PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Opel Agila - wer hat Erfahrung damit?



Tszimisce
25.01.2009, 17:24
Mir steht demnächst bevor, daß ich mir ein neues Auto, besser gesagt überhaupt eines kaufen muß. Ich habe mich ein wenig umgesehen und mir gefällt der Opel Agila Edition ziemlich gut. Hat eine von euch dieses Auto und kann mir sagen, ob das empfehlenswert ist? Manchmal haben ja ganze Marken so ihre Tücken...

Inaktiver User
25.01.2009, 17:34
Mein Vater hat sich inzwischen schon den zweiten in Folge gekauft und ist seeeeeehr zufrieden! Und ich finde: inzwischen sind sie sogar ein wenig hübscher geworden.

Aber vielleicht gibt es noch genauere Tipps von Leuten, die wirklich eigene Erfahrung haben und nicht "aus zweiter Hand" etwas beisteuern müssen.

LG, Orlando

calypso68
26.01.2009, 15:30
Ich hab jetzt den 2. in der alten Ausführung. Mit dem 1. war ich super-zufrieden. Der wurde zu Schrott gefahren (nicht zu mir). Keine Frage, ich kauf mir wieder einen.

Das 2. ist ein absolutes Montagsauto, obwohl es erst knapp 1 Jahr alt war bei Kauf.

Ich war schon -zig mal in der Werkstatt in den letzten 1,5 Jahren.

Tja, was soll ich da raten? Keine Ahnung. Mit dem Neuen hab ich allerdings keine Erfahrung.

Kraaf
26.01.2009, 15:53
Ist der Opel Agila nicht ziemlich baugleich mit dem Suzuki Splash? Der eine wird in Polen zusammengeschraubt, der andere bei Suzuki in Ungarn.

Ich würde daher Preise/ (Grund-)Ausstattungspakete und Finanzierungs(sonder-)angebote vergleichen.

Ansonsten, Autokauf ist immer spannend. Viel Spaß dabei! :smile:

nette Grüsse,
Kraaf

HexeVersteckse
26.01.2009, 17:39
Hier - hallo - ichichich!

Seit September habe ich einen!
Den mit dem kleinsten Motor, also 1,0.
Vorgängerwagen: Opel Vectra Caraven, fast 11 Jahre alt.

Bis jetzt fand ich erst einen Nachteil:
noch in keinem Auto ist mir im Winter so dermaßen die Scheibe von INNEN angefroren!
Abkratzen von Außen - durch die Höhe der Scheibe hängt man klamottenmäßig ganz gut am Auto.

Aber - es ist ja nicht immer Winter! :freches grinsen:

Er ist bequem zum Sitzen, schöne Einstiegshöhe, meine 2 Kinder haben hinten gut Platz, meinem Mann (1,87) ist er auch hoch genug.
Der Kofferraum, der nicht nur im Vergleich zum Kombi winzig ist, reicht für eine Klappkiste, die Rückbänke lassen sich rasch umlegen, bzw. ich werfe die Einkäufe, die hinten nicht reinpassen, auf die Rückbank.

Gewöhnungsbedürftig:
# die Schaltung - sehr gerade Schaltwege, hakt manchmal
# das Piepsen beim Blinken - ich höre die Musik jetzt wieder lauter :zwinker:
# die Anordnung der Scheibenwischer-Schalter - das war im Opel Vectra gaaanz anders, da brauchts noch ein bisschen, bis ich das blind mache
# Einparken - aber das konnte ich noch nie und ich muss einfach üben, weil das kürzere Auto sich doch anders lenken und rangieren lässt

Der Verbrauch:
ohne Winterreifen habe ich, bei fast ausschließlichem Stadtverkehr, ca. 5,8l (Superbenzin) verbraucht,
jetzt, mit Winterreifen liege ich so bei 6,3l.

Wenn ich nochmal aussuchen würde, nähme ich den nächstgrößeren Motor, da ist man einfach schneller weg - aber da ich noch keine Abwrackprämie für meinen Frosch (ich habe das Auto in diesem genialen Grün) bekomme, fahre ich ihn noch ein bisschen. :ooooh::freches grinsen:

Das war jetzt mal ganz schnell mein Eindruck, kannst gerne nachfragen.

HexeVersteckse

Tszimisce
26.01.2009, 17:54
Wow, klasse, vielen Dank für eure Antworten!

Finanziell ist das Auto kein Problem für mich, da ich ja auf Mehrwertsteuererstattung bauen kann. Aber es ist mir wichtig, daß es solide ist und nicht nur pures Plastik. Winter wird zum Glück auch kein allzu großes Thema sein, ich ziehe nach Montenegro und da sind's Ende Januar 11 Grad :-)

schluppi
04.02.2009, 12:19
Hallo, zwar fahre ich keinen, aber du kannst mit jedem Auto auf die Nase fallen. Da spielt es keine Rolle, welche Marke, oder welcher Typ.
Wichtig ist, das dir das Auto gefällt. Daher auch eine Probefahrt. Oder miete dir solch ein Auto übers Wochenende.

Deine Erfahrungen sagen dir dann, ob es okay war dieses Auto zu kaufen, oder nicht.