+ Antworten
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 816171819 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 182
  1. AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Nach mehreren aufeinanderfolgenden sturmfluten hat Wangerooge keinen badestrand mehr.
    Da war der wind vor ort nicht so folgenschwer, aber das wasser danach.
    nichts ist wie es scheint


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.840

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Hatte R. Rockeby ja schon geschrieben.
    Eigentlich nichts außergewöhnliches, das passiert regelmäßig, schon seit Jahrzehnten. Jedes Jahr nach Herbst und Winter ist die Insel geschrumpft. Im Frühjahr wird aufgefüllt.

    Nur hat es so viele Sturmfluten in Folge gegeben, dass die Vorräte an der Ostseite aufgebraucht sind. Die Wangerooger haben keinen Sand mehr.

    Sie wollen die Sandbänke abtragen, dafür muss erst ein Antrag gestellt werden.

    Sonst gibt es im Sommer keinen Badestrand mehr.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    35.099

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Zitat Zitat von waldfee4 Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,
    also...ich hasse Sturm und Orkanböen sowieso, da ein prägendes Kindheitserlebnis.
    Waldfee, auch 1972?

    Und bei Capella hab ich auf der Deichkrone gestanden und bin dann runter, um das Gummiboot aufzublasen. Das war auch nicht ungruselig.

    Wo ich jetzt wohne, hat eine von den drei schrecklichen Schwestern 1990 (Daria, Vivian, Wiebke) das Metalldach eines alten Uni-Gebäudes aufgerollt wie eine Sardinendose. Und dann gab's kein Recyclingpapier mehr, weil eine der Fabriken vom Sturm beschädigt war, aber es gab so viele umgefallene Bäume, daß sogar die Ökos kurzzeitig auf nicht-Recyclingpapier umgestiegen sind...

    Ich hab nur den Eindruck, zur Zeit sind jeden Winter ein bis zwei von den "oh mein Gott wir werden alle wegwehen"-Stürmen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (17.02.2020 um 22:21 Uhr)

  4. AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Hatte R. Rockeby ja schon geschrieben.
    Ähm, wo?
    Sonst gibt es im Sommer keinen Badestrand mehr.
    Eben; es ist anders als bisher. Die wirtschaftlichen auswirkungen werden bestimmt unangenehm.
    nichts ist wie es scheint


  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.840

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Sie hat es in einem Thread erwähnt, ich dachte es wäre in diesem Thread gewesen...


    Wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen wird ordentlich gestritten. Es ist nämlich so, dass nicht alle Insulaner dem "Alles dem Tourismus, alles für den Gast" Credo der örtlichen Gewerbetreibenden folgen wollen. Das hat auch durchaus negative Auswirkungen.

    Und : Für den Tourismus an den Sandbänken rumzubuddeln-ist eigentlich eine Frechheit.

  6. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.617

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass es da eine Kluft zwischen den Insulanern gibt.

    Die einen, die vom Tourismus leben (Hoteliers, Restaurant- oder Würstchenbudenbesitzer, Strandkorbvermieter usw.) und die anderen, die ihr Gewerbe (Landwirtschaft oder was auch immer) touristenunabhängig betreiben.

    Ich kann beide Seiten verstehen. Jeder muss ja schauen, wo er bleibt.

    Aber ist das wirklich ein neues Problem und dem Klimawandel geschuldet?
    Gab es nicht gerade auf den Nordseeinseln immer schon Schäden durch Stürme, Hochwasser und Unwetter?

    Das ist eine ehrliche Frage (als Ruhrpottpflanze, die genau 2 x auf Borkum war und ansonsten keine Ahnung hat), keine Provokation.
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



  7. Avatar von toms
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    3.343

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    Aber ist das wirklich ein neues Problem und dem Klimawandel geschuldet?
    Gab es nicht gerade auf den Nordseeinseln immer schon Schäden durch Stürme, Hochwasser und Unwetter?
    Soweit ich weiß, ist das ein schon seit Jahrzehnten veröffentlichtes Problem einer der berühmtesten deutschen Nordseeinseln, nämlich Sylt ...
    Road-Smell After The Rain

  8. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    19.244

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Zitat Zitat von toms Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, ist das ein schon seit Jahrzehnten veröffentlichtes Problem einer der berühmtesten deutschen Nordseeinseln, nämlich Sylt ...
    Und die schütten schon seit Jahren regelmäßig ihre Strände auf.
    Ich habe mich bisher nie gefragt, woher der Sand eigentlich kommt und welche Auswirkungen das hat.
    Sasapi, weißt Du dazu etwas?
    Über der Erde braust der Sturm,
    unter der Erde haust Herr Wurm.
    Hat Apfel, Kerze und Roman,
    womit ihn nichts erschüttern kann.

    (Aus: E. Moser: Der Dachs schreibt hier bei Kerzenlicht).

  9. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.968

    AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen
    ...

    Aber ist das wirklich ein neues Problem und dem Klimawandel geschuldet?
    Gab es nicht gerade auf den Nordseeinseln immer schon Schäden durch Stürme, Hochwasser und Unwetter?

    ...
    Das ist "schon immer" so. In der schule - und ich mag gar nicht schreiben, wie lange das schon her ist - haben wir gelernt, wie die nordsee seit jahr- äh- tausenden an den inseln knabbert, wie sie sich verändern, an der einen seite sand abgetragen und woanders wieder angelagert wird (karten gab es auch dazu) und das macht die nordsee noch immer. Das problem ist, dass sie den sand nicht dahin packt, wos die leute gerne hätten (und das die inseln durch diesen prozess insgesamt schon sehr viel kleiner geworden sind).

    Und das, denke ich, ist ein problem der wetterlagen generell: wir haben uns unsere umwelt so nett eingerichtet und hätten gerne, dass das so bleibt. Häuser und straßen in schicker lage mit ausblick auf wasser, täler (also feucht oder hanglage), deko im grünen, saubere parkplätze direkt dabei (also oberflächenversiegelung), freiluftveranstaltungen und und und. Und dann kommt ein regenschauer, ein wind und der schicke plan funktioniert plötzlich nicht mehr.

    Ich denke auch, dass die vielen schäden an den bäumen auch zum teil dadurch kommen, dass sich wälder und städte in dieser hinsicht eher zum positiven verändert haben, hier im norden jedenfalls. Die wälder sahen hier von 50 jahren anders aus, es gab nicht so viele und nicht so viele ältere bäume. Die bahnstrecken z.b. waren viel kahler, die bäume in der umgebung jünger, kleiner. Und auch in den städten werden die bäume länger stehen gelassen und gepflegt und da fällt dann schon eher mal was runter als von jungen bäumen. Dazu reicht dann auch schon ein schwächerer sturm.

    arabeske
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper

  10. AW: Ist der Sturm besonders ungewöhnlich?

    Zitat Zitat von toms Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, ist das ein schon seit Jahrzehnten veröffentlichtes Problem einer der berühmtesten deutschen Nordseeinseln, nämlich Sylt ...
    Ja, das ist so.
    Wir erleben nur gerade eine veränderung. Hin zu mehr stürmen und sturmfluten, dazu kommt der steigende meeresspiegel.
    Das, was bisher half, wird nicht mehr reichen.
    nichts ist wie es scheint

+ Antworten
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 816171819 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •