PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Noch mal ein Pinkelproblem...



Mampf
09.01.2009, 16:43
Hallo an alle!

Wir haben in unserem Haushalt ein Problem mit einer Katze (sie ist acht Monate alt).

Sie pinkelt gern auf Sofakissen, Decken und Katzenkissen, die auf dem Sofa liegen. Das macht sie nicht jeden Tag, aber wenn zum Beispiel eine Decke auf dem Sofa liegt, ist diese nach drei/vier Tagen vollgepinkelt.

Zur Vorgeschichte der Kleinen: Wir haben sie aus dem Garten mitgenommen, als sie ca. drei Monate alt war. Die Kleine war krank und wir haben sie zu Hause gesund gepflegt.

In den ersten beiden Tagen war sie so schwach, dass sie im Transportkorb geschlafen hat, welcher auf einem der besagten Katzenkissen stand. Da die Kleine (sie ist wirklich noch winzig, deshalb nenne ich sie so) nicht aufstehen konnte und aber immer mal ihre Blase entleeren musste, hat sie das eben auf dem Kissen getan.

Als sie wieder auf den Beinen war, ist sie ohne Probleme auf´s Katzenklo gegangen, was sie auch heute tut- wir haben ihr nicht gezeigt, wie das funktioniert; sie hat es von allein kapiert (schlaue Katze...:smirksmile:)

Ansonsten ist sie sehr aufgeweckt, spielt gern (auch gern allein mal mit einer Spielzeugmaus), frißt ordentlich, entledigt sich ordentlich ihrer Stoffwechselenprodukte, ist frech und verschmust- also alles in Ordnung.

Nur eben das Ding, dass sie nach längerer Vorlaufzeit immer wieder auf Decken oder Kissen pieselt. Ich denke nicht, dass sie das mit Absicht macht- ich glaube eher, dass sie durch die erste Zeit bei uns, wo sie so krank war, drauf geprägt ist.

Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, ihr das noch abzugewöhnen (aber bitte nicht mit der Nase reintunken- das finde ich mehr als daneben)? Oder ist das so tief im Hirn verankert, dass es sinnlos ist, was zu machen?

Zur Zeit liegt fast nix mehr auf dem Sofa, außer ein Katzenkissen, das aber trocken ist. Das benutzen die Katzen (wir haben noch zwei andere, mit denen sie sich gut versteht, zum Glück) abwechselnd zum schlafen. Ich/Wir kontrollieren regelmäßig, ob es trocken ist.

Im Sommer hatten wir das Problem, dass wir anfangs gar nicht mitbekommen haben, das die Kleine immer auf das Zeug pinkelt und der entstandene Geruch war mehr als höllisch. Wir haben das Sofa gereinigt, damit es nicht ganz versaut ist und diese Aktion war auch erfolgreich.

Also, falls jemand eine Idee hat, dann würde ich mich über Antworten sehr freuen. Falls mein Anliegen nicht in die Tat umzusetzen ist, dann bedanke ich mich einfach für´s Lesen.

Ich habe übrigens einen eigenen Strang aufgemacht, weil mein/ unser Problem so konkret ist, dass ich nix für mich aus den anderen Pieselsträngen mitnehmen konnte.

Liebe Grüße von Mampf. :blumengabe:

Noodie
09.01.2009, 22:28
Hallo Mampf!

Niemand hier wird dir raten ihr die Nase ins bepinkelte Kissen zu tunken o.ä. :zwinker: Und mit einer so jungen Katze gibt es noch alle Hoffnung das Problem zu lösen!

Meine Frage erstmal: habt ihr denn schon irgendwie versucht sie davon abzubringen auf Decken oder Kissen zu pinkeln? Das Normale, was man mit jungen Katzen macht, ist ja ein lautes, aber freundliches "Nein, nein" wenn man sie dabei sieht, und sie dann sofort ins KaKlo tragen und dort loben.

Du sagtest ja, dass das bei eurer Katze nicht nötig war, da sie das KaKlo gleich selber "entdeckt" hat, aber vielleicht fehlt ihr gerade diese genaue Anweisung von euch, dieses Aha-Erlebnis, "Achso, hier (Sofa) darf ich nicht, und hier (Klo) darf ich!" :erleuchtung:

Vielleicht ist ihr einfach nicht ganz klar dass sie nur im Klo pinkeln soll. Kann das sein?

Andere Frage: ist sie kastriert? In welchem Alter hat sie damit angefangen auf Kissen zu pinkeln? Ich frage weil meine Katze nach ihrer Kastration eine Zeit lang an immer wiederkehrenden Blasenentzündungen litt, zuerst auch nicht erkannt, und ausserhalb des Klos pinkeln ist ja ein klassisches Symptom für eine Blasenentzündung. Halte ich zwar nicht für wahrscheinlich nach dem wie du sie beschreibst, aber ich seh sie ja nicht vor mir. Hat sie noch andere "merkwürdige" Verhaltensweisen? Geht oft ins Bad/Klo, pinkelt oft aber immer nur wenig, sitzt im Bad rum, buddelt sehr lange im Streu, jammert beim pinkeln etc? Dann würd ich mal eine Urinprobe beim TA abgeben um zu schauen ob eine körperliche Ursache dahintersteckt.

Aber ich nehme an in diese Richtung hast du selber schon geschaut.

LG, Noodie :blumengabe:

Mampf
10.01.2009, 10:02
Hallo Noodie,

hab´vielen Dank für Deine Antwort.:blumengabe:


Meine Frage erstmal: habt ihr denn schon irgendwie versucht sie davon abzubringen auf Decken oder Kissen zu pinkeln?

Nein, das konnten wir bisher nicht. Sie pieselt immer drauf, wenn wir nicht hingucken. Wir stellen eben nur fest, dass die betroffene Stelle warm und nass ist...:knatsch:


"Achso, hier (Sofa) darf ich nicht, und hier (Klo) darf ich!"

Tja, die Frage ist gut. Normalerweise weiß sie, dass nur das Kaklo für solche Sachen da ist. An anderen Stellen der Wohnung macht sie das nicht.
Vielleicht ist es die Gewohnheit, weil sie während ihrer Krankheit keine andere Möglichkeit hatte und wir müssten dort ansetzen (wenn man sie denn erwischen würde...).

Gesund ist sie. Diese Richtung haben wir schon betrachtet.

Angefangen hat die Pieselei mit ca. drei Monaten, als sie zu uns kam. Wobei mir da grade einfällt, dass im Garten damals eine Decke auch nass war, weil eine Katze draufgepieselt hat. Ob das nun die Kleine war oder eins ihrer Geschwister, wissen wir nicht.

Da muss ich mich glattweg korrigieren- wenn sie schon im Garten auf Decken gepieselt haben sollte, liegt der Zeitpunkt ja noch weiter zurück...

Kastriert ist sie noch nicht. Mal sehen, wann sie rollig wird...Dürfte ja auch nicht mehr lange dauern. :engel:

Ich krame in meinem Hirn noch mal nach Idee und bedanke mich noch mal bei Dir.

LG, Mampf.

Noodie
10.01.2009, 12:57
Normalerweise weiß sie, dass nur das Kaklo für solche Sachen da ist. An anderen Stellen der Wohnung macht sie das nicht.

Ich vermute dass es sich bei ihr so im Hirn verankert hat - Klo und Decken, Kissen sind ok, andere Plätze nicht, weil ihr bei den Decken und Kissen nichts gesagt habt weil sie so krank war. Es wäre also wichtig sie jetzt dabei zu erwischen und mit dem Training anzufangen.

Vielleicht könntet ihr auch versuchen die bevorzugten Decken etc mit etwas zu besprühen was Katzen nicht mögen, Deo, Alkohol/Desinfektionsspray o.ä. Vielleicht kommt sie dann davon ab. Es gibt glaub ich auch extra Sprays, die Katzen fernhalten sollen, weiss aber nicht wie tauglich die allgemein sind bzw für eure spezielle Situation. Nicht dass dann die ganze Wohnung stinkt! :smirksmile:

Alles Gute! :blumengabe: Noodie

Violine
10.01.2009, 13:07
Ich vermute, sie riecht ihre Markierung und verstärkt diese einfach wieder. In vielen Fällen kommt man nicht drum herum, besagte Decken usw. zu entsorgen. Katzen riechen ja weitaus intensiver als der Mensch, sie wird ihren Uringeruch also sehr genau erkennen.

Solltet ihr die Kleine beim Pinkeln erwischen, könnt ihr sie mit einer Wasserspritzpistole (oder mit diesen Pflanzensprühflaschen) erschrecken. Nur leicht in ihrer Richtung sprühen, nicht direkt auf sie zielen. Dann verbindet sie das Sofa-Pinkeln mit einem Schreck und lässt es u.U. sein.

Inaktiver User
10.01.2009, 13:24
Hallo Mampf,

ich möchte mich Noodie und Vio anschliessen.

Für Deine Kleine ist es ganz normal, da drauf zu pinkeln.

Vielleicht hilft es schon, für eine Weile Kissen und Decken weg zu räumen, dann vergißt sie möglicherweise ihr Verhalten.

:blumengabe:

Mampf
10.01.2009, 15:13
Hallo!

@Noodie:

Die Idee mit den Sprays finde ich gut. Mal sehen, was dafür in Frage kommt. Beim nächsten Futterkauf im Zooladen werde ich mich mal umschauen und zur Not eine Verkäuferin mit Fragen löchern.


Ich vermute, sie riecht ihre Markierung und verstärkt diese einfach wieder.

@Violine:

Meinst Du wirklich, dass Katzen ihre Duftmarke wiedererkennen, auch wenn man das Zeug schon mehrmals gewaschen hat? Ich dachte, dass Waschen ausreicht, aber Katzen können ja viel besser riechen, von daher könnte mich Deine Sichtweise auch überzeugen...:erleuchtung:

Wasserpritzpistole u.ä. ist gut, Das wollte ich eh´mal in Betracht ziehen, weil Madame gern die Tapete zum Kratzen benutzt, wenn wir nicht hingucken und weil sie gern eine große Zimmerpflanze "bespringt" (wenn wir hingucken).


Vielleicht hilft es schon, für eine Weile Kissen und Decken weg zu räumen, dann vergißt sie möglicherweise ihr Verhalten.

@domaris: Das haben wir schon gemacht. Wir hatten zwei Monate lang keine Decken oder Kissen auf dem Sofa liegen. Als wir das geändert hatten, in der Hoffnung, sie hätte es vergessen, trat das Problem nach vier Tagen wieder auf.
Danke aber trotzdem- vielleicht sollten wir das Zeug mal noch länger in den Schrank räumen....

Habt vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde das ein oder andere sicher probieren; mal sehen, ob es klappt.

Für jeden von Euch noch: :blumengabe:

Einen schönen sonnigen Tag wünscht Mampf.

Noodie
10.01.2009, 21:17
@Violine:

Meinst Du wirklich, dass Katzen ihre Duftmarke wiedererkennen, auch wenn man das Zeug schon mehrmals gewaschen hat?

Auf jeden Fall! Wenn ich mich recht erinnere ist im Katzenurin ein Enzym dass beim Waschen mit normalen Waschmitteln oder Haushaltsreinigern nicht entfernt wird. Selbst Bleiche soll da nicht helfen. Aber es gibt dafür bestimmte Sprays die eben diese Enzyme zerlegen, so dass die Katze es dann nicht mehr als vertrauten Geruch wahrnimmt.

Hab gerade mal gegoogelt, und fand ein Produkt das sich Katzenurin Geruchentferner UF2000 nennt, von der Firma Ecodor. Bei ciao.de ist auch ein Erfahrungsbericht darüber.

Violine
10.01.2009, 22:05
@Violine:

Meinst Du wirklich, dass Katzen ihre Duftmarke wiedererkennen, auch wenn man das Zeug schon mehrmals gewaschen hat? Ich dachte, dass Waschen ausreicht,

Noodie hat es ja schon richtig beantwortet.

Katzennasen sind zwar nicht so fein wie die der Hunde, aber sehr viel feiner als unsere.

rainbow13
10.01.2009, 22:17
Mit 8 Monaten kann es durchaus schon erforderlich sein, dass sie kastriert wird.
Ich rate Dir mal einen Tierarzt zu fragen. Evtl. markiert sie ja, das könnte auch ein Grund für das "wilde Pieseln" sein.
Möglicherweise gibt sich das nach der Kastration.

Rainbow

Violine
10.01.2009, 22:21
Möglicherweise gibt sich das nach der Kastration.

Rainbow

Ich möchte niemanden desillusionieren, aber bei meiner Katze hat es nicht geholfen.

Okay, zeitweise beruhte ihre Pinkelei auf einer Blasenentzündung.

Noodie
10.01.2009, 22:25
Und die Katze von Mampf hat ja auch schon mit 3 Monaten damit angefangen, daher halte ich markieren auch eher für unwahrscheinlich.

Mondschaf
10.01.2009, 22:33
Vielleicht könntet ihr auch versuchen die bevorzugten Decken etc mit etwas zu besprühen was Katzen nicht mögen, Deo, Alkohol/Desinfektionsspray o.ä. Vielleicht kommt sie dann davon ab. Es gibt glaub ich auch extra Sprays, die Katzen fernhalten sollen, weiss aber nicht wie tauglich die allgemein sind bzw für eure spezielle Situation. Nicht dass dann die ganze Wohnung stinkt! :smirksmile:

Hallo Noodie,

das ist etwas unabhängig vom Thema hier. Aber diese Sprays würde ich ganz kritisch betrachten. Habe so etwas schonmal gesehen, das sind die reinsten Chemiebomben, die auf das Gehirn der Katze einwirken sollen. Gibt es auch umgekehrt, dass sie irgendwie positiv beeinflusst und schmusig werden. Würd ich meinem Katerchen nie antun.

Viele Grüße
Mondschaf

Noodie
11.01.2009, 09:48
Hallo Mondschaf,

da hast du sicher recht, man muss schon gucken was da so drin ist. Ich nehme an du meinst Feliway, das die Stimmung der Katze positiv beeinflussen soll?

Allerdings scheint das Produkt von Ecodor keine Chemiebombe zu sein, es hat "Wasser, fermentierte Pflanzenextrakte, Konservierungsmittel" als Inhaltsstofe angegeben. Es soll die Enzyme im Urin zerlegen, nicht irgendwie den Geruchssinn der Katze oder ihre Stimmung beeinflussen.

Die anderen "Fernhaltesprays" für Katzen kenn ich nicht, damüsste man dann mal recherchieren, was da drin ist.

:blumengabe:

Mondschaf
11.01.2009, 10:24
Hallo Noodie,

na das hört sich schon anders an. Ich dachte, es ist um die Katze von den Kissen fernzuhalten :blumengabe: Ich meinte dieses Feliway.

Mondschaf