+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 65

  1. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    105

    AW: Wohin in Schottland

    Viele Dinge kann ich schon jetzt in Erfahrung bringen, abchecken, suchen, mich informieren.
    So muss ich nicht ins komplett kalte Wasser springen.
    Deswegen bin ich froh, Euch gefunden zu haben.
    Natürlich wird sich bis dahin noch einiges ändern


  2. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    105

    AW: Wohin in Schottland

    Ich liebäugle für den Anfang erstmal mit einem Job, egal welcher Art, wo ich zusätzlich wohnen kann im Gegenzug.
    Davon gibts doch sicher einiges.
    Zwar hat Dundee eine große Klinik, aber erstmal beginne ich mit Sicherheit kleiner....
    Zu Beginn hätte ich ja auch noch hier in Deutschland einiges zu Regeln....
    Wer zahlt die Scheidung zb, konnte letzte Nacht nicht schlafen, weil mir das alles durch den Kopf ging

  3. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.332

    AW: Wohin in Schottland

    Also, um in UK als Krankenschwester zu arbeiten musst du deine Englischkenntnisse beweisen. Wenn deine Ausbildung nicht in Englisch war musst du eine Sprachzertifikat haben, zum Beispiel Toefl. Hier gibt es weitere Infos: Register as a nurse or midwife if you trained in the EU/EEA

    Desweiteren, falls du nach dem Brexit umziehen willst, wann auch immer das sein wird wird das vermutlich nur gehen wenn du wenigstens £35000 im Jahr verdienst (jetziger Stand). Als nurse eher unwarscheinlich. Andere Probleme: Vermieter, Hausaerzte und Banken sind angehalten den Aufenthaltsstatus von Auslaendern zu kontrollieren da der Staat dieses nicht tun. Diese koennen schwer gestraft werden wenn sie Dienste an 'Illegale' anbieten. Da es fuer EU-Buergern diesen Beweiss nicht gibt wird es zur Zeit schwieriger und schwieriger als jemand der mit Akzent spricht ueberhaupt zu mieten da Vermieter das Risiko nicht eingehen wollen. Banken koennen beim kleinsten Verdacht dein Konto blockieren, und es gibt keine richtige appeal procedure um dieses ungetan zu machen. Wartezeiten fuer einen Prozess (nicht nur ein paar 1000 Euro teuer) liegen so bei 2 Jahren, in denen du nicht an dein Geld kommst und kein weiteres Konto in UK oeffnen kannst. Ueberleg dir wirklich ob du dorthin moechtest. Ich bin genau aus diesen Gruenden weggezogen.


  4. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    105

    AW: Wohin in Schottland

    Guten Morgen
    Puh, Deine Worte machen mich betroffen.
    Haben diese genannten Leute Dich zu dieser Entscheidung mehr oder weniger gezwungen?
    Wer gibt vor, wie viel man verdienen sollte pro Jahr?
    Wer kommt dann so teuer vor Gericht?
    Ob ich direkt als Krankenschwester arbeiten möchte denke ich nicht.
    Ich würde alles arbeiten, was man mir anbietet, nur um dort sein zu können.
    Vielleicht bekomme ich ja auch einen Job, bei dem die Unterkunft dabei ist.
    Und: ich hab dort ein paar Monate ,,Vorlaufzeit" , um mich ausreichend erkundigen zu können, bevor ich Fuss fasse

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.332

    AW: Wohin in Schottland

    Zitat Zitat von ScotishHeart Beitrag anzeigen
    Guten Morgen
    Puh, Deine Worte machen mich betroffen.
    Haben diese genannten Leute Dich zu dieser Entscheidung mehr oder weniger gezwungen?
    Wer gibt vor, wie viel man verdienen sollte pro Jahr?
    Wer kommt dann so teuer vor Gericht?
    Ob ich direkt als Krankenschwester arbeiten möchte denke ich nicht.
    Ich würde alles arbeiten, was man mir anbietet, nur um dort sein zu können.
    Vielleicht bekomme ich ja auch einen Job, bei dem die Unterkunft dabei ist.
    Und: ich hab dort ein paar Monate ,,Vorlaufzeit" , um mich ausreichend erkundigen zu können, bevor ich Fuss fasse
    Niemand hat mich gezwungen, aber ich habe gesehen wie EU Buergern gekuendigt wurde und diese sehr grosse Probleme hatten eine neue Wohnung zu finden, einschliesslich Professoren und Aerzte. Ich habe in EU-Interessengruppen von recht vielen Faellen gelesen wo das Konto einfach auf Verdacht hin geschlossen wurde.

    Wer vorgibt wieviel man als Auslaender verdienen muss? Der Staat. Die Regeln fuer nicht-EU Buerger sind online zu finden. Es gibt eine Liste mit Berufen fuer die Leute aus dem Nicht-Eu-Ausland angenommen werden duerfen. Gesundheitsberufe stehen zwar auf der Liste, aber der Arbeitgeber muss ebenfalls die Kosten fuer das Visum bezahlen (es gibt uebrigens nur wenige Visa pro Jahr, also besteht die Chance dass es nicht klappt) und der potentielle Arbeitnehmer muss ueber eine bestimmten Grenze verdienen (um £30-35k pro Jahr). Dieselben Regeln werden wohl auch fuer EU-Buerger nach Brexit gelten.

    Und ja, Gericht und Anwaelte sind so teuer in UK. Dazu legt das Home Office gerne Einspruch ein auch wenn es keine Chance auf Erfolg gibt, was die Kosten noch mehr hochtreibt. Die Kosten kann man selbst wenn man gewinnt nicht von der verlierenden Seite zurueckbekommen wenn ich mich richtig erinnere.

    Dazu kommt, dass 'irgendwas' arbeiten meistens auf einen zero hour contract hinauslaeuft und mit Minimumlohn bezahlt wird. So Vollzeit arbeiten ist haeufig nicht moeglich.


  6. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    193

    AW: Wohin in Schottland

    Zitat Zitat von ScotishHeart Beitrag anzeigen
    Guten Morgen
    Puh, Deine Worte machen mich betroffen.
    Haben diese genannten Leute Dich zu dieser Entscheidung mehr oder weniger gezwungen?
    Wer gibt vor, wie viel man verdienen sollte pro Jahr?
    Wer kommt dann so teuer vor Gericht?
    Ob ich direkt als Krankenschwester arbeiten möchte denke ich nicht.
    Ich würde alles arbeiten, was man mir anbietet, nur um dort sein zu können.
    Vielleicht bekomme ich ja auch einen Job, bei dem die Unterkunft dabei ist.
    Und: ich hab dort ein paar Monate ,,Vorlaufzeit" , um mich ausreichend erkundigen zu können, bevor ich Fuss fasse
    Ich denke, Du bekämst im UK einen Schock, wenn Du vorhast, mit irgendeinem Job hier nur annähernd Deinen deutschen Lebensstandard halten zu wollen.
    Entweder ganz gezielt als Krankenschwester, wenn wie zu vermuten ist, Mangel an Fachkräften besteht, oder sein lassen.
    Ich wohne seit 2005 im UK und wie sich hier die öffentliche Stimmung in wenigen Jahren gewandelt hat, vor allem im Bezug auf Menschen verschiedener Herkunft und Sprache, ist nur traurig.
    Und die Kluft zwischen den „haves“ und den „have nots“.
    Ich denke Du brauchst diesen 10 Jahresplan um durchzuhalten, ok, verstehe ich.
    Aber so einen gewissen Reality Check brauchst Du schon auch, sorry.
    Das hört sich alles recht naiv an.


  7. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    193

    AW: Wohin in Schottland

    Zitat Zitat von ScotishHeart Beitrag anzeigen
    Wofür die 13oo£?
    Das sind die Kosten für den Antrag zur Staatsbürgerschaft. Kann man aber eh erst nach 5 Jahren im Land beantragen.

  8. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    13.332

    AW: Wohin in Schottland

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Ich denke, Du bekämst im UK einen Schock, wenn Du vorhast, mit irgendeinem Job hier nur annähernd Deinen deutschen Lebensstandard halten zu wollen.
    Entweder ganz gezielt als Krankenschwester, wenn wie zu vermuten ist, Mangel an Fachkräften besteht, oder sein lassen.
    Ich wohne seit 2005 im UK und wie sich hier die öffentliche Stimmung in wenigen Jahren gewandelt hat, vor allem im Bezug auf Menschen verschiedener Herkunft und Sprache, ist nur traurig.
    Und die Kluft zwischen den „haves“ und den „have nots“.
    Ich denke Du brauchst diesen 10 Jahresplan um durchzuhalten, ok, verstehe ich.
    Aber so einen gewissen Reality Check brauchst Du schon auch, sorry.
    Das hört sich alles recht naiv an.
    Stimmt. Mit 4 Kindern und Mann nach UK ziehen duerfte schwierig sein ausser einer von euch hat dort einen sehr gut bezahlten Job. Ich habe mal geschaut was es in Dundee zu mieten gibt. Das billigste, 3 Schlafzimmer (hoechstens ein Doppelbett und zwei Einzelzimmer) kostet rund £600 plus Counciltax (£120-170 denke ich mal), plus natuerlich Wasser, Gas und Elektrizitaet. Diese Wohnung duerfte um 50m^2 sein. 4 Schlafzimmer beginnen ab £1100, hat wieder vor allem Einzelzimmer, und duerfte nur unwesentlich groesser als 50m^2 sein. Natuerlich ist alles moebliert, also kannst du nicht einfach so ein Etagenbett hinstellen. Haustiere sind im Allgemeinen nicht erlaubt.

    Uebrigens sind fast alle Wohnungen so schlecht isoliert dass es drinnen sehr feucht ist und im Winter schonmal das Wasser von den Waenden laeuft oder sich schwarzer Schimmel bildet. Falls es ueberhaupt warm wird da die Innentemperatur in diesen alten Wohnungen innerhalb Minuten von halbwegs angenehm zu unter 16 Grad abfallen kann wenn man mal die Heizung ausstellt. Ich habe mal in einer Wohnung gelebt wo ich im Schlafzimmer nur zum ins Bett gehen die Heizung angeschaltet habe da alles andere unbezahlbar war. Morgens war es dann schonmal 7 Grad.

    Die meisten Wohnungen werden uebrigens an Studenten angeboten, per Zimmer und nicht als komplette Wohnung.


  9. Registriert seit
    11.05.2019
    Beiträge
    105

    AW: Wohin in Schottland

    Guten Morgen ihr Lieben!
    Ich werde doch alleine als minimalistische Person gehen, das ist bestimmt überlesen worden, bzw steht das in meinem anderen Thread 😉💞


  10. Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    149

    AW: Wohin in Schottland

    Heute abend auf BBC 2 TV (und wohl ab morgen online)
    BBC Two - Who Should Get to Stay in the UK?, Series 1, Episode 1
    'Who should get to stay in the UK?'

    (halb Off-topic: Uebrigens liegt das Mindest-Gehalt für nicht-EU Ausländer für eine Blue Card in Deutschland für 2019 bei 53.600 EUR.)

    Ich würde alles (incl. Scheidung, evtl. Unterhaltsansprüche der Kinder, Schulden ...) zuhause regeln, bevor Du irgendeinen Schritt ins Ausland tust ..und jetzt schon sparen anfangen:
    Fuer mich wären das mindestens 9 Monate Lebenshaltungskosten, 6 Monate Durchschnitts-Miete mit Kaution/Makler + NK(die ja wohl hoch sein können, wenn ich unseren (Ex-)Britinnen hier folge, dazu gibts oft die Möglichkeit in UK Mieten für 3/6 Monate zu zahlen) dazu Extra-Sparbuch für mind. 4 Flüge/Reisekosten in die Heimat für Notfälle (sprich teuer, da nicht planbar).

    Hast Du denn schon mal länger im Ausland gelebt / gearbeitet - oder nur einen Urlaubs-Alltag kennengelernt?
    Man sucht sich das Land seiner Geburt nicht aus ..Man sucht sich die Zeit nicht aus, an dem wir die Welt betreten ...aber gestalten können wir diese Welt ..Gioconda Belli, 1985


    Leben ist immer lebensgefährlich !...meint nicht nur Erich Kästner

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts - LEBEN muss man vorwärts ...ist mein Lebensmotto, nach S. Kierkegaard

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •