Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Zitat Zitat von LillyTown Beitrag anzeigen
    Motten?
    Nur bei Shirts und nur am Bauch?

    Ich kenne es auch nur von Shirts mit billigerem Material. Und ja, auch teurere Marken verwenden gerne mal billges Material, weil die Marge dann höher ausfällt.
    Aber auch ich möchte keine dicken Shirts tragen, ich will nicht schwitzen, also weiß ich, dass sie nur 1-2 Jahre halten, danach werden sie noch für die Gartenarbeit angezogen.
    Ich halte das also für ein Materialproblem gepaart mit höherer Abnutzung um den Knopfbereich der Hose.

  2. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Zitat Zitat von Rene66 Beitrag anzeigen
    ...

    Die Löcher in den Spannbettlaken kommen von der Katz. ....
    Wir haben keine Katz.
    Es sind ganz einfach Fehler in der Webtechnik (falsche Durchschüsse) oder minderwertiges Garn.
    "Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen."
    Ralf Dahrendorf (1929-2009)

    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  3. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Sowas kommt auch oft von Jeansreißverschlüssen. Einmal kurz aus Versehen eingeklemmt, schon gibt's Löcher im Shirt
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)

  4. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Querflöten mit spitz abstehenden Drähtchen reißen ganz fiese Löcher in jegliche Strickware.

  5. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Zitat Zitat von Salbeiblatt Beitrag anzeigen
    Querflöten mit spitz abstehenden Drähtchen reißen ganz fiese Löcher in jegliche Strickware.


    Das muss die Lösung für mind. 90% aller Löcher in T-Shirts sein.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  6. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Ich spiele weder im Bett Querflöte noch klemme ich meine Spannbetttücher in Jeansreißverschlüsse ein. Vielleicht sollte ich beides gemeinsam tun!
    "Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen."
    Ralf Dahrendorf (1929-2009)

    "Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen!"
    Dalai Lama (geb. 1935)

    "Warum denn immer gleich so sachlich werden, wenn es doch auch persönlich geht!"

    André Heller (geb. 1947)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  7. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Zitat Zitat von Hilie Beitrag anzeigen
    Ich spiele weder im Bett Querflöte
    Das kommt vielleicht drauf an, was genau hier mit "Querflöte" gemeint ist.

  8. Inaktiver User

    AW: Das große Lochmysterium

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ich tippe auf die spezielle Struktur des Materials Jersey..
    Ja. Jersey ist kein Gewebe, es wird gestrickt. Das ist wie beim normalen Stricken: Wenn ein Faden durchgetrennt wird, zieht sich der Faden auch aus den Maschen daneben. Je mehr Belastung / Bewegung, desto größer wird das Loch. Bei Gewebe liegen die Fäden senkrecht und waagrecht, dieser Aufbau ist viel stabiler.
    Ich vermute auch, dass es an der Garnqualität liegt.

    Bei T-Shirts habe ich selten Löcher, nur bei sehr alten. Ich kenne das Phänomen aber von Jersey-Spannbettlaken.

  9. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich vermute auch, dass es an der Garnqualität liegt.
    Nehme ich inzwischen auch an, denn es passiert auch bei Shirts, die locker über Hosenbünden getragen werden, die weder Reißverschluss noch Knöpfe haben.
    Wenn es denn wenigstens am Preis abzulesen wäre, aber so ist das echt zum K***.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  10. User Info Menu

    AW: Das große Lochmysterium

    Kenne ich auch, meistens trifft es natürlich die Lieblingsshirts

    Ich tippe ja auch auf eine unheilvolle Interaktion mit dem Metallknopf der Hose. Gürtel verstärkt den Effekt, trage ich aber zu selten, als dass es die alleinige Erklärung wäre.

    In Verbindung dann damit, dass das auch der Bereich ist, der gegen die Schreibtischkante reibt oder beim Autofahren der (Bauch-) Gurt das Shirt noch zusätzlich gegen den Knopf drückt.

    Seit einiger Zeit zuppel ich das Shirt nach dem Anschnallen dort über den Gurt. Sieht bescheiden aus, ich meine, es hilft…

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •