PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : geldbrief



grobian
23.11.2008, 15:56
ich möchte meinem neffen zum geburtstag etwas geld 30,- € schicken.
im einfachen brief will ich es nicht verschicken.
welche versandart empfehlt ihr?

ps. den hiesigen postschalter brauch ich nicht fragen, die sind von haus aus unfähig :freches grinsen:

Golda
23.11.2008, 15:59
Flaschenpost.....wenn ich mir so dein Avatarbildchen anschaue.:smirksmile:

Aber mal im Ernst. Hat er ein Sparbuch? Dann überweise ihm das Geld hierauf und schicke ihm eine einfache, hübsche Karte.

Hat er kein Sparbuch...dann richte ihm eins ein. Das braucht jedes Kind.

_muschelkalk
23.11.2008, 16:24
Verschick es doch als Einschreibebrief.

Midnightblue
23.11.2008, 16:36
Vor ähnlichen Überlegungen stand ich kürzlich auch - Versand von Konzertkarten.

Ein Brief, der per Einschreiben (unterschiedliche Optionen möglich, z. B. "eigenhändig", "mit Rückschein") versandt wird, ist bis zu einem Betrag von 25,00 Euro versichert.

Nationale Wertbriefe gibt es nicht (internationale schon).

Käme also noch ein Päckchen infrage, das bis zu einem Betrag von 500,00 Euro versichert ist.

mimimu
23.11.2008, 16:47
Hallo!

Also Geld darf man nur über einen soganannten Expressbrief versenden (bis zu 500,-€) und der kostet dann 8,-€ an Porto.

Ein Einschreibbrief ist zwar bei Verlust bis zu 25,-€ versichert, vorausgesetzt man verschickt den nur mit zulässigem Inhalt und Bargeld ist leider kein zulässiger Inhalt.

Das mit dem Sparbuch ist eine gute Idee, vorausgesetzt, er hat schon eins. Da man für andere keine Konten, auch keine Sparkonten, eröffnen kann.

Viele Grüße, mimimu

_muschelkalk
23.11.2008, 16:54
Ob man in einem Brief Geld versendet, oder nicht, würde ich nicht erzählen. Es ginge mir auch nicht um den versicherten Inhalt, sondern um die Gewähr, dass er ankommt - eigenhändig.
Der Empfänger, oder ein Empfangsberechtigter, müssen dafür unterschreiben.

Auch auf Hinweise, dass der Brief für ein "Geburtstagskind" ist, würde ich auf dem Umschlag verzichten.

grobian
23.11.2008, 19:51
die idee mit dem einschreiben ist sicherlich nicht die schlechteste.
kann man als empfänger auch ein kind angeben, welches dann unterschreiben muss?

die eltern haben leider den kompletten kontakt zur familie gebrochen.
deshalb ist die idee mit nem sparkonto leider nicht realisierbar
aber ich möchte nicht, dass der neffe darunter leidet :knatsch:
er hat ein anrecht auf ein geschenk :lachen:

coco13
23.11.2008, 19:59
Käme also noch ein Päckchen infrage, das bis zu einem Betrag von 500,00 Euro versichert ist.

kann es sein, dass Du Päckchen mit Paket verwechselt hast? Ein Päckchen ist nicht versichert.

mimimu
23.11.2008, 19:59
Können kannst Du schon. Also den Neffen als Empfäger angeben. Wie alt ist er denn? Der Briefzusteller wird sich den Einschreibbrief aber sicher nicht(und darf das auch gar nicht) von einem Kind quittieren lassen.

lg, mimimu

grobian
23.11.2008, 23:29
Kö Wie alt ist er denn?

15

_muschelkalk
24.11.2008, 00:13
die idee mit dem einschreiben ist sicherlich nicht die schlechteste.
kann man als empfänger auch ein kind angeben, welches dann unterschreiben muss?

die eltern haben leider den kompletten kontakt zur familie gebrochen.
deshalb ist die idee mit nem sparkonto leider nicht realisierbar
aber ich möchte nicht, dass der neffe darunter leidet :knatsch:
er hat ein anrecht auf ein geschenk :lachen:

Eine sehr blöde Situation.

Natürlich kannst du als Empfänger das Kind angeben, aber es wird so nicht funktionieren. Der Postbevollmächtigte darf ebenfalls Einschreiben annehmen die zusätzlich als "eigenhändig" ausgewiesen sind. Erziehungsberechtigte sind, egal welches alter der Minderjährige hat, immer Postbevollmächtigt.

Gibt es keine gemeinsamen Bekannte, die Überbringer sein könnten?

sunny630_0
24.11.2008, 19:57
überweise es doch an die Mutter - meine Schwester macht das auch jedes Mal - Geburtstag oder Weihnachten.

sunny630_0
24.11.2008, 19:59
oh sorry, habe zu spät gelesen. Das ist schade, dass kein Kontakt mehr besteht.

grobian
25.11.2008, 06:50
Gibt es keine gemeinsamen Bekannte, die Überbringer sein könnten?

nein leider nicht.
es ist auch nicht in der nähe, dass ich selbst etwas in den kasten schmeissen könnte.
ich werde aber trotz allem ein einschreiben machen.
und hoffen es kommt an :lachen:

DaisyDee
25.11.2008, 08:28
Hallo Grobian,

gestalte doch ein schönes Paket mit dem Geld drinnen, vll. noch ein paar Kleinigkeiten. Wie schon erwähnt ist ein Paket versichert und Du kannst im Internet nachverfolgen ob es angekommen ist und auch wer es angenommen hat.

2 Fliegen mit 1 Klappe ?

grobian
25.11.2008, 10:25
Hallo Grobian,

gestalte doch ein schönes Paket mit dem Geld drinnen, vll. noch ein paar Kleinigkeiten. Wie schon erwähnt ist ein Paket versichert und Du kannst im Internet nachverfolgen ob es angekommen ist und auch wer es angenommen hat.

2 Fliegen mit 1 Klappe ?

also die idee ist doch genial :blumengabe:

DaisyDee
25.11.2008, 10:27
@grobian

Immer gerne !