Antworten
Seite 27 von 93 ErsteErste ... 1725262728293777 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 922
  1. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen

    Es soll ja lustig sein und bleiben.
    Ja, so hatte ich den thread auch verstanden. Aber aus einigen Beiträgen stach viel Ernst und auch Frust heraus, daher wollte ich sagen, dass es in "früheren Zeiten" (meine Schwester und ich sind halt Kinder der frühen und mittleren 60er) durchaus Eltern gab, die in der Lage waren (wenn sie nur wollten ... oder es als wichtiger erachteten, auch aus eigenen Erfahrungen) für ihre kinder über "den eigenen Schatten" zu springen
    Road-Smell After The Rain

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von toms Beitrag anzeigen
    Aber aus einigen Beiträgen stach viel Ernst und auch Frust heraus, daher wollte ich sagen, dass es in "früheren Zeiten" (meine Schwester und ich sind halt Kinder der frühen und mittleren 60er) durchaus Eltern gab, die in der Lage waren (wenn sie nur wollten ... oder es als wichtiger erachteten, auch aus eigenen Erfahrungen) für ihre kinder über "den eigenen Schatten" zu springen
    Alles gut, toms.

    Wir sind alle Kinder unserer Eltern und unserer Erziehung... und da gibt es große Differenzen, auch altersbedingt.

    Der eine Papa ist/war noch ein übriggebliebener Nazi, der nächste bereits ein 68er.... und jeder hat "seine" Sprüche hinterlassen, die gerade kleine Kinder wie ein Schwamm aufsaugen und nie vergessen.

    Auch wenn sie eine Generation später nicht mehr aussprechbar sind, weil der Zeitgeist ein anderer ist. /

    Hey, ich kann heute noch problemlos Schlagertexte aus den 50/60ern textsicher mitsingen. Nicht, weil ich davon überzeugt war, sondern weil sie mir oft genug ins Ohr drangen.

    Und genau so geht es mir auch mit Sprüchen. Die Erinnerung ist da und sofort abrufbereit... aber vieles passt nicht mehr in die heutige Zeit oder ist inzwischen eben völlig daneben.
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



  3. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    das englische: "a stitch in time saves 10 later on".
    Meine Englischlehrerin sagte: "A stitch in time saves nine."
    Liebe Grüsse
    Macaronesia

  4. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Aber Pipi Langstrumpf feierte heuer 75. Geburtstag. Schade,dass es dir vorenthalten wurde.
    Im Kindergartenalter wurde mir immer der Struwwelpeter und auch Grimms Märchen von meiner Oma, bei der ich damals aufwuchs, vorgelesen. (Also Erziehung durch Angst)
    Mitte der sechzige Jahre wünschte ich mir zum Geburtstag "Pippi Langstrumpf", was ich aber nicht bekam, denn meine Mutter meinte: "Ein anständiges Mädchen liest so etwas nicht." Da aber meine Schulfreundinnen über dieses Buch sprachen, habe ich es heimlich in der Schulbücherei ausgeliehen.
    ABER: Zwanzig Jahre später schenkte meine Mutter ihrem Enkel gerade dieses Buch und meinte dann auf meine Frage hin, warum sie, die mir dieses Buch damals verboten hätte, es jetzt ihrem Enkel schenke: "Die Zeiten haben sich geändert."
    Liebe Grüsse
    Macaronesia

  5. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Mir wurden auch Struwwelpeter, Struwwelliese, Grimms Märchen, Hauffsche Märchen, Märchen aus tausendundeiner Nacht, Bechsteins Märchen usw. vorgelesen, aber ich hatte keine Angst. Ich weiß auch heute nicht, wovor ich (oder jedes andere Kind) hätte Angst haben können.

    Was meinen Vater betrifft: Ich kann mich gut erinnern, wie ich zu Anfang der Siebzigerjahre zu Beginn meiner Lehre ein bauchfreies, gehäkeltes Top anziehen wollte. "So gehst du nicht aus dem Haus." "Aber Papa, das ist doch jetzt modern." Dann dieser Spott in seinen Augen! Modern! Als wenn ihn Modernität auch nur in irgendeiner Weise beträfe. Und mit "Aber Papa ..." kamen wir sowieso nicht weiter, es wurde ja nicht diskutiert.

    Irgendwie haben meine damalige Freundin und ich es geschafft, dennoch mal bauchfrei am Arbeitsplatz (noch in der Lehre) aufzukreuzen. Niemand hat was zu uns gesagt, aber abends zu Hause kam's dann. Man hatte unsere Eltern angerufen, man möge doch bitte auf angemessene Kleidung achten, es ginge nicht, dass wir herumlaufen würden wie die Kundschaft und nicht wie das Personal. Ja, da war richtig was fällig.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    Hunderttausend Schweine pferchen
    Von der Desna bis zur Weichsel
    Und Kathinka, dieses Saumensch,
    Geht im Schmutz bis an die Knöchel.
    Hunderttausend Ochsen brüllen
    Auf Wolhyniens grünen Weiden.
    Und Kathinka, ja Kathinka,
    Glaubt. ich sei in sie verliebt! (G. Keller)


    Sentenza®.seit 20.09.2001

  6. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von Hypathia Beitrag anzeigen
    "Ach Gottchen, sprach das Lottchen - sieben Kinder und kein Mann"
    ... "Dier Kinder haben Läuse und das Lottchen kein Kamm!"
    "Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte der Begrenzung der Regierungsgewalt."
    Woodrow Wilson, ehemaliger US-Präsident (1856-1924)

    in der BriCom als Hillie unterwegs seit 2003

  7. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Also, "langes Fädchen, faules Mädchen" kenn ich von Nähtipps her und so falsch ist es nicht.
    Meine Mutter hat mir die Herkunft des Spruches so erklärt: Langes Fädchen, faules NÄHTCHEN...

    Ein langer Faden wird so oft durch den Stoff durchgezogen (oder auch verknotet und wieder entwirrt) ehe er zu Ende ist, dass er zum Schluss rauh und spröde ist und dadurch die Naht nicht lange hält.
    Wie schnell ist nichts passiert....

    _________________________

    Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss es nur schaffen, ihm den Beigeschmack der Katastrophe zu nehmen.

    Max Frisch

  8. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von poca Beitrag anzeigen
    Meine Mutter hat mir die Herkunft des Spruches so erklärt: Langes Fädchen, faules NÄHTCHEN...

    Ein langer Faden wird so oft durch den Stoff durchgezogen (oder auch verknotet und wieder entwirrt) ehe er zu Ende ist, dass er zum Schluss rauh und spröde ist und dadurch die Naht nicht lange hält.

    Du liebe Zeit. Und ich hab jahrelang ein schlechtes Gewissen gehabt, wenn mein Faden (zu) lang war.
    Vor der Schüppe ist dunkel.

  9. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Von meiner Exschwiegermutter:
    Rosa zieht die Herzen an, wenn das nicht hilft kommt Lila dran.

  10. User Info Menu

    AW: Sprüche Eurer Omas, Mütter, Opas, Väter

    Zitat Zitat von Sentenza_ Beitrag anzeigen
    Mir wurden auch Struwwelpeter, Struwwelliese, Grimms Märchen, Hauffsche Märchen, Märchen aus tausendundeiner Nacht, Bechsteins Märchen usw. vorgelesen, aber ich hatte keine Angst.
    Ich hab‘s als Kind (kurz nach dem Krieg geboren) geliebt.
    Und ich hab‘s sls 68erin mit meinen Kindern (in den Siebzigern geboren) genauso gemacht.
    Die waren auch Fans und haben noch auf solchen Vorlesestunden bestanden, als sie selbst s hon lesen konnten.

    Die Kronenklauer hatten sie auch im Bûcheregal, das vertrug sich ganz gut.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)

Antworten
Seite 27 von 93 ErsteErste ... 1725262728293777 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •