicht ist das für Maincoons normal? Vielleicht kommen noch User die auch Maincoons haben.

Ich könnte mir vorstellen, er langweilt sich und frisst deswegen immer?

merlot79
29.01.2009, 15:32
Er hat ja eine Zweitkatze dazu - die ist aber nicht ganz so verfressen. Phasenweise kam er auch mit 400g hin, aber derzeit frisst er echt viel. Ich weiß nicht, woran das liegt?!

Inaktiver User
30.01.2009, 09:57
Vielleicht hat er einen Wachstumsschub? :wie?:
Mit einem Jahr ist er ja noch nicht ganz ausgewachsen.

Mein Katerchen ist jetzt ca 14-15 Monate, er hat auch Phasen wo er mehr frisst, dann wieder weniger.

was die Fressmenge anbelangt kann ich nichts dazu sagen. Kommt mir viel vor, aber ich kenn mich mit Main Coons nicht aus, meine Katzen sind beide sehr klein und fressen auch wenig (zu zweit grad mal 200 g pro Tag)

Inaktiver User
30.01.2009, 10:02
Er hat ja eine Zweitkatze dazu - die ist aber nicht ganz so verfressen. Phasenweise kam er auch mit 400g hin, aber derzeit frisst er echt viel. Ich weiß nicht, woran das liegt?!

Und wenn du ihm einfach nicht so viel gibst?

Mein Kater bekommt Trockenfutter, das hat er den ganzen Tag zur Verfügung. Und alle zwei drei Tage bekommt er ein kleine Schale Nassfutter 100 gr sind da drin.

Kater Sam ist ein SiamMix 7 Jahre alt und wieg 7 kg (alles Muskeln versteht sich :freches grinsen:)

izzie
30.01.2009, 10:11
Maine Coons sind erst mit 3-4 Jahren ausgewachsen, du weißt, wie groß die werden? 600-800g Nassfutter am Tag kann da schon normal sein.

Inaktiver User
30.01.2009, 10:14
Maine Coons sind erst mit 3-4 Jahren ausgewachsen, du weißt, wie groß die werden? 600-800g Nassfutter am Tag kann da schon normal sein.

wow! Ausgewachsen sind die locker doppelt so groß wie unser Kater - google sei Dank!

Dann würde ich mir auch keine weiteren Sorgen machen...

izzie
30.01.2009, 10:23
Der Maine Coon-Kater meiner Tante wiegt 14 (vierzehn) kg! Ist aber nicht fett, bloß riesig. Der Vater dieses Katers war auch so ein Brocken, auf dem sind meine Kinder, als sie noch klein waren, geritten. :freches grinsen:

Horus
30.01.2009, 10:58
.
*kicher*

Ich weiss nicht, ich weiss nicht ... irgendwie kann ich mir nicht helfen, ich muss mir den Titel dieses Freds fast zwanghaft buchstabengetreu bildlich vorstellen ...

*weiterkicher*

merlot79
30.01.2009, 12:02
Hihi :) Naja, solange wir noch Haare zum fressen haben :)

Also der Vater von unserem Herren ist auch riesig. Also ist das vielleicht wirklich normal. Wenn ich ihm nicht soviel geb, miaut er erbärmlich und zerlegt die Küche - ich muss dann ALLES wegräumen, was nach essen aussieht, er läuft dann echt Amok, daher glaub ich, es ist Hunger und nicht nur Gier.

Inaktiver User
30.01.2009, 12:40
Ich würd ihm immer ausreichend Futter zur Verfügung stellen und halt gleichzeitig ein bisschen ein Auge auf das Gewicht werfen.
Wenn er zu dick werden sollte, kann man immer noch einhalten.

Aber bevor er die ganze Küche zerlegt ...:freches grinsen:

mellapropeller
30.01.2009, 14:13
Hmm, so lange er nicht total dick ist und keine Würmer hat würde ich mri da keine Sorgen machen.

Mein Kater frisst manchmal auch total viel für seine Verhältnisse, 400g Naßfutter und zwei Schalen Trockenfutter. Ich denke mal dass das wirklich daran liegt dass die Tiere noch wachsen.

Ragna
30.01.2009, 14:49
Huhu, Merlot! *wink*

Dein Strangtitel könnte von mir sein, hier das gleiche in Grün, außer dass Kater kein MaineCoon, sondern ein pupsnormaler Europäisch-Kurzhaartiger ist....

Aber gefressen wird grade, was das Zeug hält!!! Habe zwischendurch schonmal völlig entgegen meinen Prinzipien Whiskas und Co. gegeben *schäm*:knatsch:, weil er da eben grade gar keinen Unterschied macht und auch das hochwertige Futter einfach so in Massen runterschlingt. Wurmkur hat er grade hinter sich, da ist mir auch im KaKlo nichts aufgefallen....

Wachstum? Frühlingsgefühle? Kälte? Wer weiß.... Ansonsten ist er ganz normal, keine Gewichtszunahme oder so, also braucht er's wohl grade einfach.

Das nur zur Beruhigung, vielleicht haben Kater ja solche Phasen.... :blumengabe:

P.S. Katz speist übrigens im üblichen Rahmen.

merlot79
30.01.2009, 16:28
Hallo Ragna :)

Unsere Nachbarin meinte eben, ihre Katzen fressen auch ohne Ende. Vielleicht liegt es tatsächlich an der Kälte?! Naja, ich hab jetzt auch mal meinen Mann zu Aldi geschickt, die haben ja auch noch halbwegs hochwertiges Futter. Es geht halt ziemlich ins Geld, wenn die Miezen soviel futtern :)

Ullalla
30.01.2009, 18:09
Unser Kater (auch pupsnormale Hauskatze) hat auch solche Phasen. Manchmal ist er total mäkelig, und im Moment frißt er wieder wie eine siebenköpfige Raupe (aber auf 600 gr. kommt er nicht). Kein Wunder, dass mein Mann so aussieht wie er aussieht :freches grinsen:

junia
30.01.2009, 19:29
Hallo,

Coonies sind halt teilweise doppelt so schwer wie normale Hauskatzen und dürfen entsprechend mehr vertilgen und junge Katzen und besonders die Kater haben nochmals einen höheren Energiebedarf.

Achte auf sein Aussehen (man sollte die Rippen gut tasten können sie sollten aber auch nicht hervorstechen). Auf keinen Fall würde ich ihn hungern lassen, das führt nur zu der blöden Angewohnheit auf Vorrat zu fressen - das natürliche Sättigungsgefühl geht verloren.

Gruß Junia

Twinkie
31.01.2009, 01:07
Unsere Katze frisst etwa 100gr Nassfutter am Tag und ueber drei bis vier Tage vertilgt sie eine Schale Trockenfutter. Aber sie ist klein und zierlich., ein Mix aus gemeiner kanadischer Hauskatze und Angorakatze und besteht eh zu 60% aus Fell...
Als ich die 600gr Nassfutter gelesen hab war ich erstmal echt erschuettert, aber Maine Coon katzen sind in der Tat riesig, und da der Knabe sich im Wachstum befindet kann das durchaus hinkommen.

Ich haetter aber auch Probleme damit das teure hochwertige Futter zu kaufen, das sprengt wg der Menge durchaus den Rahmen den ich bereit bin fuer Katzenfutter zu investieren. Unsere Eliza isst eher wenig, von daher kaufe ich das teure/gute Futter.

TajMahal
31.01.2009, 16:41
Ich haetter aber auch Probleme damit das teure hochwertige Futter zu kaufen, das sprengt wg der Menge durchaus den Rahmen den ich bereit bin fuer Katzenfutter zu investieren. Unsere Eliza isst eher wenig, von daher kaufe ich das teure/gute Futter.


Vielleicht frisst sie wenig weil es hochwertiges Futter ist?
Das können Katzen besser verwerten, im Billigfutter sind mehr "Füllstoffe".

Sieht man auch an der Menge der Hinterlassenschaft :zwinker:

Grüßle
TM

sonnenjuwel
02.02.2009, 15:47
Also der Vater von unserem Herren ist auch riesig. Also ist das vielleicht wirklich normal. Wenn ich ihm nicht soviel geb, miaut er erbärmlich und zerlegt die Küche - ich muss dann ALLES wegräumen, was nach essen aussieht, er läuft dann echt Amok, daher glaub ich, es ist Hunger und nicht nur Gier.

Kenne ich nur zu gut.... Ich habe auch einen Maine coon Kater, der jetzt 2,5 Jahre alt ist. Im Moment ist er einfach nur verfressen. Ich kann gar nicht so schnell kucken, wie der Napf schon wieder leer ist.
Da er immer wieder Wachstumsschübe hat, wechselt das Fressverhalten immer mal: eine Zeitlang wars so wenig, dass ich mir schon fast Sorgen machte, aber wie gesagt... im Moment ist er eine Art schwarzes Loch, das alles in der Nähe verschlingt. Da kommen dann eben durchaus mal ca 600g zustande. Zur Zeit scheint er an Gewicht zuzulegen und die Statur wird endlich mal coonie-mäßig.
Ich würde ihm weiterhin soviel geben, wie er mag solange er dabei nicht einfach fett wird sondern sich immer noch gerne bewegt....

Bobbie
03.02.2009, 17:28
Hallo!

Wir haben einen nun 1-jährigen Maine-Coon-Kater. Er ist schon recht groß, aber nicht sehr schwer (hab keine Waage, kanns also nicht genau sagen). Er bekommt nur hochwertiges Futter (Bozita, Schmusy, Carny... ich wechsel immer mal) mit hohem Fleischanteil. Trotzdem frisst er mindestens 600g Nassfutter, ein Schüsselchen Trockenfutter und verlangt nach mehr.
Dementsprechend voll ist auch das Katzenklo immer. Er ist entwurmt, aber das ist eine Weile her, er lebt aber drin, also wüsst ich auch nicht, woher er Würmer haben könnte.
Jedenfalls scheint mir die Futtermenge doch sehr hoch.

Wie seht ihr das? Ist das im Rahmen? Oder sollt ich mal zum Tierarzt mit ihm?

LG

Oh oh Merlot, das erinnert mich schwer an unseren Coonie Brünchen. :lachen: Der schafft 500 g Nassfutter zzgl. Trockenfutter. Auch frisst er wie Dein süßer nur das beste vom besten, bei ihm sinds die "Gourmet Beutel".

Mittlerweile ist er 2,5 Jahre und wiegt ca. 9 Kilo; ist aber nicht dick, sondern ein stattlicher Kater mit guter Figur.

Ich darf gar nicht zusammenrechnen, was der "Kerl" mir im Monat wegfrisst. Wir haben auch noch 2 weitere Kater und zwei Hunde. Da kannst Du Dir ja vorstellen, was da an Futterkosten zusammenkommt.

Ich fände es aber nicht gut, wenn er hungern müsste, denn da kämen wahrscheinlich Aggressionen bei einem Tier auf. Deshalb machen wir die Augen zu, kaufen Gourmet bis zum Erbrechen (meist im Sonderangebot) und zücken gar nicht entzückt die Geldbörse. :zwinker:

LG
Bobbie

P.s : Brünchen ist laut TA pumperlgesund, hat weder Würmer noch sonst irgendwelche ungebetenen Parasiten.

Inaktiver User
03.02.2009, 17:51
Hallo!

Wir haben einen nun 1-jährigen Maine-Coon-Kater. Er ist schon recht groß, aber nicht sehr schwer (hab keine Waage, kanns also nicht genau sagen). Er bekommt nur hochwertiges Futter (Bozita, Schmusy, Carny... ich wechsel immer mal) mit hohem Fleischanteil. Trotzdem frisst er mindestens 600g Nassfutter, ein Schüsselchen Trockenfutter und verlangt nach mehr.
Dementsprechend voll ist auch das Katzenklo immer. Er ist entwurmt, aber das ist eine Weile her, er lebt aber drin, also wüsst ich auch nicht, woher er Würmer haben könnte.
Jedenfalls scheint mir die Futtermenge doch sehr hoch.

Wie seht ihr das? Ist das im Rahmen? Oder sollt ich mal zum Tierarzt mit ihm?

LG

Ich habe mal gegoogelt: fällt ja fast unter Großkatze (http://mcgonnigle.files.wordpress.com/2007/07/coonbig.jpg). :freches grinsen: Und denkt dran, Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal. :freches grinsen:

apfelschnecke
03.02.2009, 20:18
wow, SO groß werden die?? mein freund hat auch eine maine coon-mix-katze, die ist schon recht stattlich. frisst aber weniger als ihre schwester, die aussieht wie eine EKH. bin mal gespannt, wie es wird, wenn wir meine beiden fresssäcke mit denen zusammentun...wahrscheinlich lernen seine dann erstmal, wie man sich die menschen excellent erzieht! derzeit versuchen sie es eher mit dem "strafenden blick" und dem "liebesentzug durch umkehr". meine fahren da schon härtere geschütze auf: "maunzen bis der arzt kommt" und "tür malträtieren bis sie aufspringt".

ein freund von mir hat mal gastweise in einer wg gewohnt, deren bewohner den kühlschrank mit einer art schloss sichern mussten. die haben ALLES gefressen, an das sie gelangen konnten. allerdings bekamen die auch so minimale portionen, dass mir das herz schmerzte.

Love77
04.02.2009, 09:50
Hm, Kazten können ständig fressen, 600 g Nassfutter finde ich viel zu viel sorry. Wenn es dannach gehen würde, dann würde mein Kater auch 1 Kg fressen.

izzie
04.02.2009, 10:09
Hm, Kazten können ständig fressen, 600 g Nassfutter finde ich viel zu viel sorry. Wenn es dannach gehen würde, dann würde mein Kater auch 1 Kg fressen.Solche Katzen (Link (http://www.city-data.com/forum/attachments/new-hampshire/25528d1218908478-picture-thread-nh-maine-coon.jpg)- Link (http://mcgonnigle.files.wordpress.com/2007/07/coonbig.jpg)) werden aber nunmal nicht satt von einem Döschen Whiskas am Tag.

Inaktiver User
04.02.2009, 10:59
Solche Katzen (Link (http://www.city-data.com/forum/attachments/new-hampshire/25528d1218908478-picture-thread-nh-maine-coon.jpg)- Link (http://mcgonnigle.files.wordpress.com/2007/07/coonbig.jpg)) werden aber nunmal nicht satt von einem Döschen Whiskas am Tag.

Ist das Zufall, dass wir die gleiche Katze verlinkt haben?

izzie
04.02.2009, 11:23
Das Bild kommt in der Google-Bildersuche halt ziemlich weit vorn :smirksmile: Falls das dein Kater ist, herzlichen Glückwunsch zu diesem Prachtexemplar.

Inaktiver User
04.02.2009, 11:26
Das Bild kommt in der Google-Bildersuche halt ziemlich weit vorn :smirksmile: Falls das dein Kater ist, herzlichen Glückwunsch zu diesem Prachtexemplar.

Es ist leider nicht mein Kater, aber wir haben bei Google dann den selben gefunden und verlinkt. :lachen: Wirklich ein Prachtexemplar.

Twinkie
05.02.2009, 03:44
Es ist leider nicht mein Kater, aber wir haben bei Google dann den selben gefunden und verlinkt. :lachen: Wirklich ein Prachtexemplar.

Der wuerde euch aber dann wirklich die Haare vom Kopf fressen! Das ist ja mal voll der Brummer:freches grinsen:

merlot79
05.02.2009, 09:03
Sehr weit entfernt von dem roten Riesen aus google ist unser Herr nicht :)
NOCH ist er zierlicher, aber ich bin sicher, er legt noch zu, sein Vater ist ein Prachtkerl.
Hungern lass ich ihn auf keinen Fall, derzeit kriegen die Miezen aber 1x täglich Aldi-Futter, das ist wenigstens günstiger.
Letzte Nacht stand auf dem Herd ein Topf (mit Deckel) und einer GEMÜSEmaultasche drin - heute morgen lagen die Reste der Maultasche in der Küche!
Naja, ich werd mal sehen, bald ist eh wieder mal ein Tierarztbesuch fällig, da frag ich dann mal.

Inaktiver User
05.02.2009, 09:09
Link (http://mcgonnigle.files.wordpress.com/2007/07/coonbig.jpg)

Boah. :ooooh:

Was wiegt denn so ein Gerät?

Das reicht ja fast für einen ganzen Pelzmantel. :freches grinsen:

Inaktiver User
05.02.2009, 09:19
Ein normales Katzenklo reicht denen wohl auch nicht. :wie?:

Was nimmt man da?

Eine Zementmischwanne ausm Baumarkt? :erleuchtung:

Und eine extra Mülltonne fürs Katzenstreu?

1x halbjährl. Lieferung per LKW frei Haus?

:freches grinsen:

Inaktiver User
05.02.2009, 10:36
...

Letzte Nacht stand auf dem Herd ein Topf (mit Deckel) und einer GEMÜSEmaultasche drin - heute morgen lagen die Reste der Maultasche in der Küche!

...

Ich denke, Ihr müsst wie bei kleinen Kindern nun alles abschließen, denn er wird auch Türen öffnen. Maine Coons (http://de.wikipedia.org/wiki/Maine_Coon) holen sich ihr Fressen auch mit der Pfote aus dem Topf/Napf und fressen aus der Hand. :liebe: Da kann ein Topf dann noch so tief sein.


Ein normales Katzenklo reicht denen wohl auch nicht. :wie?:

...

Für meinen Kater - Feld-Wald-und-Wiesen-Katze - musste ich letzthin ein größeres Katzenklo besorgen. Aber ein Maine Coon passt da nie rein. :freches grinsen:

merlot79
05.02.2009, 15:42
Ähm, ja wir haben ein RIESEN-Katzenklo. Da könnt ein Mensch fast rein gehen :)
Und mir ist schon klar, dass Coonies angeln. Irgendwie dacht ich aber, dass sie GEMÜSE jetzt nicht so verführerisch finden, die FLEISCHmaultaschen waren sicherer verwahrt :)

Inaktiver User
05.02.2009, 21:03
Hallo!

Wir haben einen nun 1-jährigen Maine-Coon-Kater. ...

Eine Maine Coon ist erst mit etwa vier Jahren ausgewachsen. Das wird noch spannend. :lachen:

apfelschnecke
05.02.2009, 21:08
kater werden bis neun kilo, sagt wiki. also der dicke auf dem bild wiegt bestimmt mehr. der hat ähnliche ausmaße wie mein köti, und der hat stolze 14 kilo. wenn man mit so einem dicken coonie zum tierarzt geht, muss der dann an die leine? oder in so eine box (http://www.hundeleinen.de/catalog/images/gulliver.jpg)

Inaktiver User
06.02.2009, 07:21
Hallo!

Wir haben einen nun 1-jährigen Maine-Coon-Kater. Er ist schon recht groß, aber nicht sehr schwer (hab keine Waage, kanns also nicht genau sagen). Er bekommt nur hochwertiges Futter (Bozita, Schmusy, Carny... ich wechsel immer mal) mit hohem Fleischanteil.
Die "hochwertigen" Futter die Du da beschreibst, haben eine Fütterungsempfehlung von 400g pro Tag für eine 4kg Katze. Demzufolge muss ein großer Main Coon mit schon fast 6 oder 7 kg noch mehr reinhauen und da sind 600g dann normal.

Ausserdem darfst Du "Fleisch" oder "mit viel Fleisch" auf den Katzenfutterdosen nicht in deiner Phantasie mit dem Hühnerbrustschnitzel in der Fleischtheke bei EDEKA gleichsetzen. "Fleisch" in den oben genannten Futtern ist im Normalfall Lunge, Blutgefäße, Sehnen und Bindegewebe, also Schlachtabfall, den man nicht in die Fleischtheke bei Edeka legen kann. Der wird zu Tierfutter vermanscht. Alles schwer verdaulicher Inhalt, wovon die Katzen bergeweise fressen müssen, um satt zu werden. Wäre viel "Fleisch" nach unseren Vorstellungen drin, reichen 150-200g Nassfutter pro Tag für eine große Katze.

MorningStar1
06.02.2009, 08:26
Ich hatte auch mal einen riesigen Maine Coon Kater, der fraß schon auch so um die 450 Gramm Nassfutter am Tag und dazu nebenbei Trockenfutter.

War auch nicht fett.

merlot79
06.02.2009, 09:02
Die "hochwertigen" Futter die Du da beschreibst, haben eine Fütterungsempfehlung von 400g pro Tag für eine 4kg Katze. Demzufolge muss ein großer Main Coon mit schon fast 6 oder 7 kg noch mehr reinhauen und da sind 600g dann normal.

Ausserdem darfst Du "Fleisch" oder "mit viel Fleisch" auf den Katzenfutterdosen nicht in deiner Phantasie mit dem Hühnerbrustschnitzel in der Fleischtheke bei EDEKA gleichsetzen. "Fleisch" in den oben genannten Futtern ist im Normalfall Lunge, Blutgefäße, Sehnen und Bindegewebe, also Schlachtabfall, den man nicht in die Fleischtheke bei Edeka legen kann. Der wird zu Tierfutter vermanscht. Alles schwer verdaulicher Inhalt, wovon die Katzen bergeweise fressen müssen, um satt zu werden. Wäre viel "Fleisch" nach unseren Vorstellungen drin, reichen 150-200g Nassfutter pro Tag für eine große Katze.

Nun ja - aber sowas wie Futter aus ordentlichem Fleisch gibts nicht wirklich, oder? Im Vergleich zum Supermarktfutter mit wahnsinnigen 4% Fleisch scheint mir das Bozita-Futter sehr gut.
Naja, aber so ist das dann wohl bei meinem Riesen :)
Mir ist schon klar, dass er noch wachsen wird, ich bin gespannt wohin. Noch ist er eher zierlich, also viel Fell und wenig Körper drunter.

LG

MorningStar1
06.02.2009, 09:05
Nun ja - aber sowas wie Futter aus ordentlichem Fleisch gibts nicht wirklich, oder? Im Vergleich zum Supermarktfutter mit wahnsinnigen 4% Fleisch scheint mir das Bozita-Futter sehr gut.
Naja, aber so ist das dann wohl bei meinem Riesen :)
Mir ist schon klar, dass er noch wachsen wird, ich bin gespannt wohin. Noch ist er eher zierlich, also viel Fell und wenig Körper drunter.

LG


:freches grinsen: Da kommt noch einiges ... ist er schon kastriert? Die sind ja eher spätreif, unserer war da noch nicht kastriert. Die große Futtermenge kann durchaus was mit dem Wachstum zu tun haben.

Im Alter von 4 Jahren und mehr sehen die dann aus, wie sie "sollen".

Inaktiver User
06.02.2009, 09:12
Im Vergleich zum Supermarktfutter mit wahnsinnigen 4% Fleisch scheint mir das Bozita-Futter sehr gut.


Die 4% beziehen sich auf die namensgebende Komponente. Wenn "Hühnchen Terrine" verkauft wird, packt man definitiv 4% Hühnchen rein.Das ist der garantierte Inhalt. Der Rest Tierinhalt (Fleisch ist wie gesagt unterschiedlich definiert) variiert von Verfügbarkeit und Preis. Sprich...in der "Hühnchen Terrine" kann im Januar neben 4% Huhn noch 60% Hasenteile drin sein, während im Februar 60% Rindteile drin sind. Daher auch oft die Verweigerungshaltung der Katzen, die doch im Januar noch die "Hühnchen-Terrine" so begeistert gefressen haben und nu beleidigt abziehen.

Besser machen es da andere Hersteller, die 100% von ein und demselben Tier garantieren, was aber nicht gleichbedeutend mit besseren Inhaltsstoffen ist.

Bozita ist da leider auch nicht gehaltvoller. Wie Du auf dem Inhalt lesen kannst, sind die Hauptbestandteile Lunge und Kehle. Beides "Fleisch", hat aber nichts mit dem Hühnerbrustschnitzel zu tun, was uns beim Namen "Fleisch" vorschwebt. Beides Schlachtabfälle mit geringer Verdaulichkeit, wie die hohen Fütterungsempfehlungen von über 400g zeigen.

MorningStar1
06.02.2009, 09:14
Was mir noch gerade eingefallen ist, weil "Fleisch" hier das Thema ist:

Unser Maine Coon hatte immer mal wieder Probleme mit dem Fell. Kratzte sich teilweise halb handtellergroße Stücke Fell in kürzester Zeit weg.

(Tierarzt war nicht hilfreich damals.)

Das kann uU auch an zuviel Eiweiß liegen - also beobachten. Das kam dann auch später erst. Ist natürlich ein Jammer ...

Inaktiver User
06.02.2009, 09:36
Das kann am Futter liegen, meistens am TroFu. Die altbekannten Sorten sind mit allergieauslösenden Stoffen (Farbstoffe, Getreide, Gluten, Soja - letzteres blumig unter "pflanzliche Eiweißextrakte" versteckt) vollgepackt. Eine Umstellung des Futters bringt da meistens schon die Lösung. Eiweißallergie (bestimmte Eiweiße) gibt es auch, aber eher sehr selten.

merlot79
11.02.2009, 16:29
@mib: du scheinst dich auszukennen mit Futter? Was würdest du denn empfehlen? Mir ist schon klar, dass da nix von der Hühnerbrust drin ist. Barfen wäre eine Alternative, die für uns aber nicht in Frage kommt (ich bin Vegetarier und hasse Fleisch :) Die meisten Futtersorten haben nur Abfallprodukte drin, ich wollte kein Futter, dass mit Getreide als *Füllstoff* versehen ist.

Ach ja - mein Herr ist noch nicht kastriert, er ist noch ein *Junge* irgendwie. Sieht auch vom Gesicht noch sehr kindlich aus.
Bisher markiert er auch nicht.

MorningStar1
11.02.2009, 16:37
Ach ja - mein Herr ist noch nicht kastriert, er ist noch ein *Junge* irgendwie. Sieht auch vom Gesicht noch sehr kindlich aus.
Bisher markiert er auch nicht.

Genau wie meiner damals! :lachen: Ich glaub, mit 19 Monaten wars dann soweit. Er hatte einen Perserteppich zusammengeschoben und ihn als "Kätzin" mißbraucht.

Dann gings aber rucki-zucki!

Ich würd auch, wenn Du es schaffst, so lange warten, sie werden einfach superschön so. Und diese Rasse ist "spätreif". Also, so lange er kein Problem macht, hatte ich auch keines.

Inaktiver User
12.02.2009, 07:12
@mib: du scheinst dich auszukennen mit Futter? Was würdest du denn empfehlen? Mir ist schon klar, dass da nix von der Hühnerbrust drin ist. Barfen wäre eine Alternative, die für uns aber nicht in Frage kommt (ich bin Vegetarier und hasse Fleisch :) Die meisten Futtersorten haben nur Abfallprodukte drin, ich wollte kein Futter, dass mit Getreide als *Füllstoff* versehen ist.



Beim Nassfutter würde ich gucken, dass die Fütterungsempfehlung für Katzen mit 4-5kg bei 200-300g am Tag liegt. GRAU bietet bspw. solch ein Futter an (gibt es in vielen Läden, u.a. auch online bei Zooplus oder direkt beim Hersteller im Shop). Es sollte möglichst nichts von "Ölen, Fetten, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker" auf den Etiketten stehen.

Wenn Du oder Mann/Freund (?) sich durchringen kann, würde ich 1x die Woche Rohfleisch-Tag machen. Also z.B. die besagte Hühnerbrust kaufen (ich nehm die einzeln abgepackten von LIDL oder ALDI, da preismäßig noch im Rahmen). Die in gulaschgroße Stücke schneiden, vorher noch kurz unter heißes Wasser halten (nicht kochen!) und ab ins Schälchen. Den anderen Teil kann man sich ja selber machen.

Alternativ geht auch Rindergulasch (teuer), Hühnerherzen-oder mägen. Kann man so wie es ist roh geben, keine Sorge wegen Salmonellen oder so.

Beim Trockenfutter ist leider fast alles in den herkömmlichen Läden und Discountern Schrott. Fleischabfall, Tonnen von Getreide, Soja, Zellulose, Farbstoffe etc.. Die meisten Futter sind in der Ziervögel-Abteilung besser aufgehoben, aber nicht bei Fleischfressern wie Katzen. Hier muss man für hochwertiges Futter im Regelfall auf Importware zurückgreifen. Perfekt sind getreidefreie Trockenfutter, die Kohlenhydrate vor allem aus Kartoffeln generieren und ansonsten natürlich einen hohen Fleischanteil haben.

Verlinken darf man ja hier irgendwie nicht :zwinker:, aber schau dich mal bei catscountry.de, pfotino.de und sandras-tieroase.de um. Die dortigen Angebote sind fast alle mehr oder minder aus meiner Sicht uneingeschränkt empfehlenswert. Allerdings muss man auch sehen, dass die Preise höher sind. Logisch...warum kostet wohl Hühnerklein für uns nur 1/3 des Preises wie Hühnerbrust? Weil Hühnerklein kaum Fleisch hat, während Hühnerbrust zu 100% daraus besteht. Viel Fleisch = hoher Preis. So ist das nunmal. Billiger Schrott = günstiges Futter.

merlot79
12.02.2009, 14:14
Danke MIB! Fleischtag kommt nicht in Frage, ich müsste kotzen, wenn in meinem Kühlschrank rohes Fleisch liegen würde. Nicht mal mein Mann darf zu Hause Fleisch essen :) Die Katzen können froh sein, dass sie nicht von Gemüse ernährt werden :)
GRAU ist ja sauteuer! Ich werds aber mal probieren, ob er dann tatsächlich weniger frisst. Er frisst nämlich vom ALDI 4%Fleisch-Futter nicht mehr, als vom Bozita oder Schmusy. Und wenn er mir vom Grau auch 3 Packungen am Tag frisst, dann bin ich echt bald arm.

Inaktiver User
13.02.2009, 06:21
Bei Zooplus kannst Du 12% Rabatt erschnorren :zwinker:

Zum einen gibt es ständig einen 10% Gutschein, den Code findet man auf Schnäppchenseiten. Und zusätzlich bekommt man bei Lastschriftverfahren weitere 2% Rabatt.