PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahlungserinnerung von Nachbarschaft24



feuerwehrmann76
05.12.2008, 13:57
Hallo zusammen!

Ich habe eine Zahlungserinnerung von unseren Freunden bekommen. Doch dieses mal lasse ich es drauf ankommen und zähle nicht, dieses mal bin ich schlauer.



netsolutions trading FZE - Nachbarschaft24
----------------------------------------------------
Herr ********

Datum: 04.12.2008
Rechnungsnummer: NB-2381915
Kundennummer: 1649814
Zahlungserinnerung Nachbarschaft24


Sehr geehrter Herr *******,
Sie haben am 11.07.2008 eine Rechnung an die von Ihnen angegebene eMailadresse von uns erhalten.
Diese Rechnung haben Sie erhalten, weil Sie sich am 31.10.2007 auf der Website
Nachbarschaft24 (http://www.deine-nachbarn24.net) angemeldet haben.
Die erste fällige Gebühr haben Sie am 18.03.2008 bereits geleistet und haben dadurch die
Zahlungsbedingungen akzeptiert.
Leider haben Sie bis heute nicht bezahlt.
Bitte zahlen Sie den offenen Betrag innerhalb der nächsten 7 Tage.
Ansonsten sehen wir uns gezwungen ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß §§ 688 ff. ZPO gegen Sie
einzuleiten, wodurch erhebliche Kosten auf Sie zukommen. Wir hoffen jedoch, dass Sie das zu
vermeiden wissen.
Nutzungsgebühr: 54,00 EUR
Mahngebühr: 5,00 EUR
------------------------------------------
offener Betrag: 59,00 EUR
Wir bieten Ihnen eine Begleichung des offenen Betrags per Rechnung, PayPal, Bankeinzug oder PayByCall an.
Gehen Sie hierfür auf unsere Website, oder geben Sie folgenden Link ein:
http://payment.deine-nachbarn24.net/index.php?cm=1649814
Kontodaten unseres Zahlungsdienstleisters:
Zahlungsempfänger: Zentrale Abrechnungsstelle
Verwendungszweck: NB-2381915
Bankleitzahl: 85050300
Kontonummer: 3100368680
IBAN: DE72 8505 0300 3100 3686 80
SWIFT: OSDD DE 81 XXX
(Nur an diesen Empfängernamen überweisen!)
Hinweis gemäß § 286 Abs. 3 BGB:
Sie kommen spätestens in Verzug, wenn die Forderung nicht innerhalb von dreißig Tagen nach
Zugang der Rechnung beglichen ist.
Für Rückfragen stehen Ihnen unsere kompetenten Mitarbeiter per E-Mail unter
zahlstelle@nachbarschaft24.com zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von Nachbarschaft24
netsolutions trading FZE - Zaabeel Road, Karama, PO Box 124166: 124166, Dubai, ARE
Telefax: 0042 3697421239

Inaktiver User
05.12.2008, 18:03
Ähm, nimm mal lieber deine persönlichen Daten aus dem Posting raus...

feuerwehrmann76
06.12.2008, 19:17
Ähm, nimm mal lieber deine persönlichen Daten aus dem Posting raus...

Du hast recht. Danke!

Inaktiver User
06.12.2008, 19:31
Du hast recht. Danke!


Auch deinen Namen in der Anrede... :smirksmile:

feuerwehrmann76
06.12.2008, 19:34
Auch deinen Namen in der Anrede... :smirksmile:

Habe ich jetzt auch geändert:smile:

Inaktiver User
06.12.2008, 19:45
Ich lese deinen Beitrag so, dass du bereits einmal gezahlt hast.

Wenn das so ist, mach dich lieber schlau, ob du nicht damit den ursprünglichen Vertrag anerkannt hast und dich damit daran gebunden hast, also zur Zahlung verpflichtet bist!

Sicher bin ich nicht, aber ich fürchte, es könnte so sein!

feuerwehrmann76
06.12.2008, 19:52
ja habe ich, aber mache erst mal nix.

darkhell89
17.12.2008, 22:13
Was soll ich machen?
Ich hab keine Lust mehr auf diese Abzogge!
Bitte Helft mir!


Sehr geehrter Herr ***,

Sie haben am 12.07.2008 eine Rechnung an die von Ihnen angegebene eMailadresse von uns erhalten. Diese Rechnung haben Sie erhalten, weil Sie sich am 14.11.2007 auf der Website haben. Die erste fällige Gebühr haben Sie am 13.03.2008 bereits geleistet und haben dadurch die Zahlungsbedingungen akzeptiert.
Leider haben Sie die zweite fällige Rechnung bis heute nicht bezahlt.

Begleichen Sie bitte beigefügte Rechnung innerhalb der nächsten 7 Tage auf das Konto unseres Zahlungsdienstleisters. Ansonsten sehen wir uns gezwungen ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß §§ 688 ff. ZPO gegen Sie einzuleiten, wodurch erhebliche Kosten auf Sie zukommen.
Wir hoffen jedoch, dass Sie das zu vermeiden wissen.

(Bitte beachten Sie, dass der Zahlungsdienstleister lediglich die Zahlungsabwicklung vornimmt und keinerlei Auskünfte zu unserer Dienstleistung machen kann. Für alle Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit persönlich zur Verfügung.):

Zahlungsempfänger: Zentrale Abrechnungsstelle
Verwendungszweck: NB-2385466
Bankleitzahl: 85050300
Kontonummer: 3100368680
IBAN: DE72 8505 0300 3100 3686 80
SWIFT: OSDD DE 81 XXX
(Nur an diesen Empfängernamen überweisen!)

Hinweis gemäß § 286 Abs. 3 BGB:
Sie kommen spätestens in Verzug, wenn die Forderung nicht innerhalb von dreißig Tagen nach Zugang der Rechnung beglichen ist.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie derzeit aufgrund der Nicht-Zahlung auf inaktiv gesetzt haben. Das bedeutet, Sie können zwar die von uns angebotene Plattform nutzen, aber bestimmte Funktionen nicht ausschöpfen.

Bei Fragen steht Ihnen unser Support selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Support

Telefax: 0042 3697421239
-----------------------------------
Beauftragtes Servicecenter Europe:
Servicecenter
Bahnhofstrasse 33
8620 Wetzikon
Switzerland

netsolutions trading FZE

Zaabeel Road, Karama
Dubai PO Box 124166
United Arab Emirates

mkr
18.12.2008, 14:24
Garnichts, die Mail parken und gut ist es.

Inaktiver User
19.12.2008, 07:23
Juristisch gesehen wird ein nicht wirksamer Vertrag durch Zahlung auch nicht wirksam. Immer unter der Voraussetzung, dass hier wirklich kein Vertrag zustande gekommen ist.

Diese und folgende Mahnungen kann man dann also getrost im Papierkorb versenken.

Joschi40
01.01.2009, 20:08
hallo, diese sache beschäftigt mich auch schon eine weile. ich bekomme allerdings keine ominösen mails mehr, von was auch immer angegebenen absendern, da ich diese alle gesperrt habe.
nur von diesem inkassobüro. aber ich hatte die ersten 3 schreiben ungeöffnet zurückgeschickt. gestern trudelte wieder ein schreiben ein, das ich morgen ebenfalls zurückschicken werde.
vielleicht könnt ihr mir raten, ob dies der richtige weg ist. mit vielen dankesgrüßen im voraus wünsche ich natürlich noch allen ein gesundes, glückliches neues jahr, euer
Joschi40.:smirksmile:

addi83
09.01.2009, 20:48
Hallo,

ich bin angefangen Briefe der Inkassostellen zu sammeln habe jetzt 5 stck.

Joschi40
10.01.2009, 17:45
Hallo addi, und hast du die geöffnet? Wenn ja, was schreiben die. Ich habe diese Briefe wie gesagt ungeöffnet an Absender zurückgeschickt.

KHelga
10.01.2009, 22:32
Schaut doch mal hier im gleichen Forum unter 'Nachbarschaft 24 - reingefallen'. Dort findet Ihr u.a. dieses Gerichtsurteil:

klick hier (http://tech.de.msn.com/sicherheit/news_artikel.aspx?cp-documentid=12171682)

sophia49
13.01.2009, 12:12
hallo
nichts machen die haben es vor 2 jahren auch bei mir versucht, einpaarmal hintereinander, ich bin garnicht drauf eingegangen und habe nie wieder was gehört!
lg sophia

addi83
19.01.2009, 19:56
Hallo Joschi
Zuerst Zahlungsaufforderungen von 93,80€, danach sollte ich eine Vergleichszahlung tätigen von 64,-€ ansonsten bekäme ich ein Mahnbescheid. Da ich nicht fristgemäß bezahlt habe kam nun der nächste Brief nun sind es 158,84€. Der nächste wird dann wohl wieder im März kommen dann sind wieder 3 Monate um.
Gruß Addi 83

Joschi40
19.01.2009, 20:05
Hallo Addi, da sind wir mal gespannt was dann drinnen steht. Kannst uns weiter auf dem Laufenden halten.
Was, denkst du, wenn ich diese Briefe weiterhin komplett ignoriere, kommt dann auf mich zu? Steht dann mal jemand vor meiner Tür und will kassieren?
Wer was näheres weiß, darf sich gerne melden.
Tschau, bis denne.

addi83
30.01.2009, 22:09
Hallo Addi, da sind wir mal gespannt was dann drinnen steht. Kannst uns weiter auf dem Laufenden halten.
Was, denkst du, wenn ich diese Briefe weiterhin komplett ignoriere, kommt dann auf mich zu? Steht dann mal jemand vor meiner Tür und will kassieren?
Wer was näheres weiß, darf sich gerne melden.
Tschau, bis denne.
Hallo Joschi, werde mich wieder melden wenn wieder ein Brief kommt. Es wird wohl keiner vor deiner Tür stehen und kassieren kann ich mir nicht vorstellen. Inkassostelle ist zwar in Deutschland, aber der Forderer hat seinen Firmensitz in Dubai und das ist kein EU- Land und somit andere Gesetze.

Joschi40
31.01.2009, 18:19
hallo addi, danke für die antwort. hoffen wir mal das beste. vor ein paar tagen ist eine mail bei mir im spam-ordner von der inkasso-stelle gelandet, bestimmt weil die über die normale post nicht vordringen können. hab die mail auch nicht geöffnet, werde diese die tage löschen. habe auch sofort diesen absender gesperrt, in der hoffnung, dass dann irgendwelche post gleich retour geht. mal sehen, wie sichs weiter entwickelt, ich hoffe zu meinen (unseren) gunsten.
vg von joschi.

Joschi40
03.02.2009, 20:26
hallo nochmal, gestern kam bei wiso im zdf auch ein bericht über einen ähnlichen fall. im studio war auch ein anwalt, der allen geraten hat sich nicht einschüchtern zu lassen und keinesfalls zu zahlen. ihm ist kein fall bekannt, dass diese "betrüger" vor gericht gezogen sind.
vg joschi40

Joschi40
25.11.2009, 09:25
Hallo an alle. Heute kam mal wieder ein Brief von einem Rechtsanwalt Frank Michalak aus Potsdam. Habe den natürlich nicht geöffnet, weil ich mir schon dachte, dass dies nur von der ominösen Netsolutions-Firma sein kann. Und ich habe sofort recherchiert: Es stimmt, der RA hat die Vollmacht von denen.
Der Brief kam diesesmal nicht mit der normalen Post, sondern mit TNT.
Aber, die rechnen nicht damit, dass der Kurierdienst täglich zu uns in die Firma kommt. Also werde ich den heute sofort ungeöffnet wieder zurückschicken.
Was gibt es neues bei euch? Habt ihr inzwischen auch wieder was von denen gehört? Würde mich über Antworten freuen.
Viele Grüße, Joschi.

fe_angel
26.11.2009, 21:27
Guten Abend,

laut Akte08 (youtube/ akte08/ nachbarschaft24)

steht folgende Person (http://www.masala.com/index.php?option=com_gallery&id=2982&imgid=12414) hinter dem Ganzen.

Teure Hobbys benötigen eben Geld. Mir erschließt sich nicht ganz, warum man
hier kein Verständnis aufbringen kann:
1. Autos (http://www.faustus-eberle.biz/)
2. Segeln (http://www.faustus-eberle.net/)
3. Golfen (http://www.faustus-eberle.info/)
4. Reisen (http://www.faustus-eberle.org/)

Ausserdem werden wohl in nächster Zeit Domaingebühren (.de, .net, .biz, .info, .com ... etc.) fällig.

Wer möchte da denn nicht mitfinanzieren? ;-)

Man könnte das Geld auch für einen guten Zweck verwenden. Zufällig kenne ich
einen Spendenaufruf im Internet ... Genau ... Richtig... here_he_is (http://spenden.faustus-eberle.de/)

Ich wünsche einen schönen Abend und eine ruhige Weihnachstzeit!
Mit den besten Empfehlungen.

fe_angel

kris86
28.11.2009, 00:12
nachbarschaft24: Dubiose Drohungen sollen neues Geld bringen: computerbetrug.de und dialerschutz.de (http://www.computerbetrug.de/news/newsdetails/nachbarschaft24-dubiose-drohungen-sollen-neues-geld-bringen-091127/)

Ich hatte nämlich heute erst einen "netten" Brief von dem besagten Anwalt in der Post....

Urteil: Keine Zahlungspflicht bei nachbarschaft24.net: computerbetrug.de und dialerschutz.de (http://www.computerbetrug.de/news/newsdetails/urteil-keine-zahlungspflicht-bei-nachbarschaft24-net-081221/)

LG ;-)