Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46
  1. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Eben.
    Sie übernehmen die Organisation.
    Aber auch die Garantie dafür, dass alles klappt.
    Du bist abgesichert.
    Nimm es mir nicht übel, aber Du stellst Dir das reichlich einfach vor.
    Was meinen Deine Eltern zu Deinen Plänen, unterstützen sie Dich?
    Auch finanziell?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  2. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    3. Die Organisation übernimmt/bestimmt die Planung, Aktivitäten, das heißt sie bestimmen das Programm.
    Dem würde ich widersprechen. Klar übernimmt die Organisation die Planung für dich in Punkto Visum, es wird verpflichtende Veranstaltungen am Anfang geben (entweder in DE oder bei Ankunft im Zielland). Bestimmt bekommst du auch eine Liste von anderen Teilnehmern, die in deiner Nähe sein werden.
    Aber sobald dein Jahr (Au Pair, Work & Travel, ...) startet, organisierst du dir alles selbst, gestaltest deine Tage frei, kannst frei herumreisen, ect. So war es zumindest bei den Organisationen, bei denen ich mich früher informiert habe (man, war das eine spannende Zeit).

    Bei Freiwilligenarbeit wird das Programm und der Alltag natürlich vom Projekt bestimmt.

    Generell ist eine Organisation aber nur der Vermittler und Ansprechpartner bei Problemen (großer Vorteil!).

  3. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich wohne in Hessen, hier gelten 9 Jahre Schulpflicht. Somit bin ich nach der mittleren Reife (10 Jahre) nicht mehr schulpflichtig.
    Das ist so nicht richtig, Du musst dann in die Berufsschule.

  4. Inaktiver User

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Das ist so nicht richtig, Du musst dann in die Berufsschule.
    Berufsschulpflichtig ist man nur während einer Ausbildung bzw. wenn man in einer Ausbildung gerade mittendrinn ist.
    Dann hat man das eine Jahr Berufsschulpflicht.
    Aber wie gesagt, nur während einer Ausbildung.
    Da ich danach noch keine Ausbildung starten werde, bin ich somit auch nicht berufsschulpflichtig.

  5. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Berufsschulpflichtig ist man nur während einer Ausbildung bzw. wenn man in einer Ausbildung gerade mittendrinn ist.
    Dann hat man das eine Jahr Berufsschulpflicht.
    Aber wie gesagt, nur während einer Ausbildung.
    Da ich danach noch keine Ausbildung starten werde, bin ich somit auch nicht berufsschulpflichtig.
    Da bist Du auf dem falschen Dampfer.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Berufsschulpflichtig ist man nur während einer Ausbildung bzw. wenn man in einer Ausbildung gerade mittendrinn ist.
    Dann hat man das eine Jahr Berufsschulpflicht.
    Aber wie gesagt, nur während einer Ausbildung.
    Da ich danach noch keine Ausbildung starten werde, bin ich somit auch nicht berufsschulpflichtig.
    Verlängerte Schulpflicht

    Für Jugendliche, die nach der Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht weder ein Ausbildungsverhältnis beginnen noch eine weiterführende Schule besuchen, verlängert sich die Vollzeitschulpflicht automatisch um ein weiteres Schuljahr. Dieses kann durch den Besuch einer Schule im Bereich der Mittelstufe oder einer beruflichen Vollzeitschule in Form von besonderen Bildungsgängen, eines Berufsgrundbildungsjahr oder den Besuch einer Berufsfachschule erfüllt werden.

    [...]

    Berufsschulpflicht

    Die Berufsschulpflicht beginnt nach der Beendigung der allgemeinen Schulpflicht mit dem Ausscheiden aus der Vollzeitschule oder mit Eintritt in ein anerkanntes Berufsausbildungsverhältnis. Auszubildende, die in einem Ausbildungsverhältnis im Sinn des Berufsbildungsgesetzes stehen, sind für die Dauer des Ausbildungsverhältnisses berufsschulpflichtig. Jugendliche, die in keinem Ausbildungsverhältnis stehen, sind nach der Erfüllung der verlängerten Vollzeitschulpflicht für die Dauer von drei Jahren, längstens bis zum Ende des Schuljahres, in dem sie das 18. Lebensjahr vollenden, zum Besuch der Berufsschule berechtigt.


    Die Berufsschulpflicht ist durch den Besuch der Berufsschule zu erfüllen, in deren Schulbezirk der Beschäftigungsort liegt, bei berufsschulpflichtigen Behinderten im Arbeitstrainingsbereich der Ort der Werkstätte. Bei Berufsschulberechtigten ohne Ausbildungsverhältnis ist der Wohnort entscheidend, bei Berufsschulberechtigten in Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit ist es der Ort der Maßnahme.
    Quelle: Schulämter Hessen

  7. Inaktiver User

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Wenn Du die 9. klasse beendet hast bist Du nicht mehr schulpflichtig besonders nicht nach der mittleren Reife, die Berufsschule oder ein weiterführender Weg ist keine Pflicht aber sehr sinnvoll. So haben es jedenfalls die Lehrer erklärt. Und ich nehme an, dass sich das nur auf Leute bezieht die nach der Schule gar keiner Form von Tätigkeit nachgehen. Ein Auslandsjahr gehört schließlich auch zur Kategorie Bildung.

  8. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Aber keins, bei dem nicht bereits vorher geklärt ist, ob da ein Schulbesuch stattfinden wird oder was für eine Tätigkeit ansonsten dort aufgenommen wird.
    Nur "ich bin dann mal im Ausland" reicht nicht.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  9. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn Du die 9. klasse beendet hast bist Du nicht mehr schulpflichtig besonders nicht nach der mittleren Reife, die Berufsschule oder ein weiterführender Weg ist keine Pflicht aber sehr sinnvoll. So haben es jedenfalls die Lehrer erklärt. Und ich nehme an, dass sich das nur auf Leute bezieht die nach der Schule gar keiner Form von Tätigkeit nachgehen. Ein Auslandsjahr gehört schließlich auch zur Kategorie Bildung.
    Mach halt, wie Du meinst.

  10. User Info Menu

    AW: Auslandsjahr/Aufenthalt Organisation?

    In welches Land soll es denn eigentlich überhaupt gehen?
    Es macht ja auch noch mal einen Unterschied, ob es innerhalb Europas sein soll oder ob ein Visum erforderlich ist.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •