+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 132
  1. Inaktiver User

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Mein Favorit ist ganz klar Norwegen. Ich habe länger dort gelebt und würde gerne wieder zurück - auch länger als ein Jahr (ist aber beruflich leider nicht möglich :-()

    Reizen würde mich Südafrika oder Kenia. Das glaube ich, ist für ein Jahr sehr spannend und man lernt viel fürs restliche Leben.

    Außerdem fände ich wohl Chile sehr spannend. Warum, weiß ich nicht. Wollte da früher mal hin, weil mich Meer/Berge gereicht hat. Aber hab dann doch einen Rückzieher gemacht und bin (nie bereut!) nach Norwegen gezogen.

  2. Inaktiver User

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    @ Nichtnurmami: Wie gut das es Skype gibt, nichtwahr? Ich hoffe sehr dass Du Tochter und Enkel so oft wie moeglich ‚life‘ sehen kannst. Meine Eltern wohnen auch in Deutschland, und seit unser Sohn geboren ist, tun sie sich richtig schwer mit dem Abstand. Diese Neuigkeiten werden sie gar nicht lustig finden...

    Eigentlich war es auch geplant nach diesem Aufenthalt wieder in ihre Naehe zu ziehen, und ich hatte mich schon richtig darauf gefreut wieder an Geburtstagen von alten Freunden dabei sein zu koennen und einfach mal zusammen ein Bierchen trinken zu gehen wenn man Lust hat, vielleicht hat es mich auch wegen des Kindes wieder in de ‚alte Heimat‘ gezogen. Es waere jetzt einfach an der Zeit gewesen, und deshalb kommt das Angebot gefuehlsmaessig auch nicht sooo optimal. Aber es ist eine tolle Moeglichkeit und wir wollen es so schoen gestalten wie moeglich. Spaetestens wenn der Kleine in die Schule geht haben wir uns vorgenommen einen festen Aufenthaltsort zu suchen.

    Carolly, die Situation habe ich ein bisschen vereinfacht dargestellt. Natuerlich koennen wir nicht nach Almati ziehen weil die Berge dort so schoen sind. Die ‚Wahl‘ muss fundiert sein auf beruflichen Gruenden, und wenn diese stimmen, wuerde der Chef meines Mannes versuchen dies zu unterstuetzen. Griechenland oder Spanien, evtl. allgemein Europa waere jetzt nicht gerade glaubhaft. Aber wir versuchen die beruflichen und persoenlichen Vorteile jetzt miteinander zu vereinen. Aber es ist das erste Mal, dass die Initiative von ihm aus gehen kann. Ich glaube es sowiso erst wenn wir wirklich dort sind, das kann sich auch schon mal schnell aendern. Einmal war ich schon fast fertig mit meinem Portugiesisch Kurs fuer Brasilien, da wurde es kurzerhand doch Mexico Stadt. Ein Arbeitsvisum wuerde ich nicht bekommen, aber wenn man einen willigen Arbeitgeber vorweisen kann gehts meistens irgendwie, zumindest ging es bis jetzt.
    Aber um die Details geht es auch gar nicht. Wir versuchen soweit wie irgendwie moeglich zu planen. Abgesehen davon finde ich es auch an sich ein schoenes Thema!
    Ps. Was fuer einen interessanten Beruf Du hast! Klar, dann sind Berge oder Steinchen natuerlich ein durchschlaggebendes Argument fuer eine Ortswahl!
    Vielen Dank fuer Deine Beschreibungen. Oft ist der Kontakt zu Einheimischen ja nur ueber den Beruf gegeben, und oftmals ist das gar nicht so einfach und es tun sich die Auslaender zusammen. Was ja auch sehr interessant ist, aber anders. Auch deshalb ist Kolumbien so toll, weil wir Familie hier haben.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    mit dem Wissen darum, daß es zeitlich überschaubar ist, würde ich mich in Länder trauen, die als dauerhafter Wohnort aus den unterschiedlichsten Gründen für mich niemals in Frage kämen, auf die ich aber dennoch neugierig bin.
    Guter Gedanke fuer die Ortswahl

    zum entspannen nach der aufregenden Vorjahren
    ... etwas vertrauteres. Darueber werde ich auch nachdenken, zumal wir ja mental schon auf etwas anderes programmiert waren.

    Ausserdem kommen keine Staedte in Frage, in denen man sozusagen in einer Seifenblase lebt ohne Kontakt zu dem wirklichen Leben haben zu koennen, aus Kulturellen- oder Sicherheitsgruenden oder was auch immer. Mit Stromausfall und chaotischen Strassenverhaeltnissen haben wir keine groesseren Probleme.

    Wahnsinn, wie viele unterschiedliche und aussergewoehnliche Staedte/Laender hier genannt werden! Teilweise muss ich wirklich nachlesen, wo sie eigentlich liegen... Man bekommt ja alle moeglichen Informationen uebers Internet, aber ueber das Lebensgefuehl an einem Ort fast gar nichts. Also ganz herzlichen Dank euch Allen! Bin gespannt auf weitere Ideen/ Traeume.

    Hongkong und Norwegen scheinen bis jetzt das Rennen zu machen, oder?

  3. Inaktiver User

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Spaetestens wenn der Kleine in die Schule geht haben wir uns vorgenommen einen festen Aufenthaltsort zu suchen.
    Meine besten Freunde in der Schulzeit hatten, bevor sie mit 5 Jahren eingeschult wurden, auf 2 Kontinenten, in 4 Ländern und 7 teilweise total unterschiedlichen Städten gelebt und sie sind ganz wunderbare, außergewöhnliche Menschen geworden .
    Sowas kann also für Kinder ganz toll sein.

    Worauf ich an Eurer Stelle achten würde:
    Wenn Ihr wollt, daß Euer Sohn eine - wie formuliere ich es ?? - " irgendwie normale" Schullaufbahn hat, dann solltet Ihr in seiner "Solzialisierungsphase" in Ländern leben, deren Alltag so ist, daß er sich später in vielen Teilen der Welt zurechtfinden kann.
    Du kennst bestimmt auch einige dieser Bücher von heute Erwachsenen, die z.B, mitten im Urwald aufgewachsen sind und dann mit 11, 12 Jahren plötzlich "in die Zivilisation verschleppt wurden" und da niemals wirklich glücklich geworden sind.
    (Womit ich jetzt ausdrücklich nicht meine, daß es im Urwald keine "Zivilisation" gäbe.... !!! )
    Wenn man es vermeiden kann, denke ich, sollte man auch versuchen, seinen Kindern solche "Entwurzelungsprobleme" zu ersparen.


    Ja, Osteuropa hat es mir total angetan.
    Zum Einen wunderschöne Landschaften und zum Anderen jahrhundertealte, oft hier gar nicht mehr bekannte Kultur, was ich total spannend finde.
    Ich kann's vermutlich gerade nicht richtig formulieren, aber die Diskrepanz von dem, was heute das oft gängige Bild von vielen osteuropäischen Ländern und vor allem den Menschen dort ist, und dem, was früher gesagt wurde, ist soooo riesig, daß ich es wahnsinnig aufregend finde, diese alten "Bilder" zu entdecken.

    (Blödes Beispiel, aber mir fällt jetzt auf die Schnelle nichts anderes ein: Bevor die Nazis ihre dämlichen Rassetheorien aufstellten, galten die Polen als eines der höflichsten und kulitivertesten Völker Europas, deren Kultur - vor allem ihre Musikalität - absolut gleichrangig mit der französischen Kultur angesehen wurde.
    Das weiß heute fast niemand mehr, aber man kann viele, viele Spuren dieser vergangenen Zeit überall finden.)

    Generell finde ich es immer total toll, wenn Menschen / Orte / was auch immer, sehr viel vielschichtiger sind, als man es gemeinhin vermutet bzw gelehrt bekommt.




    P.S.: Ist aber nicht nur in Osteuropa so.
    Wenn man heute an die Niederlande denkt, fallen einem vermutlich zuerst Fußball, lockere Drogenpolitik und das Königshaus ein.
    Jan Vermeer und Rembrandt haben sicher nicht mehr alle Menschen direkt auf dem Schirm.
    Geändert von Inaktiver User (21.05.2012 um 09:37 Uhr)

  4. Inaktiver User

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Hallo liebe(r) Jau,

    Vielen Dank fuer Deine Gedanken! Ja, ich habe auch schon mehrere Leute kennengelernt die keinen Schaden davon genommen haben ihre Kindheit in mehreren Laendern gelebt zu haben - eher im Gegenteil.
    Ich merke auch, dass es mir leichter faellt in Kontakt zu kommen mit Personen die schon mal im Ausland gelebt haben.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wenn Ihr wollt, daß Euer Sohn eine - wie formuliere ich es ?? - " irgendwie normale" Schullaufbahn hat, dann solltet Ihr in seiner "Solzialisierungsphase" in Ländern leben, deren Alltag so ist, daß er sich später in vielen Teilen der Welt zurechtfinden kann.

    Ja, ich glaube das ist ein wichtiger Punkt! Dazu kommt, dass sich die eigenen Ueberzeugungen und Werte schon einigermassen mit der Umgebung decken sollten meiner Meinung nach. Zumindest sollten sie nicht sehr stark voneinander abweichen, sonst entsteht dieses Leben in zwei Welten (zu Hause und Umgebung), die losgeloest sind voneinander. Das habe ich damals bei einigen Mitschuelern erlebt, eigentlich habe ich das erst viel Spaeter verstanden. Ich finde es wichtig das mein Kind(er) sehen wie bunt die Welt ist und man ueberall ein bisschen lernen und etwas davon mitnehmen kann. Aber diese Parallelwelten moechte ich auf jeden Fall vermeiden.

    Ja, jedes Land hat so seine Assoziazionen, es kommt immer drauf an wo man ist. Europa hat hier in Suedamerika einen sehr guten ‚Ruf‘. Aber ich wurde auch schon mehrmals nach meiner Zeit in den Niederlanden gefragt ob es nicht schrecklich war mit ‚all dem Sex und Drogen‘ zu leben Und was mein Mann sich alles ueber Kolumbien anhoeren muss, kannst Du Dir ja vorstellen.


    Es ist sehr interessant was Du ueber Polen schreibst. Ich habe einige Freunde die polnische Eltern haben oder dort geboren wurden aber ich weiss so wenig ueber ihr Land. Ein bisschen beschaemt mich das gerade...



    Habe noch eine Frage: Gibt es jemanden der schon mal in Suedkorea gelebt hat oder sich mit diesem Land ‚auskennt‘?

  5. Avatar von jethrotullpe
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    1.243

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Norfolk island. Im Pacific zwischen Australien und Neuseeland. Aber erst wenn ich mal nicht mehr arbeiten muss. Boulder oder Colorado Springs waere auch nicht schlecht.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    294

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    England oder Irland.

  7. Inaktiver User

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    1. Israel
    2. Spanien
    3. Ein südamerikanisches Land, vielleicht Chile.
    Geändert von Inaktiver User (05.06.2012 um 15:30 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Tel Aviv
    Moskau
    Chicago

  9. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.354

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Leh (Hauptstadt von Ladakh, heute zu Indien gehörend) - eigentlich wärs Lhasa, aber das ist mir zu chinesisch.
    La Paz
    Irgendwo in der Mongolei

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  10. Avatar von lamlok
    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    2.183

    AW: In welchem Land wuerdet ihr gerne leben und warum?

    Ich kenne sowohl Leh als auch Lhasa.

    Was würdest du da arbeiten wollen?

    *tieflufthol*
    Alle sagten: das geht nicht. Dann kam eine, die wusste das nicht und hat´s einfach gemacht.

+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •