Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Man kann die Eltern fragen - aber das muss man nicht.

  2. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Zitat Zitat von Antje3 Beitrag anzeigen
    Wir haben dem Kind quasi ein "Zuneigungsabo" geschenkt, Situation etwas komplexer als bei Euch - aber vielleicht ist die Idee eine Anregung für Dich. Die Eltern waren in die USA ausgewandert, wir mit die besten Freunde. Und Taufpaten. Zur Taufe gab es eine Box mit Videos der Sendung mit der Maus (damals richtig Videos, aufgenommen ab dem Tag, an dem wir von der Schwangerschaft erfahren haben). Und diese Videos gab es ohne eine einzige Ausnahme, bis beide Kinder volljährig waren. Immer eine bestimmte Zahl auf Video (später DVD), mit einem selbst gemachten Cover, nummeriert. Die Videos gingen bis zu einer dreistelligen Zahl, die DVDs dann noch knapp darunter.Zudem gab es natürlich noch anderes - im Grunde haben die Kids eine komplette deutsche Fernsehkindheit in die USA transferiert bekommen, die Märchenfilme der ARD und und und.
    DAS finde ich ja toll.

    Und für Kinderfilme ist man NIE zu alt.

    Ich selbst habe bisher zu solchen Anlässen..je nach dem wie nah ich den Eltern stehe...Besteck, graviert mit dem Namen oder eben besagtes Geschirr verschenkt.
    Ich habe meinem Sohn damals schon eigenes Besteck gekauft. Heute ist sein Sohn damit.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  3. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Meine Kinder haben von meiner Freundin jeweils ein Kinderbuch geschenkt bekommen, das sie als Kind mochte. Vorne eine Widmung rein, ein paar Worte warum sie dieses Buch für das Kind ausgesucht hat.
    Meine Mädchen lieben diese Bücher sehr.

    Ein gutes Taschenmesser mit Gravur, Schuhgutschein....

    Und auf jeden Fall ein Brief ans Kind.


    Schmuck und Besteck kann ich persönlich nichts abgewinnen.
    .

  4. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Ein Kind braucht auf jeden Fall einen guten, klassischen Teddybär! Von einem guten! Stofftierhersteller ist das in jedem Fall ein Geschenk fürs Leben mit großem Erinnerungswert! Ich habe damit jedenfalls mehrfach einen Herzensbär verschenkt.

    lg, sq

  5. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Besteck darf auch ein schönes aus Edelstahl sein.

    Wenn es etwas Bleibendes, Wertvolles sein soll, geht auch ein Silberleuchter.

    "Geld" einfach so würde ich nicht schenken. Wenn, dann auf ein Sparbuch mit der Absicht, immer mal wieder oder regelmäßig etwas darauf zu tun.
    Ja, so kenne ich es auch
    Sparvertrag mit monatlich kleiner Summe, die es dann mit der Volljährigkeit gibt.

    So wurde mir seinerzeit der Führerschein von meinem Paten finanziert, obwohl es monatlich nur ein kleiner Betrag war, den er einzahlte.
    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  6. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Besteck gab es bei uns von den Großeltern, da würde ich also wirklich vorher fragen.

    Unser Großer hat von der Tante einen Kinder-Wanderrucksack bekommen, der leistet ihm seit fast 4 Jahren gute Dienste (bei Wochenend-Übernachtungen, Tagesausflügen etc), das fand ich eine tolle Idee damals.
    Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben.
    Er wird fortan, wenn auch vielleicht kaum merklich, den Stempel der Wüste tragen.
    (Wilfried Thesiger)

  7. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Zitat Zitat von Judy666 Beitrag anzeigen
    Besteck gab es bei uns von den Großeltern, da würde ich also wirklich vorher fragen.
    In Zeiten der Geschirrspülmaschine kann man auch zweimal Besteck haben.

    Aber tatsächlich gefällt mir die Teddy-Idee ausgesprochen gut.

  8. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Ich bin eine „echte“ Patin, ohne Mitglied in einer Kirche zu sein.
    Die Eltern konnten den Pastor weichklopfen.

    Ich verstehe aber nicht, wieso im Stranmextra steht, dass die TE sich als Atheistin versteht. Das hat doch mit dem Geschenk eher wenig zu tun.
    Ich habe meinem Patenkind damals ein Goldkettchen geschenkt. Ich hätte aber auch kein Problem damit gehabt, ihr eine Kinderbibel zu kaufen.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  9. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Wir lassen unser Kind demnächst auch Taufen, ich kann dir ja mal auflisten, was auf unserer Wunschliste steht:

    Kinderbesteck
    Kindergeschirr
    Kindgerechte Bibel für die Kleinsten

    Ansonsten freuen wir uns auch über altersgerechtes Spielzeug, Bücher oder Fütterung des Sparschweins

    Vom Taufpaten wird es die Taufkerze geben
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  10. User Info Menu

    AW: Atheisten auf einer Taufe

    Meine Enkel haben jeweils ihre erste Geldbörse bekommen. Die Großen bezahlen mit dem wiederkehrenden Füll"stoff" mittlerweile ihr Eis oder ein kleines Spielzeug selbst.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •