PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Müller-Milch und NPD?



HexeVersteckse
14.11.2008, 12:20
Hallo!
In den letzten Tagen erreichten mich aus unterschiedlichen Quellen pdf-Dokumente, die u.a. behaupteten, "Herr Müller" - eben der von der Müller-Milch - würde mit Parteispenden die NPD unterstützen.

Wie kann man das nachprüfen?

Mir wäre es schon wichtig, sowas zu wissen, denn nur wenn ich es weiß, kann ich entsprechend reagieren.

Kann mir jemand helfen?

HexeVersteckse

Noodie
14.11.2008, 12:33
Kannst Müller ja mal anmailen und fragen. Die werden sicher dazu Stellung nehmen.

_muschelkalk
14.11.2008, 12:37
Hier ein Wikipedia-Link (http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmensgruppe_Theo_M%C3%BCller). Am Ende des Artikels sind weitere Links, die dich vielleicht interessieren könnten.

LG

muenchnerin1973
14.11.2008, 12:39
Hier ein Wikipedia-Link (http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmensgruppe_Theo_M%C3%BCller). Am Ende des Artikels sind weitere Links, die dich vielleicht interessieren könnten.

LG

interessant. danke für den link. die verbindung zw. müller milch und weihenstephaner war mir nicht bekannt...

HexeVersteckse
14.11.2008, 16:01
Hier ein Wikipedia-Link (http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmensgruppe_Theo_M%C3%BCller). Am Ende des Artikels sind weitere Links, die dich vielleicht interessieren könnten.

LG

Danke! :blumengabe:
Sehr aufschlussreich!

HexeVersteckse

AnnaM
14.11.2008, 16:47
Bei Wikipedia kann doch jeder schreiben, was er will.

Noodie
14.11.2008, 16:54
Nur wenn du anerkannte Quellen angibst, sonst wird es gelöscht.

AnnaM
14.11.2008, 16:55
Und bis es gelöscht wird, steht es da.

Sentenza
14.11.2008, 17:10
Das ist ja hier nicht anders.

Inaktiver User
14.11.2008, 18:56
Hält wirklich jemand einen intelligenten und deswegen sehr erfolgreichen Geschäftsmann wie Herrn Müller für einen solchen Idioten, dass er sein Geschäft riskiert, um der NPD Spenden zukommen zu lassen ??? Egal wie sympathisch einem der Mann ist?

Nur ein kompletter Idiot kann ernsthaft glauben, was derartige Lügner, die der Firma einfach nur schaden wollen, sich aus den Fingern saugen!

Wer so etwas behauptet, könnte doch dann ganz einfach Kopien der Spendenquittungen ins Netz stellen, wenn er wirklich Beweise hätte!


P.S.: Nein, ich arbeite nicht für ihn!

frolleinfamos
15.11.2008, 12:02
Wieso bist Du Dir da so sicher? Ich kenne beispielsweise einen sehr erfolgreichen Unternehmer, der im Gespräch sehr nett und freundlich ist, allerdings NPD-Mitglied ist und schon viel Ärger hatte, weil er den Holokaust leugnet.
Die Geschichte mit der NPD und Müller gibt es schon lange. Ich persönlich habe noch keine Beweise dafür gesehen, die mich überzeugt hätten, was aber nicht heißen muss, dass an der Geschichte nichts dran ist.

Inaktiver User
15.11.2008, 13:09
Niemand (sicherlich niemand von uns) kann die politischen Sympathien von Herrn Müller (oder frolleinfamos oder djgm01) erkennen.

Aber es gibt keinen Hinweis darauf, dass Herr Müller jemals der NPD etwas gespendet hätte: Die Berichte über die Parteienfinanzierung sind öffentlich zugänglich.

Und aus den oben genannten Gründen wäre es auch dumm von ihm, dies zu tun. Und dumm ist er sicherlich nicht!

Dazu kommt, dass er - aus welchen Gründen immer - Mitglied der CSU ist. Was für einige Leute hier genauso schlimm ist ...


... übrigens gibt es auch Informationen, dass Herr Sodann die NPD unterstützt haben soll, vielleicht nach dem Motto, wer weiß was passiert?

Ob diese Informationen glaubwürdiger sind als die über Herrn Müller ??

AnnaM
15.11.2008, 13:20
Die Geschichte mit der NPD und Müller gibt es schon lange. Ich persönlich habe noch keine Beweise dafür gesehen, die mich überzeugt hätten, was aber nicht heißen muss, dass an der Geschichte nichts dran ist.
Als wenn eine Sache dadurch wahr würde, wenn man sie nur oft und lange genug wiederholt.
Ist aber eine prima Methode, jemanden in Misskredit zu bringen! Immer fein nach dem Motto:
audacter calumniare, semper aliquid haeret
(verleumde nur dreist, es bleibt immer etwas hängen)

_muschelkalk
15.11.2008, 13:46
Als wenn eine Sache dadurch wahr würde, wenn man sie nur oft und lange genug wiederholt.
Ist aber eine prima Methode, jemanden in Misskredit zu bringen! Immer fein nach dem Motto:
audacter calumniare, semper aliquid haeret
(verleumde nur dreist, es bleibt immer etwas hängen)

In dem Wikipedia-Artikel, dessen Glaubwürdigkeit ich nicht bewertet habe, wird dem Gerücht widersprochen.

Aber, für mich, gibt es auch so genügend Gründe(u.a. Genfutter..) auf die Produkte von Müllermilch zu verzichten.

LG

AnnaM
15.11.2008, 13:51
DAS ist ja nun was ganz anderes. Der Bioladen hat übrigens auch den leckereren Joghurt! Total abgefahrene Sachen!

_muschelkalk
15.11.2008, 13:54
Der Bioladen hat übrigens auch den leckereren Joghurt! Total abgefahrene Sachen!

Ich bin eh eine Quarkliese, die diesen aus Magerquark und diversen Sachen selber panscht. :freches grinsen:

Inaktiver User
15.11.2008, 13:56
DAS ist ja nun was ganz anderes. Der Bioladen hat übrigens auch den leckereren Joghurt! Total abgefahrene Sachen!

Tja, die Weihenstephan Pfirisich-Buttermilch habe ich dann schweren Herzens auch gestrichen.

Ähnliche "Gerüchte", was die NPD betrifft, gibt es über Müller seit Jahrzehnten (!) und auch über Birkenstock (ausgerechnet) und Becker (Becker's Bester).

AnnaM
15.11.2008, 14:04
Ich bin eh eine Quarkliese, die diesen aus Magerquark und diversen Sachen selber panscht. :freches grinsen:

Nu lüch nich! Du kannst doch nicht Joghurt aus Magerquark herstellen! :freches grinsen:

_muschelkalk
15.11.2008, 14:05
:freches grinsen:

Ich pansche meinen Quark.

Nee, gerade nach "panschen" gegooglet: ich manchse, matsche...auf jeden Fall mix ich mir meinen Fruchtquark selber.
Am liebsten mit Mandarinchen, etwas Zimt und einem Schuß Apfeldicksaft.

Lizzie64
15.11.2008, 18:53
dass die firma müller der npd nahesteht, ist seit fast zwei jahrzehnten bekannt.

zumindest damals galt das auch noch für fielmann und mumm-sekt.

_muschelkalk
15.11.2008, 19:00
dass die firma müller der npd nahesteht, ist seit fast zwei jahrzehnten bekannt.

zumindest damals galt das auch noch für fielmann und mumm-sekt.

Hast du Quellen? Ich mag es ohne nicht weiter erzählen.

Lizzie64
15.11.2008, 19:04
puh, ich hatte damals ein großes info-blatt von einer freundin, die politisch aktiv war. wie gesagt, das ganze ist eine weile her.

ich frag' sie mal, ok?

_muschelkalk
15.11.2008, 19:05
Ja, danke.

Inaktiver User
15.11.2008, 19:08
dass die firma müller der npd nahesteht, ist seit fast zwei jahrzehnten bekannt.

zumindest damals galt das auch noch für fielmann und mumm-sekt.


Dass dies seit fast zwei Jahrzehnten behauptet wird, erhöht nicht automatisch den Wahrheitsgehalt der Aussage. Lügen bleiben Lügen, auch wenn man sie immer wiederholt.

Beweise gibt es jedenfalls nicht, obwohl auch bei der NPD alle Unterlagen über die Herkunft von Spenden öffentlich verfügbar sind.

AnnaM
15.11.2008, 21:54
Wahrscheinlich reicht schon der urteutsche Name "Müller" als Beweis!

Lizzie64
15.11.2008, 21:56
...

AnnaM
15.11.2008, 22:04
Schon gelesen (http://www.redok.de/content/view/647/39/)?

Inaktiver User
16.11.2008, 09:48
@ AnnaM

Der Hinweis, dass Müller am nächsten Baum aufgehängt werden müsste, wenn man dies denn täte, beweist doch wieder nur, dass er tatsächlich ein Unterstützer der NPD ist!

Alles reine Tarnung durch die Neonazis!

Die Behauptung, dass Müller die NPD unterstützt, ist genauso wahr wie die Feststellung, die Juden seien unser Unglück!

Beide Behauptungen werden ständig wiederholt, müssen also wahr sein!

AnnaM
16.11.2008, 10:23
Und alle, die hier entrüstet behaupten, sie essen keine Produkte von Müller-Milch, weil der doch NPD-Mitglied sei, tun das ja nur, um von ihrer eigenen Mitgliedschaft abzulenken, ist mir schon klar!

_muschelkalk
16.11.2008, 11:32
...
Beide Behauptungen werden ständig wiederholt,...

Eine sehr gewagte Behauptung, deine(feststellung?)!

Inaktiver User
16.11.2008, 19:47
@ Muschelkalk

Ist demnach die Wiederholung einer Behauptung der Beweis für ihre Wahrheit ????

_muschelkalk
16.11.2008, 20:51
Ist demnach die Wiederholung einer Behauptung der Beweis für ihre Wahrheit ????


Die Behauptung, dass Müller die NPD unterstützt, ist genauso wahr wie die Feststellung, die Juden seien unser Unglück!

Beide Behauptungen werden ständig wiederholt, müssen also wahr sein!

Mich stört sehr das Wort Feststellung. Auch deine Behauptung, diese "Feststellung" würde ständig wiederholt kann ich absolut nicht teilen. Vielleicht bin ich u.a. ein Wortklauber, aber es macht mir ein sehr ungutes Gefühl - beides.

Inaktiver User
17.11.2008, 08:54
Die Behauptung "die Juden sind unser Unglück" wurde von den Nazis ständig wiederholt, sie war eine der Grundlagen ihrer Politik.

Die Tatsache solch häufiger Wiederholungen erhöht dennoch nicht den Wahrheitsgehalt einer solchen Aussage.

Genau so behaupte ich, dass die ständige Wiederholung, dass jemand etwas unerwünschtes tue - in unserem Beispiel, dass Müller die NPD unterstütze - nicht den Wahrheitsgehalt einer solchen Lüge erhöht.

Zumal durch die Öffentlichkeit der Parteienfinanzierung alle Daten vorhanden wären, die Behauptung zu beweisen - es gibt aber keine Beweise für eine aktive Unterstützung, es gibt nicht einmal die geringsten Hinweise, dass er mit der NPD auch nur sympathisiert!


P.S.: Die Tatsache, dass er nicht die NPD unterstützt, bedeutet nicht, dass er sich nicht in anderer Hinsicht unerfreulich verhält.

Um ein aktuelles Beispiel zu wählen: Herr Heilmann (Die Linke) hat genauso wenig wie Herr Müller die NPD finanziell unterstützt (vermute ich mal so), was nichts daran ändert, dass er bewiesen hat, dass es ihm an Intelligenz mangelt und dass ich ihn für eine Sitzfläche halte (der Ausdruck, den ich damit umschreibe, ist u.a. bei Goethe nachzulesen), weil er aus persönlichen Gründen den Zugang zu Wikipedia für ganz Deutschland blockieren lässt.

Inaktiver User
17.11.2008, 08:58
dass die firma müller der npd nahesteht, ist seit fast zwei jahrzehnten bekannt.

zumindest damals galt das auch noch für fielmann und mumm-sekt.

Und die Firma Becker von den Säften.

corvus
17.11.2008, 09:13
In verschiedenen Foren ist ein im Wortlaut gleicher Artikel mit immer verschiedenen Nicks eingestellt.

Selbst linkslastige Blogs (u. a. woschot) gehen von einer gezielten Falschinformation aus und schenken diesem Gerücht keinen Glauben.

_muschelkalk
17.11.2008, 11:02
Die Behauptung "die Juden sind unser Unglück" wurde von den Nazis ständig wiederholt, sie war eine der Grundlagen ihrer Politik.

...


Das hört sich doch ganz anders an, als dieses:


Beide Behauptungen werden ständig wiederholt, müssen also wahr sein!

Was den NPD Vorwurf gegenüber Müllermilch betrifft, kann ich mich, dank Anna M.s Link, auch wieder erinnern.
Des Pudels Kern:

Ein Auszug aus dem Link:

Ende der 1980er Jahre erregten die - heute fast vergessenen - "Republikaner" (REP) Aufsehen, die mit den abtrünnigen CSU-Bundestagsabgeordneten Franz Handlos und Ekkehard Voigt sowie dem Journalisten Franz Schönhuber (ehemals stellvertretender Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens und Hauptabteilungsleiter beim Bayerischen Rundfunk) einigermaßen prominente Führungsfiguren aufweisen konnten. Diese Partei wurde 1989 zum Vorwand für eine dubiose Medieninszenierung, die sich als Enthüllungsjournalismus ausgab.



Das längst verflossene Münchner Hochglanzmagazin Wiener erfand einen "Freundeskreises deutscher Republikaner" und verschickte mehr als 200 Bettelbriefe an "Wirtschaftskreise", wie es in einem Bericht des Spiegel über vermeintliche oder tatsächliche REP-Nähe der westdeutschen Wirtschaft hieß. Das Hamburger Nachrichtenmagazin schrieb über die Wiener Aktion:
Die meisten Adressaten lehnten brüsk ab. "Sofort einen Termin", so der Wiener, bekamen die falschen Rep-Freunde bei Theo Müller, 49, Inhaber einer schwäbischen Großmolkerei ("Müllermilch"), der als Werbepartner der deutschen Fußball-Nationalelf und als Sponsor von Boris Becker bekanntgeworden ist.

.....


Weiteres könnt ihr ja in dem Ursprungsartikel nachlesen.

Inaktiver User
17.11.2008, 13:02
Wo gibt es dort ein Hinweis auf Unterstützung der NPD ????


In den 1980er Jahren wurden die Republikaner als eine äußerst konservative Partei gegründet, die sich aber deutlich von den rechten Neonazis distanzierte. Erst später driftete die Partei weiter nach rechtsaußen.

Es gilt also weiter, dass es keinerlei Hinweis, geschweige denn Beweis gibt, dass Müller der NPD oder der Neonaziszene allgemein nahe stünde. Dass er in vielen Dingen, auch in der Führungh seines Unternehmens, sehr (wirtschafts)konservatiove Positionen vertritt, die auch mir nicht sympathisch sind, steht auf einem anderen Blatt, ist aber nicht verwerflich.



Im Übrigen: Auch heute wiederholen Neonazi-Gruppen den Slogan "Die Juden sind unser Unglück", teilweise mit anderer Wortwahl. Allerdings kann man hoffen, dass wir gegenüber solchen Sprüchen weitgehend immunisiert sind

_muschelkalk
17.11.2008, 13:41
Vielleicht liest du einmal, was geschrieben wird und interpretierst nicht, was du lesen möchtest!

In AnnaM.s Link ist zu lesen, das Gerüchte nicht selten einen wahren Kern haben. So ist es hier eben diese "dubiose Medieninszenierung".
Wie du, oder ich, nun die REP einordnen...darüber mag ich nicht streiten. Für mich waren die REP schon immer zu weit rechts angesiedelt.
Ich kann mir einen Zusammenhang zwischen der Anfrage des vorgeblichen "Freundeskreises deutscher Republikaner" und dem späteren Gerücht der NPD nahezustehen sehr gut vorstellen.



Im Übrigen: Auch heute wiederholen Neonazi-Gruppen den Slogan "Die Juden sind unser Unglück", teilweise mit anderer Wortwahl. Allerdings kann man hoffen, dass wir gegenüber solchen Sprüchen weitgehend immunisiert sind

Das weiß ich nicht, ich bin da nicht so bewandert...bzw. habe keinen Kontakt zu diesen Gruppen und lese auch nicht ihre Pamplete.

Inaktiver User
17.11.2008, 14:25
Wenn für dich kein Unterschied zwischen Reps und NPD besteht, dann wohl auch nicht zwischen Herrn Müller und Herrn Meier.

Und was den wahren Kern eines Gerüchts angeht, so vermute ich doch sehr, dass du dem Gerücht, dass du eine Serieneinbrecherin seiest, auch keinen Wahrheitsgehalt zumisst. Ich jedenfalls tue dies nicht.


Um sich über Aktivitäten der Neonazis auf dem Laufenden zu halten muss man nicht notwendigerweise deren Veröffentlichungen lesen - die "normale" Presse reicht eigentlich aus.

Wenn man denn glaubt, was dort gedruckt wird ...

_muschelkalk
17.11.2008, 14:31
Wenn für dich kein Unterschied zwischen Reps und NPD besteht, dann wohl auch nicht zwischen Herrn Müller und Herrn Meier.



Wo bitte schön habe ich denn das behauptet. Lies doch richtig...BITTE!

_muschelkalk
17.11.2008, 14:36
Und was den wahren Kern eines Gerüchts angeht, so vermute ich doch sehr, dass du dem Gerücht, dass du eine Serieneinbrecherin seiest, auch keinen Wahrheitsgehalt zumisst. Ich jedenfalls tue dies nicht.



Nach einigen OMMMMs:

Das Herr Müller auf die dubiose Anfrage reagiert hat ist kein Gerücht! Das dieses Verhalten von ihm zu einem Gerücht führte, bzw. es erleichterte ein Gerücht in die Welt zu setzen, ist sehr wahrscheinlich.

Sollte ich kleptomanisch veranglagt sein, wäre dieses möglicherweise des Pudels Kern bei einem Gerücht, wie es dir vorschwebt.

So, solltest du nun immer noch falsch verstehen wollen, werde ich nicht mehr darauf eingehen!

AnnaM
17.11.2008, 15:16
Was den NPD Vorwurf gegenüber Müllermilch betrifft, kann ich mich, dank Anna M.s Link, auch wieder erinnern.
Des Pudels Kern:

Wenn mein Link dich in der Überzeugung bestätigt, dass Müller von der Milch ein verkappter Nazi ist, dann solltest du es mal mit sinnentnehmendem Lesen versuchen! Da steht exakt das Gegenteil!

Inaktiver User
17.11.2008, 15:51
Noch einmal:

Bei dieser fingierten Anfrage ging es um eine (damals!) demokratische Partei am konservativen Ende des Spektrums.

Es gibt keinen Hinweis auf irgendwelche Kontakte seitens Herrn Müller zur NPD, geschweige denn für eine Unterstützung derselben.

Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Er ist nicht einmal kleptoman!

Natürlich mag es für einige hier keinen wirklichen Unterschied zwischen den Parteien rechts der Ypsilanti-Linie geben, die dann alle verkappte Untergruppierungen der NPD sind.

AnnaM
17.11.2008, 15:55
Wie? die mittlere der drei lithostratigraphischen Gruppen der Germanischen Trias ist eine Kleptomanin???? Ei, wer hätte das gedacht?

_muschelkalk
17.11.2008, 15:59
Wie? die mittlere der drei lithostratigraphischen Gruppen der Germanischen Trias ist eine Kleptomanin???? Ei, wer hätte das gedacht?

Ringelnatz :smirksmile:

_muschelkalk
17.11.2008, 16:03
Wenn mein Link dich in der Überzeugung bestätigt, dass Müller von der Milch ein verkappter Nazi ist, dann solltest du es mal mit sinnentnehmendem Lesen versuchen! Da steht exakt das Gegenteil!

Ich dachte immer lesen bildet...

Wenn du meinen Wikipedia-Link angeklickt hättest, hättest du auch dort lesen können, dass an dem Gerücht über Müller-Milch und NPD nichts dran ist.
Ich habe hier niemals etwas anderes behauptet. Ich denke, hier schreibe ich mit einigen sehr aneinander vorbei.

Ich habe in den letzten Beiträgen nur darauf hingewiesen, wie es anscheinend zu dem Gerücht kam.

*Schweiß von der Stirn wisch*

Inaktiver User
17.11.2008, 17:10
Dann tut mir das Missverständnis Leid!

Entschuldigung!!

Antje3
17.11.2008, 18:01
Hallo

die Tatsache, daß ich persönlich Müllermilch mit für eine Geißel der Menschheit halte (oder zumindest für eine Prüfung des Örtchens Aretsried) und auch sonst noch so einiges und eine Meinung über Herrn Müller habe, ist eine Sache.

Die Sache mit der NPD taucht alle Jahre wieder auf und wurde ebenso alle Jahre wieder widerlegt.

Es gäbe sicher reichlich Kritikpunkte an der Fa. Müller, als da wären: Arbeitsbedingungen, Molke einleitung in Gewässer über erlaubte Mengen mit anschließendem Fischsterben, Betriebsrat, Milchpreis an die Bauern, und und und. Das alles hat aber nichts mit Politik zu tun.

Antje

_muschelkalk
17.11.2008, 18:39
Dann tut mir das Missverständnis Leid!

Entschuldigung!!

Okeeeee

AnnaM
18.11.2008, 15:54
@_muschelkalk
Du hast Recht und ich geh mich eine Runde schämen und Lesen üben!

Inaktiver User
19.11.2008, 12:52
Hallo

die Tatsache, daß ich persönlich Müllermilch mit für eine Geißel der Menschheit halte (oder zumindest für eine Prüfung des Örtchens Aretsried) und auch sonst noch so einiges und eine Meinung über Herrn Müller habe, ist eine Sache.

Die Sache mit der NPD taucht alle Jahre wieder auf und wurde ebenso alle Jahre wieder widerlegt.

Es gäbe sicher reichlich Kritikpunkte an der Fa. Müller, als da wären: Arbeitsbedingungen, Molke einleitung in Gewässer über erlaubte Mengen mit anschließendem Fischsterben, Betriebsrat, Milchpreis an die Bauern, und und und. Das alles hat aber nichts mit Politik zu tun.

Antje

Das Müller die NPD unterstützt glaube ich nicht. Wieso sollte er?
Er wohnt ja eh in der Schweiz, damit der deutsche Staat ja kein Cent überflüssige Steuern erhält.

Ich kaufe seit Jahren keine Produkte von Herrn Müller mehr. So einen muss man nicht noch unterstützen.

Paix
19.11.2008, 13:05
07.02.07PermaLink
Herr Müller und die Milch (Update)
Ein Kettenbrief kursiert weiterhin, inzwischen mit fragwürdigen Ergänzungen

Bereits seit 2005 kursiert -meist als PDF-Datei- eine Kettenbrief-artige E-Mail, in der im Stil der „Sendung mit der Maus“ eine Geschichte über den Milch-Fabrikanten Müller verbreitet wird. Seit einiger Zeit ist eine erweiterte Fassung in Umlauf, in der von angeblichen Spenden an die NPD und einem Wohnsitzwechsel nach Österreich (um Steuern zu sparen) die Rede ist. Im Gegensatz zu den ursprünglichen Vorwürfen gibt es dafür jedoch keine verlässlichen Belege. Vielmehr wohnt Herr Müller seit 2003 in der Schweiz. Was (noch) nicht in den Kettenbriefen steht, ist der Befund von Greenpeace (2004), dass mehrere Milchbetriebe, die an Müller Milch liefern, so genannten Gen-Mais („Bt-Mais“) verfüttern (oder verfüttert haben).

Beitrag dazu aus 2005 | Wikipedia:Müllermilch


http://www2.tu-berlin.de/www/software/weblog2007-02.shtml


immer wieder spannend :)

cella
19.11.2008, 18:11
Mir ist es wurscht ob Herr M. eine Splitterpartei unterstüzt oder nicht,ich kaufe die Produkte seit etlichen Jahren nicht.Das
Thema Gen-Mais hatte nichts damit zu tun (obwohl ich das auch nicht ok finde).Müllers' Milchfabriken beuten Landwirte aus,sind in höchstem Maße Unterstützer der Massentierhaltung und der
Agrarfabriken,die ohne Rücksicht auf Verluste produzieren,egal
welche Auswrkungen das auf die Umwelt hat,nein danke.
Da macht mir auch kein Jean Pütz in der Werbung den Milchreis schmackhaft,zumal ich den sowieso nur selber koche:zwinker:

cella
19.11.2008, 18:14
Hallo

die Tatsache, daß ich persönlich Müllermilch mit für eine Geißel der Menschheit halte (oder zumindest für eine Prüfung des Örtchens Aretsried) und auch sonst noch so einiges und eine Meinung über Herrn Müller habe, ist eine Sache.

Die Sache mit der NPD taucht alle Jahre wieder auf und wurde ebenso alle Jahre wieder widerlegt.

Es gäbe sicher reichlich Kritikpunkte an der Fa. Müller, als da wären: Arbeitsbedingungen, Molke einleitung in Gewässer über erlaubte Mengen mit anschließendem Fischsterben, Betriebsrat, Milchpreis an die Bauern, und und und. Das alles hat aber nichts mit Politik zu tun.


Antje
Oh doch,das hat SEHR VIEL mit Politik zu tun !:smile:

Inaktiver User
19.11.2008, 18:50
Richtig - jede Aktivität ist "politisch" - auch eine Entscheidung Produkte von Müller zu kaufen oder eben nicht zu kaufen.

Aber was immer er an (auch in meinen Augen) unerwünschten Aktivitäten durchzieht - Molke in Gewässer einzuleiten ist nun sicher kein Hinweis auf Nähe zur NPD !!

Inaktiver User
20.11.2008, 09:50
Mir ist es wurscht, wo ich mein Zeug kaufe. Ich verlasse mich auf den Gesetzgeber.

Rowellan
20.11.2008, 11:04
Unsere Kantine/Cafeteria/Kiosk bietet nun mal nichts anderes als Müller-Milch. Will ich also nachmittags einen Quark, Joghurt oder auch eine Bananenmilch, bleibt mir nicht viel anderes.
Und nein - bei meinen Arbeitszeiten (mit An- und Abreise zwischen 10 und 12 Stunden) bin ich nicht bereit, mir den Kram im Bioladen zu kaufen oder selber zu mixen, da will ich die Treppe hoch, das Zeug kaufen und essen.

_muschelkalk
20.11.2008, 11:33
Und die Nachfrage bestimmt das Angebot...