PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetzt Auto neu kaufen?



dogville
16.11.2008, 14:28
Unser Auto, Golf Variant hat gerade neue Winterreifen verschlungen, dazu eine kleine Inspektion, zusammen 480,- Euro, angedient wurde mir vom Pit-Stop ein Kostenvoranschlag für Dinge, die angeblich gemacht werden müssten, von ca. 1000 Euro.
Ich habe denen einen Vogel gezeigt. Wenn man bedenkt, dass das Auto (8 Jahre) nur noch vielleicht 4000 Euro wert ist...

Jetzt meine Überlegung:

Absatzschwierigkeiten der Autoproduzenten ausnutzen und ein kleines (günstiger im Unterhalt) Auto leasen (weil da Inspektionen der hauseigenen Werkstatt mit drin sind und man nicht über den Tisch gezogen wird...) oder das alte Auto platt fahren, wer weiss wie lange es durchhält, bin durch den Kostenvoranschlag, was alles dran wäre, verunsichert. und das obwohl unser Auto regelmäßig gewartet wurde.

Was würdet ihr tun und welches kleine Auto käme in Frage?
Ford Fiesta? Opel Corsa? KIA?

Inaktiver User
16.11.2008, 14:29
Was ich tun würde? Erstmal noch einen zweiten Kostenvoranschlag einholen.

kathi55
17.11.2008, 06:58
Für 1000 € kriegt man kein neues Auto. Ich würde es machen lassen, zumal ihr schon reininvestiert habt.

Inaktiver User
17.11.2008, 10:17
Doch, für 1000 € kann man schon eins kriegen, nur als Auto würde ich sowas nun nicht gerade bezeichnen:freches grinsen:

2. Voranschlag wäre sicher der bessere Weg. Übrigens lohnt es sich überhaupt nicht auf die Masche mit den steuerbefreiten Neuwagen einzuspringen ! Das kommt mal wieder von Politikern, die ihren Dienstwagen haben aber nicht rechnen können, bei manchen kommen bestenfalls nicht mal 100 € Ersparnis raus - die reinste Verar***e ist das und zum Glück sind die Leute net ganz so d**f.

Allein wenn man einen Neuwagen kauft hat man im 1. Jahr einen Wertverlust von mind. 25 %, allein schon deshalb würde ich mir nie einen Neuwagen kaufen.

Fakt: nicht empfehlenswert was die sich da mal wieder überlegt haben.

Inaktiver User
17.11.2008, 10:46
Ich habe denen einen Vogel gezeigt. Wenn man bedenkt, dass das Auto (8 Jahre) nur noch vielleicht 4000 Euro wert ist...


Der hält doch sicher noch länger. Unserer kommt jetzt ins 14. Jahr.

RicardaSchulz
18.11.2008, 08:15
Ich würde mir zunächst einen Kostenvoranschlag von einer anderen Werkstatt einholen. Dann würde ich entscheiden, ob es sich zu reparieren lohnt oder ob man sich wirklich ein kleines neues Auto kauft.
Wenn ich dann ein Auto kaufen würde, bestimmt den Opel Corsa. KIA ist nicht so mein Fall.

dogville
18.11.2008, 08:40
Danke für eure Antworten...
mir geht es auch hauptsächlich darum, den Stress loszuwerden, immer darüber nachdenken zu müssen, ob die Werkstatt vertrauenswürdig ist oder mich nur ausnehmen will.
Daher die Idee mit dem Leasing- den "Alten" könnte ich dann bestimmt auch in Zahlung geben.

Ich glaube außerdem nicht, dass die Werkstatt einen überzogenen Kostenvoranschlag gemacht hat- es ist die Menge an Dingen, die ich nicht glauben kann, z.B. Zündkerzenwechsel, obwohl der letzte Wechsel vor 10 Monaten war (dabei wurde auch eine neue Batterie eingebaut).

Inaktiver User
18.11.2008, 08:42
Ich glaube außerdem nicht, dass die Werkstatt einen überzogenen Kostenvoranschlag gemacht hat- es ist die Menge an Dingen, die ich nicht glauben kann, z.B. Zündkerzenwechsel, obwohl der letzte Wechsel vor 10 Monaten war (dabei wurde auch eine neue Batterie eingebaut).

Genau deswegen schrieb ich, du sollst einen zweiten Kostenvoranschlag einholen. Dass die Kosten selbst nicht überhöht sind, mag ja sein, aber möglicherweise stehen ja Positionen drin, die nicht nötig wären - das macht den Voranschlag ebenso teuer...