+ Antworten
Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 162

  1. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    1.106

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Im Eingangsposting steht aber nicht, dass sich die Frage nur an Menschen richtet, die in Deutschland oder Österreich leben. In der Schweiz fallen 30% Steuern an.


    Na ja, aber auch geschenkte 2100 Euronen jeden Monat machen Spaß!

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.155

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    wenn ich bis 360000 als standort münchen ohne umkreis als eigentumswohnung kaufen bei immobilienscout eingebe erhalte ich 238 treffer
    Die meisten Treffer sind 1 Zi Appartements, wenn du nach 2 Zimmer filterst wird es deutlich anders. Bitte berücksichtigen, dass beim Preis noch alle Kauf und Nebenkosten dazukommen. Wir liegen dann schon bei 400.000 Euro.

    Wenn du noch einen Blick aufs Baujahr wirfst und den Renovierungszustand der Wohnung samt Energieverbrauch plus die individuelle Lage (direkt an der Hauptverkehrsstraße), dann wird sehr schnell klar, warum es in München keine schöne 2 Zimmerwohnung in guter Lage zu diesem Preis auf dem Markt gibt.

    Und nur weil da ein Preis in Immoscout steht, heißt das noch lange nicht, dass der stimmt. Wenn viele Bewerber zusammenkommen, wird die Wohnung an den Meistbietenden verkauft. Ich lebe hier und bin mit der Immolage bestens vertraut. Ich habe versucht ein Appartement im Umland zu kaufen mit 34 qm. Wie ich lernen durfte, waren die 200.000 ein Einstiegspreis. Und nicht jeder will den Rest des Lebens in einer 1 Zimmerwohnung leben.

  3. Avatar von toms
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    2.187

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Steuern nein, aber wenn du nicht mehr angestellt arbeitest, mußt du dich von irgendwas krankenversichern und auch über Rentenversicherung nachdenken (plus die "kleinen" Sozialversicherungen), und kriegst dafür keinen AG-Zuschuß/Anteil mehr.
    Eben, gut dass Du das sagst!
    So etwas wird nämlich dann gern vergessen ...

    Und allein Krankenversicherung machen dann (ohne Arbeitgeberanteil) dann locker mal über 600,-€/Monat aus!
    Hier mal ne Quelle
    When the moon is in the Seventh House
    And Jupiter aligns with Mars
    Then peace will guide the planets ...



  4. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.392

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Jetzt mit 61 Jahren würde ich mich wohl langsam vorzeitig aus der Berufstätigkeit herausschleichen. Erstmal Teilzeit, vielleicht auf 35 Wochenstunden und dann weiter sehen. Und die Lücken in den Rentenkassen auf Grund der Reduzierung zur Sicherheit aus den 3.000 Euro ausgleichen.

    Aber dann, wenn die Rentenzeit tatsächlich kommt, dann weiß ich gar nicht, was ich mit dem Geld machen würde. Meine Rente wird nach derzeitigem Stand für meinen Mann und mich ausreichen, um unser Leben nach unseren Vorstellungen zu leben. Ich habe irgendwie keine unerfüllten Wünsche, die an Geldmangel scheitern. Und ich will mich nicht mit Besitz belasten. Ich habe gerade bei meinen Eltern erlebt, wie sehr man sich durch Eigentum binden und unfrei machen kann. Ein Haus hatte ich schon einmal, könnte ich jetzt erben, will ich nicht mehr. In einer Eigentumswohnung sehe ich keinen höheren Wohnwert als in einer Mietwohnung. Wenn es mir hier zu teuer werden sollte, gehe ich woanders hin, ich bin nicht ortsverwachsen, ziehe sogar gern um.

    Vielleicht würde ich das Geld einfach an die Kinder durchreichen, da gibt es Möglichkeiten, sich das Leben mit etwas mehr Geld einfacher zu machen.

    Aber da ich nicht um Geld spiele, bringt mir einfach keinen Spaß, werde ich diese Entscheidung auch nie treffen müssen. Und das ist auch gut so.

  5. Avatar von Marl54
    Registriert seit
    13.04.2017
    Beiträge
    627

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Wenn ich mir so die Beiträge durchlese, kommt mir der Gedanke, dass ich in der Vergangenheit wohl auch Fehler gemacht habe mit meinen Finanzen. Ich bekam nämlich so ungefähr 10 Jahre lang sehr großzügigen Unterhalt von meinem Ex in der Größenordnung und habe vielleicht zu wenig davon in meine Rente gesteckt.. Die ist nämlich nun sehr klein. Okay, etwas habe ich in einen Rentenfond gespart aber ich habe auch einfach gut gelebt. Gearbeitet hab ich selbst auch aber nicht Vollzeit. Da kamen dann inzwischen Enkel und ich hab die Zeit gerne mit ihnen genutzt. Also mit dem Wissen von heute würde ich auch noch mehr in meine Altersvorsorge stecken.

    Immerhin hab ich es geschafft, mein Haus abzuzahlen. Sicher noch 150000 Euro in der Zeit so dass ich jetzt quasi mietfrei wohne. Macht ja keinen Sinn, dem nachzuweinen, was man hätte besser machen können. Aber die Gedanken kamen mir halt bei dieser Diskussion.

    Als Vollrentner nun sähe der Geldsegen ganz anders aus. Ich könnte jeden Cent gut unterbringen und mehrere Personen damit glücklich machen.
    Ich bin mein eigenes Projekt!
    Geändert von Marl54 (23.10.2019 um 10:31 Uhr)

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.372

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Im Eingangsposting steht aber nicht, dass sich die Frage nur an Menschen richtet, die in Deutschland oder Österreich leben. In der Schweiz fallen 30% Steuern an.
    und in meiner antwort steht explizit
    lottogewinne sind in Deutschland steuerfrei
    wenn es woanders nicht so ist, wird derjenige es wissen, oder sich die antwort im netz suchen
    und das hat nichts damit zu tun, an wen sich die frage richtet...
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  7. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.372

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von toms Beitrag anzeigen
    Eben, gut dass Du das sagst!
    So etwas wird nämlich dann gern vergessen ...

    Und allein Krankenversicherung machen dann (ohne Arbeitgeberanteil) dann locker mal über 600,-€/Monat aus!
    Hier mal ne Quelle
    wie kommst du denn auf ueber 600 euro ?
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.924

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    ueber 139 tsd fuer eine 1 zi whg in schwabing mit 37 qm
    Die schickst du mir - ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht Erbpacht ist...

    Normal kannst du so 10.000 € den qm rechnen, und das ist dann nix besonderes und renovierungsbedürftig.


  9. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.924

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von 76-Cassandra Beitrag anzeigen
    Deswegen würde ich es auf die hohe Kante legen und erst wenn ich älter bin darauf zurückgreifen.
    Wenn du überhaupt älter wirst.

    Darauf würd ich persönlich nicht setzen.

    Worst case wäre für mich, den Löffel abgeben mit x Plänen, was ich später irgendwann noch machen wollte - und viel Geld auf dem Konto.


  10. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    2.924

    AW: Wenn ihr eine monatliche Rente von 3000 Euro gewonnen hättet ?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    ueber 139 tsd fuer eine 1 zi whg in schwabing mit 37 qm
    Wusste ich es doch... du musst die Anzeigen ganz lesen:

    Die Wohnung wurde auf Erbpacht erworben, Erbpachtgeber sind Privatpersonen. Der Erbpachtsvertrag wurde für 75 Jahre ab dem 01. Januar 1967 abgeschlossen, somit bis zum 31.12.2041. Der jährliche Erbpachtzins liegt bei 1.030,86 €, das entspricht monatlich 85,91 €. Dieser Betrag wird monatlich mit dem Wohngeld von der Hausverwaltung eingezogen.
    Erlischt das Erbbaurecht nach Zeitablauf, so muss der Grundstückseigentümer für das Bauwerk keine Entschädigung leisten.

+ Antworten
Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •