PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ärger mit meinem Provider



VanessaB
06.11.2008, 19:24
Ich habe im Februar 2008 einen neuen Vertrag mit einem neuen Provider geschlossen.
Da ich mit dem alten einiges an Problemen hatte, und sich in dem Bereich ja ständig was ändert, habe ich darauf geachtet, den Vertrag über ein Jahr zu schließen.

In den AGBs steht Lapidar: die Laufzeit des Vertrags beträgt
mindestens 12 Monate, wenn nichts anderes vereinbart wurde.

Ich habe nichts anderes vereinbart, zumindest nicht wissentlich.Ich hab mich damals halt einfach durch die Anmeldung geklickt, ohne mir da was auszudrucken:knatsch::ooooh:

Im Inet steht jetzt plötzlich, dass ich einen zwei- jahres vertrag abgeschlossen habe.

Auf sämtlichen schriftlichen Bestätigungen, die ich damals bekommen hab, steht nur der Typ meines Vertrages, keine Laufzeit.

Ich ärgere mich deshalb so, weil ich leider vergessen habe, ein Norton.Zusatzpaket zu kündigen, dass jetzt bis Februar 2010 mit 5 Euro monatlich zu Buche schlägt, ohne dass ich diese Leistung kündigen kann.

Ausserdem könnte ich heute für den gleichen Preis ein 6000 er Flatrate bekommen, statt 2000.

Auf meine Argumentation wurde bisher nicht eingegangen ( es fand bis jetzt ein reger Mailwechsel statt), stattdessen kommt immer wieder die stereotype Antwort: Sie haben einen 2 Jahresvertrag...


Gibts irgendwelche Möglichkeiten doch noch aus meinem Vertrag zu kommen???Gibts irgedeine offizielle Beschwerdestelle??Eine Internetschiedsstelle???Hat irgendjemand Erfahrung???

Wenn ich die Zahlen meines Providers zusammenrechne kommt übrigens zwei raus...

Scorpiongirl
06.11.2008, 19:34
ich kenne diesen provider :knatsch:
meine tochter hat auch so einen 2-jahresvertrag abgeschlossen und da sie umgezogen ist und es den provider an ihrem neuen wohnort nicht gibt, hat sie versucht, zu kündigen.
das funktioniert nicht - immer die gleiche antwort: sie haben einen 2-jahresvertrag :knatsch:
sie muß auch brav weiterzahlen, obwohl sie die leistungen gar nicht in anspruch nehmen kann :knatsch:


also vorsicht vor 1&1!!!!!

Inaktiver User
06.11.2008, 20:20
Wir sind seit Jahren bei "Zwei" und haben keine Probleme.:wie?:

Wir haben DSL 16.000 und Flatrate für 19,95 inklusive Internettelefonie, was auch alles gut funktioniert.:wie?:

Inaktiver User
06.11.2008, 20:32
Versuch doch mal, ob man sich auf ein Arrangement einlässt, dass du einen Anschlussvertrag mit neuer Laufzeit für die 6000er Flatrate bekommen kannst.

Ich hatte bisher bei 1und1 niemals Probleme, wenn ich upgraden wollte, da ich vorhatte, beim Provider zu bleiben, und habe bisher immer sofort die neuen, günstigeren Konditionen bekommen, allerdings nur unter der Bedingung, dass ich mich wieder auf zwei Jahre festlege - was mir ja nur recht war.

Wenn du Norton hast, hast du wohl nicht aufgepasst... das bekommt man ja nicht zwangsläufig dazu; da wirst du wohl tatsächlich etwas vorschnell geklickt haben.

Inaktiver User
06.11.2008, 20:38
Wir hatten auch zunächst Probleme mit 1&1 als wir umgezogen sind und an dem neuen Ort der Service nicht möglich war, allerdings kamen wir dann doch recht schnell aus dem Vertrag raus, als wir gefordert haben, dass der Provider auch die vertraglich vereinbarte Leistung erbringen müsste ....

Aber erst einmal haben sie ziemlich gezickt!

Scorpiongirl
06.11.2008, 20:43
Wir hatten auch zunächst Probleme mit 1&1 als wir umgezogen sind und an dem neuen Ort der Service nicht möglich war, allerdings kamen wir dann doch recht schnell aus dem Vertrag raus, als wir gefordert haben, dass der Provider auch die vertraglich vereinbarte Leistung erbringen müsste ....

Aber erst einmal haben sie ziemlich gezickt!


da ist meine tochter auch noch dran, im augenblick wird noch gezickt.

Ebayfan
06.11.2008, 21:40
1 & 1 ist eine Pest! Denen habe ich bestimmt 3 graue Haare zu verdanken!:zwinker: :freches grinsen:

Haben sie erst einmal einen Vertrag, lassen sie einen gern im Regen stehen. Hat man den fristgerecht gekündigt, fangen sie an, sich einzuschleimen. Ekelhafter Laden!

Inaktiver User
06.11.2008, 21:48
Also, ich kann denen nix Schlechtes nachsagen. Mein Umzug vor 3 Jahren hat tadellos geklappt, nachdem die Telekom dann mal grünes Licht gegeben hatte, ebenso wie ich problemlos aus dem Vertrag über eine bis dahin bestehende aber überflüssige zweite Domain rauskam, indem ich akzeptierte, dass dafür mein anderer Vertrag um einen Monat verlängert wurde.

Derzeit bin ich am Überlegen, meinen Vertrag bei der Telekom für den Telefonanschluss auch zu kündigen und zu 1&1 zu verlagern. Dort habe ich eine kostenlose Handy-Flatrate fürs Festnetz, so dass ich auch dafür schonmal Grundgebühren und die entsprechenden Verbindungskosten spare, da ich mein Handy überwiegend nutze, um unterwegs erreichbar zu sein bzw. um im Festnetz zu telefonieren (ich habe vorhin meine Rechnung bekommen: im ganzen Oktober hatte ich 5 SMS - und alles in allem hat mich das Handy 7 Euro extra gekostet, dafür bekomme ich nirgendwo einen Tarif).

Ebayfan
06.11.2008, 21:57
Tu was Du nicht lassen kannst. Bei uns ging das Elend auch los, als wir unseren Vertrag änderten und diese supertolle Telefonflat nicht nutzbar war (wegen unpassender Hardware). Bis zu dem Zeitpunkt waren wir auch relativ zufrieden.

Mein Rat wäre, vorsorglich eine Kündigung zum Vertragsende zu schicken und - falls man dann immer noch zufrieden sein sollte - kurz vor Vertragsende eines der noch günstigeren Angebote abzuschnappen. Denn bei gekündigten Verträgen gibt es die besseren Angebote.

Und sich parallel auf dem Markt mal umzusehen und zu -hören. Andere Provider haben auch feine Angebote.:zwinker:

Eine vorsorgliche Kündigung zum Vertragsende kann bei einem Anbieter wie 1 & 1 nie schaden. Man muss deswegen noch lange nicht wechseln, kann aber, wenn plötzlich Probleme auftreten.

Es gibt auch Anbieter, bei denen man monatelang umsonst surft und telefoniert. So wie wir momentan.:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Und es gibt Provider mit Probezeit. Da kann man innerhalb der ersten Monate kündigen, wenn es irgendwo hakt. Das war für mich das ausschlaggebende Argument. Einen Vertrag, den ich nicht voll nutzen kann, wollte ich nicht noch ein zweites Mal.

Inaktiver User
06.11.2008, 22:09
Alle Provider sagen aber auch dazu, dass wenn jemand beispielsweise DSL 16.000 buchen möchte es natürlich auch in seinem Gebiet verfügbar sein muss. Bevor wir umzogen lief unser Anschluß auf DSL 6000, da höheres dort nicht verfügbar war und wir zahlten bei "zwei" (:freches grinsen: ) auch nur für 6.000.

Als wir umzogen riefen sie uns an und teilten uns mit, dass am neuen Standort 16.000 verfügbar sei, ob wir es hochsetzen lassen wollen. Wir sagten zu und innerhalb von zwei Tagen nach Umzug lief alles inklusive der Telefonie.

Seitdem keine Probleme und ja, wir haben uns die Geschwindigkeit im Router angesehen, es ist tatsächlich 16.000, meist etwas drüber, aber die Werte sind eh ungenau.


Bei unpassender Hardware kann natürlich wohl der Provider nichts machen, da könnte sich der Kunde ja nun vorher drüber informieren, was er dazu braucht.
Wenn ich ein Computerspiel kaufe muß ich auch entsprechende Systemvorraussetzungen mitbringen, dafür kann ich dann wohl kaum den Spielehersteller zur Verantwortung ziehen.

Disclaimer: Nein, ich arbeite nicht bei "zwei" und habe auch keine Freunde dort.:freches grinsen:

Inaktiver User
06.11.2008, 22:11
Hallo Ebayfan!

Wir sind auch bei 2 und hatten bisher keine Probleme. Allerdings eine Referendarin im Büro eines Freundes, der sie dann auch vertrat. Sie hatte einen Vertrag und bekam keine Leistung, da aus technischen Gründen nicht geleistet werden konnte.

Nach einem frucht- und ergebnislosen Briefwechsel wandte sich unser Freund auf Anwaltsbogen direkt an den Vorstandsvorsitzenden mit der Bitte um Stellungnahme zwecks Vorlage bei der Presse. Schwupps, wie durch Zauberhand wurde der Vertrag aufgelöst:smirksmile: !

Vielleicht gibt es bei Dir auch die Möglichkeit, mit einem befreundeten Anwalt ähnlich zu verfahren? Viel Glück:blumengabe: und wenn Du nähere Infos haben möchtest, gerne per PN (wollte ich immer schon mal schreiben:freches grinsen: )

Ebayfan
06.11.2008, 22:34
Bei unpassender Hardware kann natürlich wohl der Provider nichts machen, da könnte sich der Kunde ja nun vorher drüber informieren, was er dazu braucht.
Wenn ich ein Computerspiel kaufe muß ich auch entsprechende Systemvorraussetzungen mitbringen, dafür kann ich dann wohl kaum den Spielehersteller zur Verantwortung ziehen.

Oh doch! Sie könnten einem Kunden, der nur über WLAN surft, da keine Netzwerkkarte vorhanden ist, ruhig spätestens bei Vertragsabschluss mitteilen, dass das neue System eben nicht über WLAN, sondern nur mit Kabel funktioniert.

Denn selbst wenn es gepasst hätte, hätte ich nicht die Kabel quer durch die Wohnung haben wollen. Es wurde aber suggeriert, man müssen nur den einen Router raus- und den neuen reinstöpseln. Da der alte nur an Telefondose und Steckdose hing, ging der doofe Kunde davon aus, dass der neue das genauso tut.

Was der neue vom anderen Provider übrigens auch klaglos tut.:zwinker: Hübscher ist er außerdem.:freches grinsen: Und billiger. Außerdem hat er in greifbarer Nähe mehrere Zweigstellen und die Hauptniederlassung ist ganz in der Nähe. Einer der Hauptgewerbesteuerzahler in unserer Stadt. Er finanziert sozusagen unsere Bücherei, unsere Straßen, Schwimmbäder, öffentlichen Gebäude uvm. gleich mit.

Deshalb lasse ich mein Geld dort gleich viel lieber. Doppelter Nutzen sozusagen.:zwinker:

Im Übrigen: Wenn ich ein PC-Programm z.B. beim Media-Markt kaufe und stehe am nächsten Tag vor dem Verkäufer und jammere ihm vor, dass es überhaupt nicht klappt, nimmt er es auf Kulanz zurück. Auch wenn es meine eigene Doofheit war. Auch ein anderer Softwarehändler hat mir das innerhalb von 2 Wochen zugesichert, wenn das Programm überhaupt nicht meine Anforderungen erfüllt.

Das müssen die natürlich nicht tun, aber es verbessert meine Kaufbereitschaft. Genau wie die eingeräumte Probezeit bei einem Provider, meine Bereitschaft zum Vertragsabschluss fördert. Wie die Zusicherung, notfalls einen kostenlosen Techniker ins Haus zu schicken. Denn auch das hätte der neue Provider gemacht, wäre ich nicht allein klargekommen. Aber die Kurzanleitung war idiotensicher und es hat sofort funktioniert.:blumengabe:

Ein Provider kann sehr viel machen, wenn er nur will. Aber 1 & 1 will einfach nicht. Die wollen nur Vertragsabschlüsse und Geld. Am liebsten ohne Gegenleistung.:nudelholz: :pc kaputt: Saftladen!:unterwerf:

Ein knackiger Werbespruch wie "nur einstecken und lostelefonieren" anstelle einer Liste von Systemvoraussetzungen ist natürlich viel werbewirksamer und verkaufsfördernder. Wozu sollte man mit der Wahrheit hausieren?

Ebayfan
06.11.2008, 22:44
Vielleicht gibt es bei Dir auch die Möglichkeit, mit einem befreundeten Anwalt ähnlich zu verfahren? Viel Glück:blumengabe: und wenn Du nähere Infos haben möchtest, gerne per PN (wollte ich immer schon mal schreiben:freches grinsen: )

Ach weißt Du, die Sache hat sich für mich erledigt. Ich möchte zu denen einfach keinen Kontakt mehr. Stattdessen macht es mir Freude, in verschiedenen Foren den Leuten mal zu erzählen, wie fein es mit diesen Leuten abgeht.:freches grinsen:

Wie sagt man immer so schön: Ein einziger unzufriedener Kunde kann viel mehr Schaden anrichten, als mehrere zufriedene durch Mundpropaganda Positives erreichen. Ich gebe mein Bestes, vermeide es aber, die Unwahrheit zu erzählen.:freches grinsen: :freches grinsen:

Wenn sich durch meine Beiträge mal ein Kunde hier nicht mehr verarschen lässt und ein Kunde dort früher kündigt und ein Interessent hier und dort sich für einen anderen Provider entscheidet, habe ich meinen Spaß und das reicht mir völlig aus.:kuss:

Und ich bin überzeugt, dass es gewiss den einen oder anderen Mitleser geben wird, der aufgrund dessen genauer aufpassen wird oder sich für einen anderen Anbieter entscheidet. Derjenige muss noch nicht einmal im Forum angemeldet sein. Es gibt auch viele Leute, die in Foren nur mitlesen.:blumengabe:

VanessaB
06.11.2008, 22:56
Wir sind seit Jahren bei "Zwei" und haben keine Probleme.:wie?:

Wir haben DSL 16.000 und Flatrate für 19,95 inklusive Internettelefonie, was auch alles gut funktioniert.:wie?:


seit Jahren???seltsam.
Ich zahl 29,90 Euro für eine 2000 ( angeblich gibs die 6000 er erst seit Februar 2008 )und Telefonflat.

Ich bin ja nicht grundsätzlich gegen die *2*, aber es ärgert mich. dass ich den Norton jetzt noch 1.5 Jahre bezahlen muss.Das steht eben in keinem Verhältnis.

Und das ich jetzt einen 2 jahresvertrag haben soll ärgert mich doch sehr.

Ich hatte auch schon Probleme mit *2*, weil telefon oder inet nicht ging.Da wurde mir aber immer sehr schnell geholfen.

Inaktiver User
07.11.2008, 17:20
Vanessa, ich schrieb, dass wir seit Jahren bei diesem Anbieter sind, die Telefonflat inkl. haben wir auch erst seit letztes Jahr. Wir wickeln halt nur alles seit Jahren schon bei "Zwei" ab und können bisher einfach nicht meckern.

Sheilla
07.11.2008, 22:56
Hallo VanessaB,

hast Du schonmal versucht bei deren sog. Service zu reklamieren? Sog. weil Du dort erstmal mit einem Computer kämpfen mußt, bis Du irgendwann zu einem lebendigen Ansprechpartner durchkommst.

Ich hatte ein ähnliches Problem, allerdings kam bei mir der neue, geänderte Vertrag durch einen unaufgeforderten Anruf aus einem Call-Center zustande. Während dieses Anrufs wurde mir angeboten meinen alten Vertrag aufzulösen und dafür einen neuen, mit besseren Leistungen, abzuschließen. Ich bin selbstverständlich davon ausgegangen, daß alle Vertragsbestandteile gekündigt werden. Dem war nicht so, auf der nächsten Rechnung war diese Nortondingsbums wieder berechnet.

Daraufhin habe ich dort angerufen und nach endlosen Kämpfen mit dem 'Blechdeppen' bin ich auch irgendwann beim richtigen Ansprechpartner gelandet, der hat mir gesagt, das das in letzter Zeit häufiger vorkommt und 2 hat dann den Vertragsbestandteil tatsächlich auch gekündigt. Seitdem wird mir nichts mehr zusätzlich berechnet.

Lanya65
15.11.2008, 16:10
Mir geht's wie Ebayfan: Ich kann von "2" nur abraten. Wenn alles läuft, läuft alles. Aber wehe, man hat Fragen, Probleme, irgendwas funtkioniert nicht... soll ja vorkommen. Aber dann wird's mit denen echt unangenehm.
Kehre jetzt wieder zur magentafarbenen Mutter aller Provider zurück... wohl ist mir dabei auch nicht, aber mal sehen.

VanessaB
16.11.2008, 12:35
Was haltet ihr von Kabel Deutschland???Die haben mir gestern ein Angebot geschickt: im ersten Jahr zahlt man da nur 19.95...

Mir hilfts momentan nicht viel, es gibt an meiner Front nix neues.Ich werd wohl die nächsten 1,3 Jahre zahlen müssen:knatsch::knatsch::ooooh:

Inaktiver User
16.11.2008, 12:42
Von Kabel Deutschland halte ich persönlich ü-b-e-r-h-a-u-p-t nichts.... Die wollten bei uns einen Anschluss legen (also Techniker vorbeischicken), BEVOR sie uns die Vertragsbedingungen/Vertragsbestätigung zugeschickt hatten. Dazu haben sie mehrmals täglich angerufen. Wir haben dann gekündigt und weitere Anrufe untersagt.


Mit "2" haben wir übrigens keine Probleme, im Gegenteil!