PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ärger mit Norisbank - Eure Erfahrungen?



Inaktiver User
08.01.2009, 09:39
Hallo,

ist jemand hier, der schon längere Zeit Kunde bei der Norisbank ist? Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich habe seit ca. 2 Monaten ein zweites Girokonto bei der Norisbank. Ich habe mich dafür entschieden, da es kostenlos ist, auch wenn kein monatlicher Mindestbetrag eingeht und ich gerne ein zweites Konto haben wollte, um meine Finanzen besser zu koordinieren.

Es ging auch alles problemlos vonstatten. Ich eröffnete das Konto online, eine Filiale gibt es bei uns in der Stadt nicht. Da ich aber auch nur Überweisungen tätigen wollte, Daueraufträge etc. spielte das erst mal keine Rolle.

Nun habe ich Anfang Dezember an einem Freitag zwei Überweisungen gemacht. Beide waren in den vorgemerkten Umsätzen zu sehen. Am Montagnachmittag waren sie immer noch dort angezeigt, ohne, dass sich etwas getan hätte, was mich wunderte. Als ich am Dienstag wieder nachschaute, waren beide Überweisungen „verschwunden“. Weder in den gebuchten, noch in den vorgemerkten Umsätzen waren sie zu sehen. Daraufhin habe ich die Hotline angerufen. Die Mitarbeiterin dort checkte mein Konto auch noch einmal und sagte mir, dass die entsprechenden Überweisungen nicht vorhanden seien und ich noch einmal überweisen sollte (Computerfehler). Da es inzwischen zeitlich brenzlig wurde, nahm ich die Überweisungen noch einmal vor, aber von meinem „alten“ Girokonto aus. Hier wusste ich, dass darauf Verlass ist.

Nach ca. 2 Wochen stellte ich dann fest, dann plötzlich die verschwundenen Überweisungen auf dem Girokonto wieder aufgetaucht waren. Mit zwei Wochen Verspätung sind sie doch noch gebucht worden.

Tja, nun habe ich doppelt bezahlt und da es sich um Überweisungen handelt, kann ich das Geld nicht zurückholen. Es handelte sich um Überweisungen für online gekaufte Weihnachtsgeschenke, die nicht billig waren. Im Moment bin ich am Verhandeln mit den Verkäufern, dass diese mir das doppelt gezahlte Geld zurücküberweisen. Nun behauptet aber die eine Verkäuferin, sie hätte nur einen Geldeingang zu verzeichnen (seltsamerweise den verspäteten von der Norisbank), der andere Verkäufer meldet sich gar nicht.

Gibt es eine Möglichkeit, irgendwie an mein Geld zu kommen? Im Prinzip habe ich nichts in der Hand, da die Überweisungen online gemacht wurden und eine Rückbuchung bei Überweisungen nicht möglich ist. Inzwischen ist ja auch schon einige Zeit vergangen.

Da ich aufgrund dieser Erfahrungen überlege, ob ich überhaupt Kunde der Bank bleiben möchte, interessiert es mich, wie es mit der Zufriedenheit anderer Kunden bestellt ist und ob solche Pannen öfter vorkommen. Bei meiner Hausbank habe ich so etwas nämlich in all den Jahren noch nie erlebt.

Kuedl
08.01.2009, 16:04
Hallo!
Ich bin auch schon länger Kunde bei der NorisBank und hatte bisher (zum Glück) nie Ärger. Hast Du mal bei Deiner Filiale angerufen? Die müssten doch den Verlauf sehen können, wann Du überwiesen hast, wann gebucht wurde etc. Wenn die sehen, dass die Buchungen "hingen" müssten die eigentlich ihrerseits eine Rückbuchung anbieten. Ich würde da einfach mal anrufen und fragen!
Grüße!

Inaktiver User
08.01.2009, 18:47
Ich habe keine Filiale, an die ich mich wenden könnte, habe aber die Hotline für das Telefonbanking angerufen, gleich unmittelbar, nachdem die Überweisungen "verschwunden" waren. Dort war auch nichts zu sehen und die Mitarbeiterin sagte mir daraufhin, ich solle einfach noch einmal überweisen.:knatsch:

Edelherb
08.01.2009, 19:28
Geht es Dir um die Bank oder wie Du wieder an das Geld kommst? Bei zweiterem solltest Du nämlich eine ziemlich gute Position haben, schließlich wirst Du die doppelte Überweisung aus Deinen Unterlagen belegen können, und da dem ganzen keine Leistung gegenübersteht, haben sie kein Recht auf das Geld. Ist zumindest meine bescheidene Laien-Meinung, im Zweifelsfall würde ich mal einen Anwalt fragen.

Inaktiver User
09.01.2009, 06:49
Es geht mir um beides. Die Bank und das Geld. Denn natürlich hätte ich dieses gerne zurück. Das Dumme war nur, dass ich die zweite Überweisung von meinem anderen Girokonto bei meiner langjährigen Hausbank getätigt habe, da die Zahlung durch die Panne bei der Norisbank verspätet war.

Glücklicherweise hat sich jetzt ein Geschäftspartner bei mir gemeldet, der mir die doppelte Zahlung zurück überweist. So wird mir wohl Ärger mit der Bank, Anwalt, etc. erspart bleiben.

Aber natürlich geht es mir auch um die Bank. Ich möchte schon wissen, ob ich einfach nur ein Riesenpech hatte, oder ob solche Pannen öfter vorkommen. Ich für meinen Teil habe daraus gelernt, dass ich jetzt jede Überweisung, die ich online tätige, erst einmal als pdf abspeichere, damit ich hinterher im Streitfall die genauen Überweisungdaten zur Hand habe.

Novemberwind
09.01.2009, 08:54
Bin auch schon länger bei der Bank, alles in Ordnung, guter Service, nett und persönlich.
Bei uns gibts allerdings auch mehrere Filialen. Das finde ich besser so.

Inaktiver User
09.01.2009, 09:19
Bin auch schon länger bei der Bank, alles in Ordnung, guter Service, nett und persönlich.
Bei uns gibts allerdings auch mehrere Filialen. Das finde ich besser so.

Bei mir geht leider nur online-Banking, was mir normalerweise auch reichen würde, so lange alles glatt geht. Bis zur nächsten Filiale fahre ich gut zwei Stunden.

Kuedl
09.01.2009, 10:31
Meine Filiale ist auch 1h entfernt, da habe ich einfach angerufen... Die Filialnummer findest Du auf Deiner EC-Karte, die letzten 3 Stellen hinter dem Schrägstrich der Kartennummer. Die musst Du ja auch beim Online-Banking eingeben. Ich würde dort auf alle Fälle anrufen, weil das dann direkt Bankkaufleute sind, bei der Hotline ist keine kompetente Hilfe zu erwarten...

Inaktiver User
09.01.2009, 10:44
Danke Kuedl, das mit der Telefonnummer für die Filiale wusste ich noch nicht. Wenn es wieder mal Probleme gibt, werde ich mich direkt dorthin wenden.

Edelherb
09.01.2009, 10:58
Was soll eine Filiale in einem solchen Fall denn machen, was die Dame am Telefon nicht auch tun konnte? :wie?:

Persönlich gucken, ob die Unterweisung unterm Schreibtisch liegt?

Kuedl
09.01.2009, 12:22
Warum so zickig?! Bei der Hotline sitzen nette Menschen, die allgemeine Fragen zu Noris-Bank beantworten, nicht mehr und nicht weniger. Die sind weitestgehend geschult, aber eben keine Angestellten der Bank. Wenn man direkt in seiner Filiale anruft, triftt man auf Menschen, die evtl. noch individueller bei Problemen helfen können, da sie das Konto betreuen. Hier geht es immerhin nicht um ein kaputtes Telefon, sondern um Existenzielleres... Versuch macht kluch!

Inaktiver User
09.01.2009, 12:53
Bei der Hotline sitzen nette Menschen, die allgemeine Fragen zu Noris-Bank beantworten, nicht mehr und nicht weniger. Die sind weitestgehend geschult, aber eben keine Angestellten der Bank.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Aber wenn ich die Hotline bzw. Telefonbanking anwähle, bekomme ich auch Auskünfte direkt über mein Konto. Ich muss dort schließlich auch meine PIN angebeben. Die Dame, die mir sagte, dass die entsprechenden Überweisungen von mir nicht auffindbar sind, hatte direkten Einblick in mein Konto. Ich bin schon davon ausgegangen, dass sie Angestellte der Bank ist.

Kuedl
09.01.2009, 13:07
Sicher bekommst Du da auch Auskunft über Dein Konto, die Hotline macht ja auch Kundenservice. ABER: Die Leute bei der Hotline sind "nur" geschulte CallCenter-Agents... Eine Bekannte von mir arbeitet z. B. im KundenCallCenter von RWE. Sie nimmt Aufträge an, tippt Zählerstände ein und betreut Kunden am Telefon bei Fragen. Sie ist ausgebildete Verkäuferin, hat also vorher nichts mit Strom etc. zu tun gehabt. Die Schulung für RWE dauerte 3 Wochen, danach kann man Kunden betreuen. So ist das mit allen CallCentern, manche Mitarbeiter sind mehr, manche weniger kompetent.... Von daher würde ich nochmal direkt in der Bank anrufen, versuchen kostet ja nichts. Du lässt Dich ja auch nicht von der Sprechstundenhilfe am Telefon abwimmeln, sondern möchtest bei Fragen direkt den Arzt sprechen...
Aber wie gesagt, so würde ICH es machen, ist meine persönliche Meinung, ob Du das so machst ist natürlich Deine Entscheidung.

mapp4
12.09.2011, 13:23
Da ich aufgrund dieser Erfahrungen überlege, ob ich überhaupt Kunde der Bank bleiben möchte...
Ähnliches habe ich auch erlebt, aber viel schlimmer ist, dass die Bank ihre Kunden bei der Wertstellung betrügt: erst wenn das Geld in der Folgenacht verbucht ist, kann man darüber verfügen, obwohl man werstellungsmäßig darüber verfügen könnte. Zinsgewinn: einen Tag für die Bank !!

ALSO FINGER WEG VON DER NORISBANK !

Tahnee
12.09.2011, 14:01
Und deswegen meldet man sich extra hier an? Öhm, ah ja. :pfeifend:

Inaktiver User
21.08.2012, 08:31
Die Warnung kommt für mich zu spät...
Ich hatte bisher auch keine Probleme, aber die Norisbank ist seit Juli ausschließlich Direktbank, alle Filialen geschlossen. Kein Problem, dachte ich, als der Infobrief kam, ich hab ja bloß noch das Festgeld, das im August abläuft.
Hab angerufen und gefragt, ob ich was machen muss. Nö, wird bei Fälligkeit auf das Tagesgeldkonto überwiesen.
Aha. Dann kam zwei Wwochen vor Fälligkeit ein Brief, das Geld sei für eine automatische Verlängerung vorgesehen, bis Februar :ooooh:
Wieder angerufen, d.h. ich habs versucht. Festgestellt, dass ich als Onlinekunde nicht bei meiner eigenen Bank anrufen kann, ohne eine Telefonpin. :unterwerf: Die hat mir dann ein Callcenter-Mitarbeiter zugeschickt.
Sodass ich gerade noch rechtzeitig die Verlängerung des Festgelds verhindern konnte. Am 09.08. hab ich angerufen, am 20.08. war das Geld fällig, sollte dann auf das Tagesgeldkonto gehen. Heute schau ich, das Geld klebt auf dem Festgeldkonto. Mit Zinsen. Rufe an: "Das ist doch erst im Februar fällig!"
Ich wurde etwas ungehalten, wurde mit einer anderen Mitarbeiterin verbunden, die bestätigte meinen Anruf und das Anschieben des Vorgangs am 09.08., wusste aber auch nicht, warum es nichht bearbeitet war.
Ich soll Donnerstag wieder anrufen... Bin sehr gespannt.
Zum Glück brauche ich das Geld nicht dringend, aber ich will es da raus haben und dann das Konto kündigen. :grmpf:

Inaktiver User
21.08.2012, 10:17
Hallo,

eine kurze Rückmeldung von mir dazu: Ich bin immer noch bei der Norisbank. Seit meinem Problem damals lief alles korrekt ab. Somit hoffe ich, dass es ein Einzelfall und einfach Pech war.

Inaktiver User
21.08.2012, 12:54
Hast du da schon mal was versucht, seit sie Direktbank sind?
Ich war allein genervt, dass ich nicht ohne Telefonpin anrufen konnte., bekam immer wieder Auskünfte, die sich zwei Wochen später durch Anschreiben oder Schauen aufs Konto als falsch herausstellten und nun schaffen sie es nicht in 11 Tagen, meinen Auftrag zu bearbeiten, der die Verlängerung verhindern sollte, die ich eh nicht wollte und von der ich im alten Vertrag nichts finden konnte. :unterwerf:

Sieht für mich aus, als hielten sie sich an jedem Euro fest, dessen sie habhaft sind...
Nachdem sie den Kunden angeboten haben, wenn sie weiterhin Filialen wollen, werden sie zur Postbank geswitcht.
Könnte mir vorstellen, dass sie einige verloren haben, die gern eine Filiale haben wollen.

Inaktiver User
22.08.2012, 14:41
Nein, seit sie Direktbank sind, hatte ich kein direktes Anliegen mehr. Mein Konto dort nutze ich nur für die laufenden Überweisungen und solange da alles glatt geht, habe ich keinen Gesprächsbedarf. Bisher hat es mich daher nicht gestört, dass die Filialen geschlossen sind. Allerdings hatte ich auch vorher keine Filiale in der Nähe.

kabbala69
02.06.2014, 14:00
Hallo, ich habe auch Ärger mit Telefon Banking bei Norisbank. Eine Mitarbeiterin hat eine größere Überweißung doppelt ausgeführt! Wegen angeblichen Systemfehler. Und mein Guthaben damit verbraucht komplett!! Und es dauert schon länger als 10 Tage und das Geld ist immer noch nicht zurück gebucht auf mein Konto. So was habe ich noch niemals erlebt. Und niemand fühlt sich verantwortlich. Sie verfügen über mein Geld und führen aus eigener Schluderigkeit Aufträge aus doppelt, und ich als Kunde muss dann auf das Geld warten. Werde von Tag zu Tag mit Ausreden vertröstet. Es macht wohl mehr Sinn einen Anwalt sofort einzuschalten.. Unglaublich! Nie wieder NORISBANK!!!

Anastasia1960
05.06.2014, 18:33
Bin schon 30 Jahre bei der Norisbank....hatte noch nie Probleme....

Inaktiver User
06.06.2014, 11:04
Hallo,

seit meinem Problem damals mit der Norisbank, hatte ich zum Glück keinen Ärger mehr. Somit bin ich bis heute Kunde dort geblieben.

Honigfrau
14.12.2015, 11:02
Norisbank kündigt Girokonto ohne Grund

Ich bin viele Jahre Kunde bei der Norisbank.
Mein Girokonto war immer im Plus, Gehaltzahlung regelmässig. Habe niemals den Dispo gebraucht.
Nun kündigen die mir das Konto, ohne Angabe von Gründen. Auf Nachfrage beziehen sie sich einfach auf ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Ich bin sprachlos und wirklich sauer! Ich muss jetzt in der angegebenen Frist eine neue Bank finden und alle meine Aufträge umbuchen. So eine Frechheit!

Wenn Sie dies vermeiden möchten, dann: FINGER WEG VON NORISBANK.

Tahnee
14.12.2015, 11:10
Ah ja, und auf welchen Punkt genau in ihren AGB's berufen sie sich denn genau?

moimeme
14.12.2015, 11:18
Vermutlich auf das Recht, eine fristgemäße Kündigung auszusprechen. Dafür bedarf es keiner weiteren Gründe, genauso kann der Kunde das Konto auch kündigen.

Du hast der Bank kein Geschäft eingebracht - Konto immer im Plus, keinen Dispo in Anspruch genommen - an dir hat die Bank nichts verdient.

Ärgerlich und umständlich für dich, aber nicht unüblich. Machen andere Banken auch, in unsere Beratungsstelle kommen regelmäßig Leute, denen das widerfährt.

Margali62
14.12.2015, 12:12
Üblicherweise hilft die neue Bank beim Umzugsdienst.

Honigfrau
14.12.2015, 16:58
"Ah ja, und auf welchen Punkt genau in ihren AGB's berufen sie sich denn genau?[/QUOTE]"

auf Nr. 19. Völlig allgemein, ..... Bank hat das Recht jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen".

Habe per mail gefragt, was der Grund sei - keine Antwort, nur Hinweis auf ihre AGB's. Macht mich wirklich wütend!

Honigfrau
14.12.2015, 16:59
Vermutlich auf das Recht, eine fristgemäße Kündigung auszusprechen. Dafür bedarf es keiner weiteren Gründe, genauso kann der Kunde das Konto auch kündigen.

Du hast der Bank kein Geschäft eingebracht - Konto immer im Plus, keinen Dispo in Anspruch genommen - an dir hat die Bank nichts verdient.

Ärgerlich und umständlich für dich, aber nicht unüblich. Machen andere Banken auch, in unsere Beratungsstelle kommen regelmäßig Leute, denen das widerfährt.

Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich dachte, ich habe was falsch gemacht. Habe ich dann wohl auch.... ich war zu vorbildlich!

Honigfrau
14.12.2015, 17:00
Nr. 19

Inaktiver User
14.12.2015, 19:31
Nr. 19

Dürfte AGB 19 (1) sein, Kündigung mit Frist ohne Angabe von Gründen.

Ist ärgerlich für Dich, eine Begründung wirst Du aber auf keinen Fall erhalten.

Quirin
14.12.2015, 19:32
Ist das ein kostenloses Konto? Wenn ja: Die müssen ja auch ihr Geld verdienen, wenn Du nie den Dispo verwendest, dann machen sie mit dir Verlust. Ist ärgerlich, und letztlich habe ich meine Zweifel, ob das als Begründung durchgeht, denn AGB sind in vielen Fällen ungültig, und das scheint mir im Hinblick darauf, dass eine Änderung für einen Bankkunden einen großen Aufwand bedeutet, eine überraschende und damit nichtige Klausel.

Aber um eine Sache wirst du kaum drumrum kommen: Dir eine neue Bank zu suchen.

Mitternachtsblau
14.12.2015, 20:23
Ist das ein kostenloses Konto? Wenn ja: Die müssen ja auch ihr Geld verdienen, wenn Du nie den Dispo verwendest, dann machen sie mit dir Verlust.

Das ist ja skurril...also, ich bin auch bei der Norisbank, etwa 20 Jahre jetzt und war noch nie im Dispo. Ich wäre aber nicht auf die Idee gekommen, dass sowas ein Kündigungsgrund sein könnte.

Inaktiver User
14.12.2015, 20:28
Ich persönlich gehe nicht davon aus, dass es die Norisbank noch lange gibt. Ist also vielleicht sowieso der richtige Zeitpunkt für einen Bankwechsel.

Mitternachtsblau
14.12.2015, 20:33
Ich persönlich gehe nicht davon aus, dass es die Norisbank noch lange gibt.

Warum?!

yvi68
14.12.2015, 20:45
Das würde mich jetzt auch interessieren, bin nämlich auch Kunde und eigentlich nicht unzufrieden.

Inaktiver User
14.12.2015, 21:13
Das ist ja so ein komisches Anhängsel der Deutschen, wenn die jetzt schon die Postbank wieder verkaufen, wer weiß, was dann aus der Norisbank wird. Aber das ist wirklich nur meine ureigenste persönliche Einschätzung und stellt keine wirtschaftliche Prognose dar.

Sandy258
16.03.2016, 15:02
Ich habe auch mein 2. Konto bei der Norisbank und zum Glück noch keine Probleme gehabt.
Es gibt aber mittlerweile eine Reihe von Banken die ein kostenloses Girokonto anbieten.
Mein Mann hat vor kurzem eins bei der DKB eröffnet und sich vorab hier Informationen angeeignet.
[...]

Lieben Gruß, Sandy

juhukik
16.04.2018, 16:49
...

juhukik
16.04.2018, 19:08
interessant, habe ich denn etwas verbotenes geschrieben oder wieso ist mein Kommentar gelöscht? Was und wie ich kläre, bleibt mir vorbehalten. Wieso löscht BRIGITTE wahrheitsgemäße Kommentare?

Orange
16.04.2018, 19:17
interessant, habe ich denn etwas verbotenes geschrieben oder wieso ist mein Kommentar gelöscht? Was und wie ich kläre, bleibt mir vorbehalten. Wieso löscht BRIGITTE wahrheitsgemäße Kommentare?

Das Team hat es Dir erklärt! Dieses Problem mußt Du direkt mit dem Anbieter klären.

juhukik
16.04.2018, 19:21
Welches Problem? Soll ich die Bank wieder gut machen, wenn sie schlecht ist? Oder sind negative Meinungen von der Bank hier verboten?

Schmerling
31.07.2018, 07:54
Solche negativen Kommentare sind immer heikel. Der Forumsbetreiber kann verklagt werden.