Antworten
Seite 27 von 41 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 401
  1. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Zitat Zitat von MrsBingley Beitrag anzeigen
    Ich habe viel Asterix gelesen, und daraus ziemlich viel Interesse für die altrömische und die französische Kultur gezogen, und doch, natürlich gibt es Paralleln zu heute, oder was meinst Du jetzt?
    klar gibt es Parallelen. So wie es in Tom Sawyer Kinder gibt...

    Ich kann es dir nicht erklären. Versuche deine Erfahrungen als Schülerin vor langer Zeit nicht als Weisheit letzter Schluss zu empfinden. Das meine ich.

  2. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Zitat Zitat von MrsBingley Beitrag anzeigen
    Trollope, (...)....
    Anthony oder Joan?

    Die Gretchenfrage in meinen Ehen: Denkt man bei "Monk" an den Thelonius oder an den Adrian

  3. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Anthony. Joan muss ich googlen.


    Aber eine Religion würde ich daraus nun nicht machen wollen.....

  4. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Ich habe festgestellt, dass ich beim Lesen von manchen Büchern wenigstens ein bisschen was über die Zeit wissen muss, in der sie geschrieben wurden, selbst bei Science-Fiction. Das hat mir bei Schullektüre oft gefehlt. Bzw. wenn dann Hintergrundinfos da waren, habe ich die Bücher oft viel besser verstanden.

    Und manche Bücher verstehe ich erst nach mehrmaligem Lesen. Bei manchen Krimis von Agatha Christie habe ich mich am Anfang gefragt, warum die Ehefrau immer mit dem Vornamen und Nachnamen des Ehemannes angesprochen wird. Irgendwann habe ich es dann verstanden.

  5. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Das ist aber im Deutschunterricht Standard, dass man sich erst einmal mit der Epoche und der Geschichte zum Zeitpunkt des Entstehens beschäftigt. Sonst ist eine sinnvolle Auseinandersetzung und ein Verständnis kaum möglich.

  6. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Ich habe oft mit großem Interesse alle Hintergrundinfos, die es gab, gelesen (je nach Ausgabe steht auch durchaus einiges in den Büchern selbst), mich über die Zeit informiert etc., also alles "mitgenommen", außer den eigentliichen Text.

  7. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Also irgendwie war ich anscheinend auf einer schrottigen Schule. Was hier andere als Standards und Erfahrungen berichten, da hab ich so gar nix von mitbekommen.

    Aber das erklärt, warum manche von ihrer Schulbildung und vom Schulwissen viel mehr profitiert haben oder profitieren, als ich.

  8. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Das ist aber im Deutschunterricht Standard, dass man sich erst einmal mit der Epoche und der Geschichte zum Zeitpunkt des Entstehens beschäftigt. Sonst ist eine sinnvolle Auseinandersetzung und ein Verständnis kaum möglich.
    Danke.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Das ist aber im Deutschunterricht Standard, dass man sich erst einmal mit der Epoche und der Geschichte zum Zeitpunkt des Entstehens beschäftigt. Sonst ist eine sinnvolle Auseinandersetzung und ein Verständnis kaum möglich.
    Hab ich nicht als Standard erlebt.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Welches Schulwissen braucht man später?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Das ist aber im Deutschunterricht Standard, dass man sich erst einmal mit der Epoche und der Geschichte zum Zeitpunkt des Entstehens beschäftigt. Sonst ist eine sinnvolle Auseinandersetzung und ein Verständnis kaum möglich.
    Nicht, daß ich wüßte. Das kam im laufenden Betrieb mal auf, aber sonst... Ich denke, da wurde ein bißchen erwartet, daß die Bücher selber für ihre Zeit sprechen, und wenn nicht, es hat ja jeder Gymnasiast ein Lexikon zuhause, und wenn nicht, steht eines in der Schülerbibliothek... OK, das ist von 1955, aber wir wollen mal nicht extravagant werden.

    (Unser Lexikon zuhause war von 1962. Das ist mir aufgefallen, als wir als Musik-Hausaufgabe die Beatles im Lexikon nachsehen sollten. )

    In Englisch war es besser mit den Hintergrundinfos, weil Lektüre im Englischunterricht immer auch Landeskunde bedeutete, und die wurde dann auch gemacht.

    In Deutsch haben wir zwar die Biographie des Autors betrachtet, aber das fand ich immer unfair dem Autor gegenüber, ihn so auf die Couch zu legen, und unfair dem Leser, den es in eine primär biographische Interpretation zieht, da man nicht un-wissen kann, was man bereits erfahren hat.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 27 von 41 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •