PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rechtsfrage Österreich



Inaktiver User
19.11.2008, 12:19
Hi zusammen,

ich habe gerade Ärger mit einem österreichischen Schmuckhändler und hoffe, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann.
Vor nicht ganz einem Jahr habe ich im Urlaub Schmuck in Österreich gekauft. Nach einem halben Jahr platzte die Beschichtung der eingearbeiteten Perlen ab, ich rief den Händler an, man sagte mir, dass es sich um einen bekannten Produktionsfehler handeln würde und bat mich, den Schmuck einzusenden.
Die Reparatur dauerte drei Monate, die Perlen wurden ersetzt und nach nunmehr einem Monat ist das gleiche Problem wieder da. Ein erneuter Anruf ergab, dass ich nun plötzlich die einzige Kundin sei, die dieses Problem habe, dass es kein Produnktionsfehler sei, dass ich die Beschädigung somit selbst verursacht hätte und dass eine erneute Reparatur nur auf meine Kosten erfolgen könne. Garantie gäbe es in Österreich auf Schmuck grundsätzlich nicht und man könne mir nicht weiterhelfen. 200 € für die Tonne... ich bin ziemlich sauer. Kennt sich jemand von euch mit der Rechtslage aus?

Gruß Rezeptfrei

Inaktiver User
19.11.2008, 12:37
Hmm, da kenn ich mich nicht aus, aber ich frage mich, wie Du Dein Recht durchgesetzt bekommen willst.

Inaktiver User
19.11.2008, 12:53
Hmm, da kenn ich mich nicht aus, aber ich frage mich, wie Du Dein Recht durchgesetzt bekommen willst.
Das sage ich dir, wenn ich weiß, ob es überhaupt ein Recht gibt, das ich durchsetzen kann. :smirksmile:

Inaktiver User
19.11.2008, 13:02
Vielleicht hilft Dir das (http://www.konsument.at/konsument/detail.asp?category=markt+%2B+dienstleistung&id=24579&cookie%5Ftest=1)weiter...

Inaktiver User
20.11.2008, 10:09
Danke maddin! :blumengabe:

Inaktiver User
20.11.2008, 10:23
Nix dafür. Aber Du sagst, wie die Sache ausging?:blumengabe:

Inaktiver User
20.11.2008, 10:24
Mach ich!

Gruß
Rezeptfrei