Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. User Info Menu

    Ticketerstattung bei Wanderveranstaltung abgelehnt - kennt sich jemand mit Recht aus?

    Hallöchen,
    ich dachte, ich frage hier mal nach, eventuell ist ja jemand dabei, der sich etwas auskennt - vielleicht hab ich aber auch nur das richtige Forum noch nicht gefunden... :(

    Ich hatte für den Ostersamstag eine Wanderveranstaltung gebucht, 30 km durchs Ruhrgebiet, Preis für die Tour inkl. Shirt 65 Euro. Natürlich im Vorfeld bezahlt, Ticket zum ausdrucken.
    Logischerweise wurde die Veranstaltung abgesagt und die Mitläufer per Mail informiert, dass man sie auf dem
    Laufenden halte über Ersatztermine und dergleichen.
    Ich hab den Veranstalter angeschrieben und darum gebeten, dass er mir bitte die 65 Euro erstatten soll. Ich habe darauf hingewiesen, dass ich alleinerziehend mit Kind bin und 65 Euro für mich schon eine Menge Geld sind. Des weiteren drohte bei mir Kurzarbeit.
    Man antwortete mir, dass ich mich melden solle, wenn die Kurzarbeit eintritt. Außerdem würde man an einem Ersatztermin arbeiten, die Teilnehmer erhielten einen Gutschein und könnten damit am Ersatztermin teilnehmen. Wenn man selbst nicht teilnehmen könne, könnte man diesen Gutschein weitergeben.

    Also hab ich sie noch mal angemailt und zum einen meinen Unmut ausgedrückt, dass ich es schon echt unverschämt bin, die um mein Geld anzubetteln und ihnen noch mal den Sachverhalt erklärt. Ich habe auch darauf hingewiesen, dass ich keinen kenne, dem ich den TN-Ausweis weitergeben könnte, wenn ich am Ersatztermin irgendwann nächstes Jahr (womöglich) nicht teilnehmen kann, mir das also überhaupt nichts bringt. Ich habe sie noch mal gebeten, mir das Geld zu überweisen, mit Angabe der Kontonummer und der Bitte, dies bis zum 31.05.2020 zu tun.

    Es kam weder eine Antwort noch habe ich bis dato das Geld erhalten.

    Hat es Sinn, denen mit rechtlichen Schritten zu drohen? (Klar, ich weiß auch, dass ich, wenn ich mit anwaltlich beraten lassen, alleine für die Beratung ne ordentliche Summe zahle und dass das wohl eher eine Nullrechnung ist, aber gibt es da Möglichkeiten? Für mich zählt da eigentlich immer noch, ohne Leistung kein Geld und ich find das echt fett, dass die einem partout die Kohle nicht zuückzahlen.

    Kennt sich jemand aus, der einen Tipp für mich hat

    Liebe Grüße
    Miss Pim
    Jedes Abenteuer ist nur eine Entscheidung von Dir entfernt.

    Lisz Hirn

  2. User Info Menu

    AW: Ticketerstattung bei Wanderveranstaltung abgelehnt - kennt sich jemand mit Recht

    Nach meinem Kenntnisstand musst Du bei Absagen wegen Corona derzeit einen Gutschein akzeptieren.

    Ich würde ja erstmal abwarten, ob der Ersatztermin kurzfristig stattfindet und von Dir wahrgenommen werden kann. Wenn Ihr am Samstag gewandert wäret, wäre das Geld auch weg, Kurzarbeit hin oder her.

  3. User Info Menu

    AW: Ticketerstattung bei Wanderveranstaltung abgelehnt - kennt sich jemand mit Recht

    Dass Du alleinerziehend bist und 65,00 Euro für Dich viel Geld ist - das interessiert, mit Verlaub, irgendeinen Vertragspartner nicht die Bohne. Auf diese Tränendrüse würde ich nicht drücken.

    Einfach mal "Gutscheinlösung Corona" suchen, da findest ganz viel zu dem Thema.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •