PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Große Angst vorm Versagen



Sweetjulie
25.12.2008, 19:41
Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch allen ein frohes weihnachtsfest. Bei mir selbst will selbst am 1. Weihnachtstag keine so rechte Weihnachtsstimmung aufkommen.... bin seit montag in einem Tief gelandet.
Im September fing ich an einen Führerschein zu machen, da ich ihn plötzlich aufgrund beruflicher Veränderung brauchte... Es klappte auch alles ganz gut, ich verstehe mich super mit meinem Fahrlehrer und mir macht das Autofahren auch sehr sehr viel Spaß. Soweit so gut....
Am 27.11. hatte ich die erste Prüfung, konnte nächte davor nicht schlafen, weil ich große angst davor hatte. Die Prüfung lief relativ gut bis 100m vorm TÜV - ich übersah die letzte rechts-vor-links-ecke! Ich war sehr enttäuscht von mir selbst und heulte mir die augen aus dem Kopf aber fing mich bald, weil ich mir dachte, dass ich ja fahren kann und das nächste mal eben besser aufpassen muss... ich weiß bis heute nicht wieso ich die Ecke übersehen hab.
Die nächste Prüfung wurde am gleichen tag auf den 22.12. festgelegt. Leider hatte ich nun das Pech ein neues Auto fahren zu müssen. Die Stunden davor waren der Horror. Ich habe meine ganzen Fahrstunden in einem Auto mit Diesel-Motor verbracht und nun man staune : ein Benziner. Kurz gesagt ich kam überhaupt nicht mit dem Auto zurecht, würgte dieses auto zig mal ab und mich überkam riesige Panik vor der Prüfung. Die 40 min Fahrzeit vor der Prüfung habe ich mit weinen verbracht aus Angst zu versagen - schon wieder durchzufallen. Ich weiß, dass ich mir selbst zuviel Druck aufgebaut habe aber ich kann es nicht ändern.
Seltsamerweise lief die Prüfung perfekt bis 5 min. vor schluss, es war ne komische situation und mein Fahrlehrer musste bremsen, weil ich sonst den außenspiegel eines parkenden autos hätte mitgenommen.
Seitdem bin ich völlig am Ende. Ich meine wie soll ich denn die prüfung schaffen, wenn ich immer kurz vor schluss so versage??? Ich weiß eigentlich, dass ich Auto fahren kann und das ist das Schlimmste an der ganzen Sache!!
Wenn ich mit meinem Fahrlehrer allein fahre geht das alles. Kaum ist diese bedrückende Stille im Auto werd ich hypernervös.....Schon Tage davor erfasst mich eine unglaubliche Panik! Nur was kann ich dagegen tun???
Bin irgendwie völlig verzweifelt und soooo enttäuscht von mir selbst, wahrscheinlich, weil ich sonst fast alles schaffe, was ich mir vornehme!
Einen neuen Prüfungstermin hab ich auch schon und mehr fahrstunden als vor der letzten Prüfung....
Wie soll ich das bloß schaffen???

Inaktiver User
28.12.2008, 22:41
Du wirst es schaffen!! :blumengabe:

Ich bin dreimal durch die praktische Prüfung gefallen. Ich hatte riesige Prüfungsangst. Mir zitterte das eine Bein so stark, dass mein Fahrlehrer schon eine Arzt holen wollte. Daher konnte ich nie einparken. Das war dann auch mein Prüfungsaus. Die vierte Prüfung habe ich dann geschafft, der Prüfer hatte Mitleid und hat sich nicht lange mit dem einparken aufgehalten. Dabei war er als sehr strenger Prüfer bekannt und ich hatte schon wieder voll die Panik. Aber es ging gut und ich hatte nie wieder Probleme mit dem einparken. Ausser das ich meinem Ex rückwärts in sein Auto gefahren bin und ein oder zweimal an der Garagenwand hängengeblieben bin, ist mir nie ein Unfall passiert. *aufholzklopf* :freches grinsen:

Bei dir gehen halt auch die Nerven durch. Vielleicht kannst du ja irgendwas zur Beruhigung nehmen. Aber bitte nichts illegales, ansonsten klappt das wieder nicht. :freches grinsen:

Viel Glück!!! :blumengabe:

wodolo
29.12.2008, 13:46
Hey, wer abrutscht, darf nochmal!

Einmal durchfallen ist doch kein Beinbruch. Ich habs auch erst beim dritten Mal geschafft.
Vor allem mach Dich nicht verrückt. Ich weiß schon, leicht gesagt, aber wirklich, einmal durchfallen ist normal. Und immerhin, Du hast es doch fast bis zum Schluss geschafft. Beim nächsten Mal schaffst Du auch den Rest.
Versuch doch mal, Dir vorzustellen, wie Du es schaffst und hinterher voller Stolz aus dem Auto steigst.

Alles Gute für den neuen Versuch!!!
Wodolo

Lilie76
05.01.2009, 19:41
Hi,

oh Mann, das erinnert mich an meine Situation damals - lang ists her!;) Jedenfalls lief es bei mir ähnlich wie bei Dir: Prüfung lief gut, bis ich den dummen Fehler machte und an einer Ampel nicht vernünftig bremste, und daher - die Straße war leicht abfallend - langsam nach hintenrollte, das aber nicht wirklich checkte und der Prüfer wohl oder übel auf die Bremse treten musste, damit ich nicht an den Hintermann rankam... *dooooff*... Prüfung nicht bestanden..

Danach war ich natürlich mega enttäuscht! Und da ich sowiso auch immer sehr selbstkritisch bin, hab ich mich ganz schön kleingeredet und gedacht, ich bin zu blöd zum Autofahren! Hab dann aber auch noch einige Stunden genommen und wollte es auch in jd Fall durchziehen... und ganz ehrlich: Gerade diese "Nachhilfe-"Stunden haben es total gebracht.. plötzlich bekam ich überhaupt erstmals ein AHA-Erlebnis insofern, dass ich endlich ein Gefühl für die (richtige) Gangschaltung entwickelte.... Bei der zweiten Prüfung fühlte ich mich zwar auch ziemlich unbehaglich - aber es hat geklappt!

Und das Ganze ist mittlerweile weit über 10 Jahre her! Ganz wichtig ist, bleib dran und gib nicht auf! Ich kenne einige Freundinnen, die zwar den FS geschafft haben, aber danach zu selten fuhren und (unbegründete) Scheu/Ängste entwickelten und irgendwann gar nicht mehr fuhren... Man lernt aber - auch nach der FS-Prüfung - nur durchs Üben, und mit dem Üben verliert man auch die Angst.
Mittlerweile fahre selbst ich "Dummy" wie im Schlaf :freches grinsen: und ich kann mir ein Leben ohne FS gar nicht vorstellen... Also viiieeeel Erfolg! :blumengabe:

wodolo
06.01.2009, 17:56
Hallo Sweetjulie ,
wie gehts Dir inzwischen? Wann ist die Prüfung? lass mal was hören
Liebe Grüße
Wodolo:blumengabe:

Sweetjulie
06.01.2009, 21:48
Hallo ihr lieben,

mir geht es inzwischen ein klein wenig besser... Ich hatte schon wieder Fahrstunden und heute war die beste fahrstunde meines Lebens... so wie heute bin ich noch nie gefahren... ich weiß auch nicht.. es liegt schnee und es ist glatt und ich fahr das erste mal fast perfekt! Seltsam oder????
Danke für euren lieben zuspruch!
Meine Prüfung ist am 20.1. und ich darf nicht dran denken, dass es nur noch 2 wochen sind! Habt ihr noch ein paar tipps gegen nervosität?

brighid
06.01.2009, 21:52
rescue tropfen aus der apotheke.

und das fläschen in die hoschentasche stecken.

:blumengabe:

wodolo
07.01.2009, 07:22
so wie heute bin ich noch nie gefahren
Na also, halt Dich daran fest. Denk einfach immer an diese Fahrstunde. :allesok:


Meine Prüfung ist am 20.1.

Ich werd auf jeden Fall an Dich denken und die Daumen drücken. :wangenkuss:
Du schaffst das !!!

Liebe Grüße
Wodolo :blumengabe:

Lottapippi
09.01.2009, 23:57
wollte dir auch kurz antworten! ich bin 2x durch die praktische gefallen und war beim dritten mal ein nervenwrack! ich hab sooo gezittert, ein wunder, daß ich das lenkrad halten konnte! habe es aber geschafft!
ich wünsche dir ganz viel glück und erfolg und gute nerven! :blumengabe: :Sonne:

wodolo
21.01.2009, 11:29
Meine Prüfung ist am 20.1.

:blumengabe:
Hallo sweetjulie, hast Du's geschafft? Meld Dich doch mal. Ich bin sooo gespannt.
Liebe Grüße
Wodolo
:Sonne:

Sweetjulie
23.01.2009, 10:42
Jaaaaaaaaaaaaaaaaa ich habs geschafft!!! Aber nur durch einen verdammt netten Prüfer, bei dem ich mich auch ganz doll artig bedankt habe, dass er übersehen hat, dass ich in einer 30er-Zone mit 50 einen LKW überholt habe!!!
Das Wundermittel war in diesem Falll riesen Ärger auf der Arbeit, der mich ablenkte und mich durch einen Heul-Tag am Abend vorher gut schlafen ließ! Ist doch klasse oder?

wodolo
26.01.2009, 10:49
Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !:jubel::jubel::jubel:
Na, geht doch. Und im wirklichen Leben ist es sowiso nochmal anders als mit Fahrlehrer.
Na dann : allzeit gute Fahrt!:allesok:

Liebe Grüße
Wodolo
:blumengabe::blumengabe::blumengabe: