PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist das der DANK wenn man hilfsbereit und ehrlich ist???



Muemmelnine
07.01.2009, 20:26
Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute was erlebt und kann einfach nichts mehr sagen...
Und zwar:

Wir (mein Lebensgef. und ich) sind im November aus einem Mehrfamilienhaus ausgezogen, weil wir Streit mit unseren Nachbarn von unter uns hatten.

Seinerzeit war es so, dass sie uns von dem Zeitpunkt an terrorisierten, wo wir ihre Machenschaften nicht mehr mitmachten. Sprich: sie wollten unsere Versicherung betrügen und dadurch Geld abzocken. Von dem Tag an wurden wir terrorisiert und ihr krimineller Sohn tat sein Bestes noch dazu. Ich konnte meine Katze nicht mehr rauslassen aus Angst, die würden ihr was antun. Die ganze Familie ist hochgradig kriminell. Mann und Frau haben zwar nach außen hin "feine" Jobs, aber was sie hintenrum treiben ist das Allerletzte.

Nungut. In dem Haus wohnte noch eine junge Frau, mit der ich mich eigentlich gut verstand und auch öfter mal auf nen Kaffee traf. Da sie so arm ist und auch einen kleinen Sohn im Alter von 8 oder 9 Jahren hat, haben wir IMMER, wenn sie klingelte und was brauchte, es ihr auch gegeben. Mal war es Milch, mal Eier oder sonstwas. Wenn sie Fragen hatte wegen ihrer Katze, immer war ich für sie da.

Als wir dann ausgezogen sind, haben wir ihr sogar noch einen Schuhschrank, einen Teppich und Wandfarbe geschenkt. Eben weil sie keine anständigen Möbel usw. hat.

Heute dann finde ich in meinem Briefkasten ein Schreiben der Polizei: Anzeige wegen Diebstahl!!!! Tatort: eben dieses Haus / Keller bzw. Speicherraum.

Ich fiel aus allen Wolken, denn ich wusste ja gar nicht, was los war!
Zu erwähnen ist noch, dass ich die ganze Zeit SMS an diese Frau schickte, wieso sie sich nicht mehr bei mir melden würde. Nie kam was zurück. Es kam mir schon spanisch vor.

Der Polizist sagte mir dann am Telefon Folgendes:
Unsere ehemalige Nachbarin von unter uns hätte die andere Frau auf dem Speicher erwischt, wie diese in ihren Kisten gewühlt hätte. Bei der Gelegenheit hat sie dann auch festgestellt, dass ein Stuhl fehlte, der ebenfalls da oben gestanden haben muss. Und als sie sie darauf ansprach muss die doch behauptet haben, ICH hätte ihr diesen Stuhl bei unserem Auszug geschenkt!

Das gibts doch nich, oder?
Da klaut die frech heraus die Sachen, wird erwischt und sagt dann, ICH hätte ihr den Stuhl gegeben!!!!

Ist das der Dank, dass wir ihr noch Sachen aus UNSEREM Hausstand überlassen haben????

Da bin ich sowas von ehrlich und gutmütig und soll am Ende noch für eine Tat geradestehen, die sie gemacht hat????

Ich weiss von dem Stuhl überhaupt nix, noch nicht einmal, dass der da oben stand! Eigentlich haben solche Sachen da eh nicht zu stehen, da man in dem Haus einen abschließbaren Keller hat. Aber egal, soll nicht mein Bier sein. Ich jedenfalls habe ihr keinen Stuhl geschenkt und schon gar nicht einen, der nicht mir gehört!

Ich habe jedenfalls jetzt daraus gelernt, das könnt Ihr mir glauben.
Werde am Montag direkt eine Anzeige gegen diese Frau erstatten, wegen Verleumdung und falscher Anschuldigung!

Was würdet Ihr in meiner Situation tun?

Musste hier einfach mal Dampf ablassen...
Bin so fassungslos...

Sugarnova
08.01.2009, 13:18
Gegenanzeige ist gut.

Die Frau ist ein armes Hascherl, wenn sie sowas nötig hat.

Ich glaube auch nicht, dass wegen eines unbenutzten Stuhles die Gefängnistore für dich aufgesperrt werden.

schnarchstop
08.01.2009, 13:28
Das ist wirklich ein Schock, zumal das Menschenbild da ganz schön durcheinander kommt. Sowas in die Richtung ist mir auch schon passiert.

Was die Leute mit dem "feinen" Job angeht: hast du irgendwelche Nachweise für den versuchten Versicherungsbetrug ? Wenn ich das richtig verstanden habe ist der Stuhl angeblich ihr Eigentum gewesen. Vielleicht ist das aber auch gelogen ? :zwinker:


Desweiteren hast du doch gar keinen Vorteil davon, einen fremden Stuhl zu verschenken. Insofern ist die Lüge der alleinerziehenden Dame ziemlich dürftig und unwahrscheinlich.

Man kann heutzutage schon froh sein, wenn man mit den Nachbarn ein ruhiges Verhältnis hat, also quasi nichts von ihnen hört und sieht.

:blumengabe:

Inaktiver User
08.01.2009, 13:33
Das gibts doch nich, oder?
Da klaut die frech heraus die Sachen, wird erwischt und sagt dann, ICH hätte ihr den Stuhl gegeben!!!!

das weißt Du doch gar nicht.

der Polizist hat doch wiederum alle Information nur von der anderen Nachbarin.

von wem kommt denn die Anzeige?



Und ganz ruhig bleiben (auch wenn es schwerfällt und nicht ohne Ärger abgehen wird). Du hast nichts gemacht, und es wird Dir nichts passieren.

Wieso stehen denn da Dinge auf dem unverschlossenen Dachboden?

SupaWetta
08.01.2009, 13:42
eben, mummelnine; sehe es wie loenie:

die polizei sagt (erste mögliche fehlerquelle), dass die "kriminelle" nachbarin ihnen gesagt hat (zweite mögliche fehlerquelle), dass die nette junge frau gesagt hat (dritte mögliche fehlerquelle)...

warum rufst du die junge frau nich einfach an oder fährst mal vorbei und redest NETT mit ihr?! wenn sich das alles dann als wahr raustellt, kannste immer noch ausflippen.


lgS

schnarchstop
08.01.2009, 13:48
eben, mummelnine; sehe es wie loenie:

die polizei sagt (erste mögliche fehlerquelle), dass die "kriminelle" nachbarin ihnen gesagt hat (zweite mögliche fehlerquelle), dass die nette junge frau gesagt hat (dritte mögliche fehlerquelle)...

warum rufst du die junge frau nich einfach an oder fährst mal vorbei und redest NETT mit ihr?! wenn sich das alles dann als wahr raustellt, kannste immer noch ausflippen.


lgS


genauso NETT wie die SMS, die sie nicht beantwortet hat.

ich finde, die Zeiten der Nettigkeit sind in diesem Fall vorbei.

Inaktiver User
08.01.2009, 13:49
das weißt Du doch gar nicht.

der Polizist hat doch wiederum alle Information nur von der anderen Nachbarin.

von wem kommt denn die Anzeige?



Und ganz ruhig bleiben (auch wenn es schwerfällt und nicht ohne Ärger abgehen wird). Du hast nichts gemacht, und es wird Dir nichts passieren.

Wieso stehen denn da Dinge auf dem unverschlossenen Dachboden?

Bei uns stehen auch Dinge auf dem Dachboden, einfach weil der riesig ist und es Platzverschwendung wäre, wenn man ihn nicht irgendwie nutzen würde. Die Keller sind hier sehr klein, so hat jeder eine Ecke auf dem Dachboden bekommen, wo er auch noch Sachen abladen kann.
Allerdings wird hier nicht von anderen Mietern drin rumgewühlt. Man lässt die Sachen einfach da stehen und gut ist.

SupaWetta
08.01.2009, 13:50
genauso NETT wie die SMS, die sie nicht beantwortet hat.

ich finde, die Zeiten der Nettigkeit sind in diesem Fall vorbei.

hat sie die SMSen garantiert erhalten?
kann sie sich "antwortguthaben" leisten (bei prepaid)?
hat sie das handy noch?
hat sie den vertrag noch?

mir sinds eindeutig zuviele unklare dinge, um ein abschließendes urteil zu fällen.

lgS

Inaktiver User
08.01.2009, 13:55
Das ist ja lächerlich. Kommt jetzt die hinterhältige Stuhlverschenkung vor Gericht?

Kann mich Leonie nur anschließen: Ruhe bewahren. Da hast nichts gemacht. Bevor du eine Prozesslawine lostrittst, würde ich vielleicht erst mal persönlich bei den Leuten anrücken.

Kannst du die Frau nicht zur Rede stellen und ihr die Anzeige wegen Verleumdung erst mal androhen. Vielleicht gibt sie ihre Lüge zu und den Stuhl zurück und die "Bestohlene" zieht ihre Anzeige zurück. Und du könntest auf dem Weg auch herausfinden, wo der Stuhl geblieben ist. Steht der etwa bei der "armen" Frau?

Und ja, Ruhe bewahren und freundlich tun würde ich auch erst mal. Ist ja sicher alles ein "Missverständnis". Dann kommst du womöglich am schnellsten raus aus der Nummer.

:blumengabe:

Muemmelnine
08.01.2009, 16:11
Nee, also glaubt mir, mit der "Nettigkeit" ist es bei mir ein für allemal vorbei.
Zu tief sitzt die Enttäuschung und natürlich auch die Wut.
Da denkt man, man zieht aus diesem "Assihaus" weg und hat endlich seine Ruhe vor den Nachbarn von untendrunter und dann wird man noch von der anderen Nachbarin, mit der man sich gut verstand, so hintergangen!

Ich meine, da sieht man doch schon alles.
Sie wurde ertappt beim Kistendurchwühlen und der Stuhl stand bei ihr in der Wohnung und dann hat sie nix Besseres zu tun, als es mir unterzuschieben. Mir, die ihr immer geholfen und sie unterstützt hat?! Ich bin noch immer fassungslos und denke, es wäre alles nur ein böser Traum!

Und wegen meiner SMS: Ich habe sie an ihren Freund geschickt, der hat einen Handyvertrag und somit auch Guthaben!
Der ist der sowas von hörig, war ja schon monatelang in der Tagesklinik etc. Er hat damals schon oft gesagt, wenn sie ihn verlässt, bringt er sich um. Er hatte mal einen Selbstmord versucht, als er von seiner Ex verlasse wurde.
Und es ist nur logisch, wenn die im nun sowas erzählt, dass er ihr noch glaubt. Denn er hat keine eigene Meinung.
Diese Frau ist arbeitslos (nix gegen arbeitslos), geht am 31. des Monats (wenn die Leistung kommt) hin, räumt ihr Konto ab und versetzt das Geld in Klamotten. Spätestens am 02. des Monats hat sie keine Kohle mehr, weder für sich noch für das Kind. Die braucht ihren Freund nur, um ihn auszuhalten.

Und die andern Nachbarn: da könnte ich Romane schreiben drüber. Die sind sowas von kriminell, aber eben nach außen hin die feine Familie. Und allein schon die Tatsache, dass sie bei der Polizei genau angegeben haben, wann und wo sie die Tischgruppe gekauft haben (zu der der Stuhl gehört), lässt daraus schließen, dass sie nun zu tausend Prozent behaupten, der Stuhl sei für sie nicht mehr nutzbar und darauf rauswollen eine neue Sitzgruppe zu bekommen.

Ich weiss wie die gestrickt sind und bisher kamen sie mit Allem durch!
Frechheit siegt!

Wir hätten die bei Zeiten schon wegen diverser Machenschaften anzeigen sollen. Jetzt ist es zu spät. Ich war so naiv zu glauben, wenn ich da wegziehe, habe ich meine Ruhe. Aber das Gegenteil ist der Fall. Jetzt gehts erst richtig los!

Muemmelnine
08.01.2009, 16:13
Das ist ja lächerlich. Kommt jetzt die hinterhältige Stuhlverschenkung vor Gericht?

Kann mich Leonie nur anschließen: Ruhe bewahren. Da hast nichts gemacht. Bevor du eine Prozesslawine lostrittst, würde ich vielleicht erst mal persönlich bei den Leuten anrücken.

Kannst du die Frau nicht zur Rede stellen und ihr die Anzeige wegen Verleumdung erst mal androhen. Vielleicht gibt sie ihre Lüge zu und den Stuhl zurück und die "Bestohlene" zieht ihre Anzeige zurück. Und du könntest auf dem Weg auch herausfinden, wo der Stuhl geblieben ist. Steht der etwa bei der "armen" Frau?

Und ja, Ruhe bewahren und freundlich tun würde ich auch erst mal. Ist ja sicher alles ein "Missverständnis". Dann kommst du womöglich am schnellsten raus aus der Nummer.

:blumengabe:

Ich habe ihr per SMS klargemacht, dass ich das nicht auf mir sitzen lasse, habe aber ebsichtlich nicht "gedroht", sonst verwendet sie es am Ende noch gegen mich. Aber KEINE Reaktion kam zurück. Die wissen, wo wir wohnen, also bitte, da hätten sie hierher kommen können. Ist ja in der gleichen Stadt.

Inaktiver User
08.01.2009, 16:19
Ach dujemine. Du Arme.

Aber es kann doch nicht einfach jemand behaupten, du hättest einen herumstehenden Stuhl verschenkt. Da könnte doch jeder kommen.

Hat dir die Polizei gesagt, wie es weitergeht? Hast du schon eine Aussage gemacht?

Ich stelle es mir halt unangenehm vor, selbst Anzeige zu erstatten - ich würde vermutlich versuchen, das möglichst schnell aus der Welt zu schaffen.

Ich wünsche dir, dass sich die Sache in Luft auflöst und du das möglichst bald unter "Lebenserfahrung" abbuchen kannst.

:blumengabe:

SupaWetta
08.01.2009, 16:24
mehr oder weniger OT:

muemmelnine, mir gefällt irgendwie nicht, dass du zwar einerseits sagst:


...eine junge Frau, mit der ich mich eigentlich gut verstand und auch öfter mal auf nen Kaffee traf
andererseits schimpfst du über sie und ihren freund (was hat er überhaupt in dem problem, was du mit ihr hast, zu suchen?) im nächsten moment recht herb + urteilst, ohne die hintergründe auch nur ansatzweise selbst festgestellt zu haben:


Ich meine, da sieht man doch schon alles.
Sie wurde ertappt beim Kistendurchwühlen und der Stuhl stand bei ihr in der Wohnung und dann hat sie nix Besseres zu tun, als es mir unterzuschieben. Mir, die ihr immer geholfen und sie unterstützt hat?! Ich bin noch immer fassungslos und denke, es wäre alles nur ein böser Traum!

Und wegen meiner SMS: Ich habe sie an ihren Freund geschickt, der hat einen Handyvertrag und somit auch Guthaben!
Der ist der sowas von hörig, war ja schon monatelang in der Tagesklinik etc. Er hat damals schon oft gesagt, wenn sie ihn verlässt, bringt er sich um. Er hatte mal einen Selbstmord versucht, als er von seiner Ex verlasse wurde.
Und es ist nur logisch, wenn die im nun sowas erzählt, dass er ihr noch glaubt. Denn er hat keine eigene Meinung.
Diese Frau ist arbeitslos (nix gegen arbeitslos), geht am 31. des Monats (wenn die Leistung kommt) hin, räumt ihr Konto ab und versetzt das Geld in Klamotten. Spätestens am 02. des Monats hat sie keine Kohle mehr, weder für sich noch für das Kind. Die braucht ihren Freund nur, um ihn auszuhalten.

für mich passt das nicht zusammen.
genauso nicht, wie die sofortige massive "gegenwehr".

und was an
habe ihr per SMS klargemacht, dass ich das nicht auf mir sitzen lasse keine indirekte drohung (nur eben ohne konkrete benennung des vorhabens) ist, weiß ich nich.


aber ´s is wie immer: menschen sind unterschiedlich.


lgS

Inaktiver User
08.01.2009, 16:28
Ich habe ihr per SMS klargemacht, dass ich das nicht auf mir sitzen lasse, habe aber ebsichtlich nicht "gedroht", sonst verwendet sie es am Ende noch gegen mich. Aber KEINE Reaktion kam zurück. Die wissen, wo wir wohnen, also bitte, da hätten sie hierher kommen können. Ist ja in der gleichen Stadt.

Mal daran gedacht, dass sie das Handy gar nicht mehr haben könnte? Vielleicht hat sie eine neue Nummer oder gar kein Handy mehr, wenn sie doch eh finanziell so schlecht dran ist


(obwohl: irgendwie scheinen ja Handys und Zigaretten immer zu gehen:freches grinsen:)

Muemmelnine
08.01.2009, 16:38
mehr oder weniger OT:

muemmelnine, mir gefällt irgendwie nicht, dass du zwar einerseits sagst:


andererseits schimpfst du über sie und ihren freund (was hat er überhaupt in dem problem, was du mit ihr hast, zu suchen?) im nächsten moment recht herb + urteilst, ohne die hintergründe auch nur ansatzweise selbst festgestellt zu haben:



für mich passt das nicht zusammen.
genauso nicht, wie die sofortige massive "gegenwehr".

und was an keine indirekte drohung (nur eben ohne konkrete benennung des vorhabens) ist, weiß ich nich.


aber ´s is wie immer: menschen sind unterschiedlich.


lgS

Was soll denn das nun bitteschön heißen?
Natürlich wehre ich mich massiv dagegen, denn ich habe ja nichts getan!
Im Gegenteil, wir haben ihr am Tag unseres Auszuges noch 1 Schuhschrank, 1 Teppich und Wandfarbe VON UNS überlassen! Nicht Mehr und nicht Weniger!

Und dass sie das jetzt schamlos ausgenutzt hat, als sie beim Kistenwühlen erwischt wurde (laut Polizei wurde sie das ja), find ich unterste Schublade. Möchte Denjenigen sehen, der sich da nicht aufregt!

Und das hat mit "herziehen" nix zu tun. Mein Freund hat mir immer schon gesagt, dass sie nix taugt aber ich war eben so gutgläubig und habe ihr immer wieder geholfen. Der Kleine wurde zu uns zum Betteln geschickt und ich habe ihm gegeben, was er wollte. Ich habe zwar keine eigenen Kinder, aber wenn ein 8 oder 9jähriger Junge vor mir steht, sage ich doch nicht nein! Mir tat er ja auch leid. Ich bin eben ein Mensch, dem es selbst finanziell nicht gerade gut geht, aber dennoch versucht zu helfen. Ist vielleicht mein Fehler.

Und nochmal zur SMS:
Doch, das Handy besteht noch und auch der Vertrag. Ich habe ja den Sendebericht erhalten.

muenchnerin1973
08.01.2009, 16:44
kann mir mal einer auf die sprünge helfen?

ist es nicht so, dass polizei eine anzeige aufnimmt, ohne erstmal den wahrheitsgehalt zu überprüfen? ist das dann nicht sache des staatsanwalts - der schlussendlich auch urteilt, ob die sache niedergelegt bzw. vor gericht geht?

ich finde das verhalten der ex-nachbarn schon auch seltsam...

woher weißt du, wie kriminell die mieterin unter euch war? was hat das mit euch zu tun gehabt?

Muemmelnine
08.01.2009, 16:48
kann mir mal einer auf die sprünge helfen?

ist es nicht so, dass polizei eine anzeige aufnimmt, ohne erstmal den wahrheitsgehalt zu überprüfen? ist das dann nicht sache des staatsanwalts - der schlussendlich auch urteilt, ob die sache niedergelegt bzw. vor gericht geht?

ich finde das verhalten der ex-nachbarn schon auch seltsam...

woher weißt du, wie kriminell die mieterin unter euch war? was hat das mit euch zu tun gehabt?


Das habe ich oben doch geschrieben, wegen dem versuchten Versicherungsbetrug und anderer diverser Sachen, die hier nun Seiten füllen würden.

Klaro nimmt die Polizei erstmal eine Anzeige auf. Das ist mir klar, aber ich bin eben so enttäuscht, wie man in sowas mit reingezogen wird, wo man gar nix mit zu tun hat. Und dann auch noch, wo man immer so hilfsbereit war. Das ist das Schlimme!

SupaWetta
08.01.2009, 16:49
Mal daran gedacht, dass sie das Handy gar nicht mehr haben könnte? Vielleicht hat sie eine neue Nummer oder gar kein Handy mehr, wenn sie doch eh finanziell so schlecht dran ist


guck ma post #8 :smile:

lgS

Inaktiver User
08.01.2009, 16:50
guck ma post #8 :smile:

lgS

:peinlich: Oh

Aber wurde ja auch inzwischen beantwortet.:lachen:

muenchnerin1973
08.01.2009, 16:53
Das habe ich oben doch geschrieben, wegen dem versuchten Versicherungsbetrug und anderer diverser Sachen, die hier nun Seiten füllen würden.

Klaro nimmt die Polizei erstmal eine Anzeige auf. Das ist mir klar, aber ich bin eben so enttäuscht, wie man in sowas mit reingezogen wird, wo man gar nix mit zu tun hat. Und dann auch noch, wo man immer so hilfsbereit war. Das ist das Schlimme!


deine enttäuschung kann ich ja nachvollziehen...

andererseits... wer weiß, ob der text der anzeige der wahrheit entspricht? habe schräge verwandte, von daher würde es mich nicht überraschen, wenn auch die andere beteiligte von ihrer "tat" des durchwühlens nix wüsste...

auch das, was du weiter oben geschrieben hast, wg. versuchtem versicherungsbetrug, das hab ich schon gelesen. ich überlege mir, woher du das weisst?

Muemmelnine
08.01.2009, 17:18
deine enttäuschung kann ich ja nachvollziehen...

andererseits... wer weiß, ob der text der anzeige der wahrheit entspricht? habe schräge verwandte, von daher würde es mich nicht überraschen, wenn auch die andere beteiligte von ihrer "tat" des durchwühlens nix wüsste...

auch das, was du weiter oben geschrieben hast, wg. versuchtem versicherungsbetrug, das hab ich schon gelesen. ich überlege mir, woher du das weisst?

Nachdem die das mit uns versuchten, habe ich mit einer Verwandten und einer Bekannten von ihr gesprochen, mit denen sie es genauso versucht hatte, eben mit der gleichen Couch, die angeblich von unserer Katze beschädigt gewesen sein sollte. Komisch, dass genau diese Kratzer eben schon vorher hätten bei der Versicherung geltend gemacht werden sollten. Von daher weiß ich, dass es unsere Katze nicht war. Zumal sie selbst einen Kater haben und vorher auch einen Hund.

Nur mal ´ne Frage:
Wenn Euch eine fremde Katze die Couch zerkratzt, holt Ihr sie dann dennoch jedes Mal wieder von draußen rein?

Denn jedes Mal wenn ich meine Katze rief für rein zu kommen, klingelte das Telefon von unten, sie wäre bei ihnen.
Ist nicht das allein schon verdächtig?

Ich meine, wenn ein Hund mein Kind beisst, gehe ich doch nicht hin und hole ihn ihn meine Wohnung, oder?
Ist der gleiche Effekt.

Und wie gesagt, ich habe die Aussagen der anderen Leute ja auch noch. Außerdem hat der Nachbar damals ja selbst zu uns gesagt, wir melden das der Versicherung und teilen uns das Geld. Aber wir haben da nicht mitgemacht und von da an ging der Streit los.

Muemmelnine
13.01.2009, 18:01
Es ist tatsächlich so, dass die liebe Täterin nun nach eindringlicher Belehrung entdlich zugegeben hat, dass sie gelogen hat. Es täte ihr leid. Tja, wenns ihr wirklich leid tut, wieso entschuldigt sie sich dann nicht bei mir???

muenchnerin1973
13.01.2009, 20:25
Es ist tatsächlich so, dass die liebe Täterin nun nach eindringlicher Belehrung entdlich zugegeben hat, dass sie gelogen hat. Es täte ihr leid. Tja, wenns ihr wirklich leid tut, wieso entschuldigt sie sich dann nicht bei mir???


das freut mich für dich, dass sich die sache somit für dich erledigt hat! :blumengabe:

hat sie es der polizei über zugegeben? auf eine entschuldigung würde ich nicht hoffen, kann mir nicht vorstellen, dass da noch was kommt...

vg
die muenchnerin

Muemmelnine
13.01.2009, 20:42
das freut mich für dich, dass sich die sache somit für dich erledigt hat! :blumengabe:

hat sie es der polizei über zugegeben? auf eine entschuldigung würde ich nicht hoffen, kann mir nicht vorstellen, dass da noch was kommt...

vg
die muenchnerin

ja, sie hat es wohl erst zugegeben, nachdem sie nochmals eindringlichst belehrt wurde vom polizeibeamten.
danke für die glückwünsche! :-) mich ärgert die sache noch immer und ich hoffe, dieser person nie mehr zu begegnen.

Inaktiver User
14.01.2009, 17:28
Da bin ich ja mit froh, dass sich die Sache erledigt hat :smile:

Vergiss das Ganze, warte nicht auf eine Entschuldigung. Solche Leute sind es einfach nicht wert :schild genau:

Muemmelnine
14.01.2009, 18:27
Da bin ich ja mit froh, dass sich die Sache erledigt hat :smile:

Vergiss das Ganze, warte nicht auf eine Entschuldigung. Solche Leute sind es einfach nicht wert :schild genau:

Ja, da hast Du wohl Recht.

ToffiFee_67
15.01.2009, 11:01
Muemmelnine: Natürlich kann ich Deine Enttäuschung verstehen. Aber sieh es mal so: Deiner ehemaligen Nachbarin war vermutlich gar nicht klar, was sie mit ihrer Lüge lostritt als sie von der kriminellen Ex-Nachbarin auf frischer Tat ertappt wurde. Da Du ja dort nicht mehr wohnst, dachte sie wahrscheinlich, sie könne die Schuld auf Dich schieben, weil sie sich sicher war, daß die Bestohlene Dich sicher nicht anrufen würde, um Dich zur Rede zu stellen. Und jetzt ist sie natürlich zu feige, sich zu entschuldigen. Hak es ab, auf solche Würstchen kannst Du doch gut verzichten.

Muemmelnine
15.01.2009, 13:08
Am Meisten wurmt es mich ja, dass diese kriminelle Familie jetzt noch Einen auf fein macht und wegen eines Stuhls vom Dachboden so ein Trara macht! In besagtem Haus stehen abschließbare Kellerräume zur Verfügung und ich frage mich, wieso sie überhaupt ihren Kram auf den offenen Speicher stellen!

Ja, ich denke auch, dass meine Ex-Nachbarin so weit nicht dachte bei ihrer ersten Aussage, zumal die Polizei ja auch direkt eine Durchsuchung durchführte.

Bin jedenfalls froh, aus diesem Horrorhaus ausgezogen zu sein; 1,5 Jahre haben mir echt gereicht.

engelchen67
21.01.2009, 22:06
hallöchen muemmelnine,
das schlägt doch dem fass den boden aus. diese familie würde ich sagen is (..).sozial !! da kann man ja nachts garnicht mehr schlafen ,weil man soooo nette!! nachbarn hat .ich kenne das auch wenn man anderen menschen helfen möchte denen es nicht so gut geht und eine gute hausgemeinschaft will . man ist ist ja hilfsbereit ,aber das die nachbarn deine versicherung übers ohr hauen wollen nur zu ihren vorteil is ja wohl absolut der hammer was? das sind wieder die "feinen leute "die meinen was besseres zu sein aber es hinten rum faustdick hinter den ohren haben man denkt zuerst immer an das gute im menchen und eine weile später ,wird man eines besseren belehrt .seid echt froh aus diesem irrenhaus ausgezogen zu sein was die mit euch veranstaltet haben , grenzt ja schon an mobbing. hättet ihr eure katze draußen laufen lassen und der sohn von unten hätte sie eingefangen +hätte er nachher die arme mietze geknebelt , ein foto von dem tier gemacht und euch dann evtl. einen erpresserbrief geschrieben oder?! ;o) nichts is unmöglich schmunzel*