PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silvester, Ziele und der Sinn des Lebens



BRIGITTE Community-Team
12.12.2008, 11:23
Liebe Userinnen, liebe User,

mit dem Ende des Jahres, vor allem in den letzten Stunden und Minuten, drängeln sich die Zweifel in das Bewusstsein der allermeisten - ob sie wollen oder nicht. Bin ich zufrieden mit dem, was ich erreicht habe? Was habe ich noch für Ziele? Und: Sollte ich mein Leben vielleicht etwas mehr in die Hand nehmen und besser planen?

Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy findet: Man sollte. Solange die Flexibilität nicht abhanden kommt. Warum? Das lesen Sie im Dossier (http://www.brigitte.de/liebe/persoenlichkeit/ziele-lebensplan/index.html) der aktuellen BRIGITTE (Heft 1, ab 17.12. am Kiosk).

Wie geht es Ihnen am Ende des Jahres? Nehmen Sie sich für 2009 etwas vor, was Sie eigentlich schon immer mal machen wollten? Und wie hat es in den vergangenen Jahren mit Ihren guten Vorsätzen ausgesehen?

Wir wünschen eine angeregte Diskussion!

Ihr BRIGITTE.de-Team

Inaktiver User
12.12.2008, 11:28
Jedes Jahr die gleichen Frage...

Nein ich mache da nicht mit. Keine Vorsätze, keine besonderen Pläne.

Ich hörte vor fast 5 Jahren zu rauchen auf - im September, weil ich es wollte.

Für Vorhaben, welcher Art auch immer, brauche ich keinen besonderen Tag wie Silvester.

Lalique
12.12.2008, 12:30
Richtig so, Dharma!
Für mich wird sich im neuen Jahr höchstwahrscheinlich etwas dramatisch ändern, ob ich will oder nicht!
Eventuell kann ich weiter beschäftigt werden, wenn das Geld dafür bewilligt wird.
Ansonsten heißt es: wir wünschen Ihnen einen angenehmen Ruhestand, wahlweise einen schönen Lebensabend...
Das Problem ist nur, dass ich mich für sowas noch 20 Jahre zu jung fühle und als eine der wenigen auf weiter Flur meinen Arbeitsplatz liebe.
Dass man hierzulande kerngesunde, fitte Menschen in den "Ruhestand" schickt´und die Rentenkassen mit ihnen belastet, nur aufgrund eine Anzahl von Lebensjahren, finde ich grotesk!

LG
Lalique

Inaktiver User
12.12.2008, 12:34
Dann drücke ich dir, Lalique, die Daumen, dass du noch ein wenig länger deinen Job machen darfst!

Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass es nur noch wenige Menschen gibt, die ihren Job mögen. Die gar nicht mehr lächeln und nur noch schlechte Laune haben.

Ich finde das schade, sind wir doch die meiste Zeit des Tage im Job...


Dann Wünsche ich mir mehr Lust am Job für alle die, die ihn nicht haben oder nicht mehr haben - gilt das auch?

Schönes Neues Jahr, gesundes Neues Jahr, glückliches Neues Jahr

Sonnenschein2004
12.12.2008, 13:43
Hach ja die Sache mit den guten Vorsätzen
Hab ich welche? Speziell für´s neue Jahr? Ja ..einen habe ich mir ins Auge gefasst, (Gewicht + Kondition) der vom Zeitpunkt aber nur in den Januar fällt weil ich jetzt das leckere Weihnachtsessen noch mitnehmen wollte :smirksmile:
Eigentlich hätte es also auch der 17. Mai oder so sein können.

Ansonsten bekomme ich an Silvester keine Sinnkrisen und fange auch meist nicht an zu grübeln.

Hoffe das für Dich das Jahr nicht dramatisch anfängt Lalique :blumengabe:

Ich lebe - lasse mein Leben passieren. Und wenn ich etwas ändern möchte tue ich das an jedem x-beliebigen Tag.

Ich brauche kein bestimmtes Datum.

Für mich ist es ein Tag wie jeder andere, nur das halt die halbe Welt mitfeiert.

Inaktiver User
17.12.2008, 18:39
Ich weiß noch letztes Jahr zu Silvester, genau um Mitternacht, hat mein Freund mich gefragt, welche Ziele ich für 2008 habe. Mein einziger Wunsch war, mit ihm dieses Jahr wieder Silvester feiern zu können. Damit meinte ich, das wir das ganze Jahr zusammen sind und auch in das neue Jahr 2009 gemeinsam starten.
Nun, daran wird sich nicht viel ändern, da wir wirklich zusammen Silvester wieder feiern. Zumindest auf derselben Party, denn wir sind seit 1 Woche kein Paar mehr.
Aber ich kenne meinen Wunsch schon für das neue Jahr. Wünsche soll man nicht so offen aussprechen, dann gehen sie nicht in Erfüllung, deshalb bleibt er geheim. Aber wenn ich mir etwas Wünsche oder vornehme, etwas in meinem Leben zu ändern, dann brauche ich dazu kein Silvester.
Dann fange ich einfach irgendwann im Laufe des Jahres an. Ich drücke allen die Daumen, das die Wünsche und guten Vorsätze in Erfüllung gehen.
:engel:

Inaktiver User
17.12.2008, 20:49
Ich liebe es am 01.01. aufzustehen und das ganze neue Jahr liegt noch ganz jungfräulich vor mir :Sonne:
Nun ja - zu meinen Vorsätzen der vergangenen Jahre möchte ich mich näher außern.... ich verweise nur an den inneren Schweinhund :knatsch: :freches grinsen:

MephistoHH
17.12.2008, 21:04
Gute Vorsätze für das neue Jahr habe ich nie gehabt. Entweder man nimmt sich etwas vor, zieht es durch, oder lässt es bleiben. Einen bestimmten Tag als Startschuss braucht es da nicht.
Ansonsten bin ich froh, daß ein sehr hektisches und ereignisreiches Jahr sich dem Ende zuneigt.
Ich freue mich auf ein Silvester mit Dinner for one im Fernsehen, schöner Musik und einem schönen Feuerwerk.

LG
Mephisto

Inaktiver User
17.12.2008, 21:12
Ich bin Silvester zum allerersten Mal ganz allein :ooooh:

Mein Ziel: Wachbleiben bis Mitternacht :zwinker:

Inaktiver User
18.12.2008, 13:38
Lavendelmond, schön dich zu lesen :blumengabe:
ist aber auch unheimlich spannend, reinzuschlafen... so ging's mir schon einige Male, insbesondere im Skiurlaub.

Hm... dieses Jahr werde ich Silvester zum ersten Mal wieder mit jemandem (:liebe:) feiern, also nicht nur irgendwie mit Freunden oder beim Tango.
Seltsames Gefühl, ich hab auch etwas Angst davor, was das neue Jahr uns bringt. Er möchte "uns" enger werden lassen, ich habe Angst um meine Freiheit... daher wird der Wunsch sein, dass der Spagat gelingt.

Lalique
18.12.2008, 16:43
Ich wünsche allen hier, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen, auch deiner, Tanguera!
Bedenke, was Kästner mal sagte: "ja, es ist schwer, so ein Leben zu zwein, nur eins ist noch schwerer: allein zu sein". Das sehe ich auch so, zumindest auf Dauer und dabei muss es nicht mal schwer sein!
Nur Mut zur Zweisamkeit! Bei mir klappt das schon viele Jahre vorzüglich, ohne dass ich mich unfrei fühle.
Während sich nun MEIN Wunsch fürs nächste Jahr bereits im Vorfeld zerschlagen hat...
Ich werde in den "Ruhestand" geschubst, ob ich es will oder nicht.
Wahrscheinlich habe ich ja sowieso schon Glück, dass ich bis 65 arbeiten DARF :knatsch: !
Der Staat hat kein Geld, meine Stelle wird eingespart und die Arbeit verteilt.
Eine Weiterbeschäftigung auf Honorarbasis ist nicht möglich.

LG
Lalique

Kudu
18.12.2008, 20:05
oh..bei mir ist es gerade anders.

Ich habe einen neuen Job gefunden und werde einen Nebenjob daher aufgeben..irgendwie wird das Alles neu für mich.

Spezielle Vorsätze habe ich aber nicht für das neue Jahr. Ich werde jetzt wieder mehr Zeit für mich haben und endlich nach langer Zeit mal wieder meinen Hobbys nachgehen können :freches grinsen:
Vorher war mir dies durch andere Jobs, Studium etc. nicht möglich!

Darauf freue ich mich sehr.

:-D

Inaktiver User
26.12.2008, 21:44
Hallo,

da ich einiges an mir ändern muss, hätte ich wahrscheinlich eine sehr lange Liste mit Vorsätzen und Zielen für 2009.

Aber das möchte ich nicht, erst macht man sich soviel Druck und dann ist man enttäuscht wenn man keinen oder nur einen Vorsatz umgesetzt hat.

Ich möchte die Dinge etwas ruhiger und lockerer angehen. Mich nicht mehr total verkrampft und verbissen nur auf eine Sache konzentrieren und dabei den Rest ganz in den Hintergrund zustellen, sondern auch immer den Kopf für andere Ding frei haben.

:wie?: Ohje, irgendwie klingt, dass ja auch wie ein Neujahrs-Vorsatz

Sylvia06
29.12.2008, 09:52
Also, Silvester und neue Vorsätze? Den Streß tue ich mich nicht an. Nach Wochen von Streß und Umstellung auf Winter tun ein paar freie Tag gut, mal durchschnaufen. Dann noch den Streß mit neuen Vorsätzen? Zwischen Weihnachten und Hl. 3 Könige ruht doch das Leben. Viele sind weg oder haben geschlossen. Kurse gibt es erst wieder ab Ende Januar/Februar. Was soll ich da neues anleihern können? Neee!

Letztes Jahr besuchte ich regelmäßig ww-Treffen. (Ich hatte im Juli angefangen.) Der Anstrum im Januar, um gottes Willen! Ich bin nur noch geflüchtet. Der Trubel hielt noch Wochen und bin nicht mehr hin. :knatsch:

Einen Jahresrückblick mache ich dennoch: an meinem Geburtstag Ende Januar! Am liebsten einen Tag Urlaub nehmen und in der Mineraltherme pflatschen. :zwinker: