PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Streß bei meinem Hund vermeiden



qahira
22.01.2009, 10:56
Hallo

mein hund leidet unter epileptischen anfälle, die zwar nicht sehr häufig auftreten, aber trotzdem versuche ich jeglichen streß von ihm fernzuhalten
jetzt heiratet aber meine schwester demnächst und sämtliche verwandte faheren hin, so dass ich keinen "dog"sitter habe und ihn wohl mitnehmen werde
habt ihr vielleicht tipps, wie ich ihm die 5 stunden anfahrt und fremde umgebeung ( wir bleiben ein paar tage ) so angenehm wie möglich machen kann ?
danke schon mal im vorraus

Inaktiver User
22.01.2009, 11:22
Hallo qahira,

wenn wir mit unserem Hund längere Strecken fahren, machen wir ungefähr alle zwei Stunden eine etwas längere Pause (ich lese auch immer wieder, daß das auch empfohlen wird). Das tut nicht nur dem Hund gut, sondern auch dem Halter. Unserer Hündin biete ich bei der Gelegenheit auch immer was zu trinken an - ein kleines Leckerchen ist auch oft dabei, weil sie so schön brav war :smirksmile:.

Wir waren auch schon mit ihr bei Festen und haben uns nach Möglichkeit eher in eine Ecke gesetzt oder an das nicht so gut besuchte Ende der Tafel, weil man dort ein kleines Lager für den Hund bereiten kann und auch nicht andauernd jemand vorbeiläuft.

Für den Urlaub haben wir vor Jahren sowas ähnliches wie das hier (Klick (http://www.miligedo.de/images/produkte/52-i-28.jpg)) gekauft, was allerdings auch ganzjährig in unserer Wohnung steht und für den Urlaub dann zusammengefaltet wird. Das Lieblingskissen hat darin auch noch Platz. Falls Du so eine Hundebox kaufst, solltest Du Deinen Hund natürlich vorher daran gewöhnen, aber das weißt Du ja sicher :smirksmile:. So ein Teil läßt sich auch prima bei einer Feier aufstellen (falls Platz da ist) und der Hund hat eine Rückzugsmöglichkeit.

Ansonsten fällt mir nur noch ein: so viel vertraute Dinge mitnehmen wie möglich (Napf, Futter, Decke/Kissen, evtl. Spielzeug) und auch während der Feier ab und zu mal einen kleinen Spaziergang einlegen. Das vertreibt evtl. aufkommende Müdigkeit :smirksmile: und Platz für Essen vom Büffett ist dann auch wieder :freches grinsen:.

Viel Spaß bei der Hochzeit und alles Gute :blumengabe:

Inaktiver User
22.01.2009, 11:36
Wie wohnt ihr denn da??

Vielleicht wäre es für ihn netter, wenn der Hund in der Wohnung bleiben könnte und nicht mit auf die Feier muß??
Ich glaube, mein Hund würde das bevorzugen. Gerade eine Hochzeit ist doch sehr laut und turbulent!:knatsch:

Dann evtl. lieber mal zwischendurch die Feier für einen Besuch beim Hund verlassen.
LG
Finja:blumengabe:

Inaktiver User
22.01.2009, 11:39
auf jeden fall die vertraute decke und das vertraute futter mitnehmen.

auch während der feier öfters mal rausgehen und die kinder zur seite nehmen und darauf hinweisen, dass sie nicht schnell, frontal usw. auf den hund zugehen sollten.

ganz wichtig: betrachte die reise als das normalste der welt. habe kein mitleid und betüttel den hund nicht. bei unsicherheiten orientiert sich der hund am frauchen. er beobachtet was das frauchen macht. wenn der hund also agnst hat und du fängst an ihn zu bemitleiden und zu umhegen merkt er, dass er recht hat. du verhälst dich in seinen augen anders und er denkt: aha ds ist also doch was anders.
also freu dich auf die reise. deinen stress bemerkt der hund auch. und sei so normal wie möglich.

zu den fahrpausen: ich meide raststätten. ich fahre immer zu den autohöfen. die sind etwas weiter weg aber meistens auch nicht mehr als 5 km von der autobahn. sie sind auch ausgeschildert. dort gibt es eine große tankstelle und meistens ein restaurant. und sie liegen meistens am feldrand. so kann man da einfach mal ruhig 15 minuten mit dem hund im feld laufen. ihn rennen lassen. auf raststätten ist mir zu viel stress.

viel spass auf der hochzeit :blumengabe:

qahira
22.01.2009, 18:04
also auf die hochzeit nehme ich ihn auf keinen fall mit, viel zu viel gewusel und auch zu laut, aber meine schwester hat einen hundesitter für diese zeit organisiert
in die ferienwohnung will ich sein körbchen ( auch wenn es einigen platz im auto wegnimmt :zwinker: ) mitnehmen
ich hab mal was von bachblüten gelesen, weiß aber nicht ob das was hilft oder nur humbug ist :wie?:
danke jedenfalls für die tipps

coryanne
22.01.2009, 18:45
ist der hund denn gar nicht gewohnt, mal zu verreisen? ich denke, normalerweise duerfte ihm die ganze prozedur, so wie du geschildert hast, nichts ausmachen... in der wohnung hat er es doch gut... unser hund bliebe so sogar alleine fuer ein paar stunden. dass man eigene decke und futter mitnimmt halte ich fuer selbstverstaendlich! ich denke, dass muesste auch ohne bachblueten klappen! ansonsten kannst du das auch versuchen. es gibt einen ratgeber: bachblueten fuer hunde!

qahira
22.01.2009, 19:45
ist der hund denn gar nicht gewohnt, mal zu verreisen?

nein, normalerweise kann ich ihn zu meinen eltern geben, die haben selber einen hund
dazu kommt, dass ich am stadtrand wohne und er schon völlig nervös wurde, als ich einmal mit ihm in die stadt bin
aber vielleicht bin ich auch etwas überbesorgt :zwinker:

Inaktiver User
22.01.2009, 21:03
Ich habe auch einen Hund, der bei zuviel hundischer Aufregung eine Art der epileptischen Anfälle bekommt.

Aufregende Momente sind für sie erstmal anders, als ich sie wahrnehme.

Es könnte ja auch sein, dass ein Mehr an Stress für ihn bedeutet: "Meine Familie fährt ohne mich weg"........... Auch wenn du meinst, ihn in vertraute Umgebung abzugeben.

Wasser mitnehmen, Pausen einhalten, wie schon gesagt, möglichst bequem machen.

Bezüglich Bachblüten sind mir die Rescue Notfalltropfen, zu gebrauchen auf stressigen Autofahrten, bekann.

coryanne
23.01.2009, 02:54
vielleicht kannst du auch vorher mit ihm schon ein bisschen autofahren ueben... oder ist er das gewohnt?

es kann schon sein, dass die trennung vom halter mehr stress bedeutet als mitzufahren...

es ist uebrigens gut, den welpen in alle situationen zu bringen, die er spaeter als erwachsener hund auch "durchstehen" soll (nur mal so am rande, vielleicht fuer den naechsten hund), d.h. in die stadt gehen, an stark befahrenen strassen spazierengehen, aufzug fahren, in geschaefte gehen (in die er hineindarf), mit kinder spielen , auf verschiedenen untergruenden laufen, bruecken, etc. um so gelassener nimmt der erwachsene hund solche gegebenheiten spaeter...