+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Avatar von Shirin
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    5.979

    von dementer Dame ständig beschimpft.

    Guten Abend, ich betreue 3 x pro Woche eine 81jährige Seniorin, die in einer Seniorenresidenz lebt. Ich gehe mit ihr spazieren, lese ihr vor, spiele mit ihr Gesellschaftsspiele, was mir auch bisher viel Spaß gemacht hat. Die alte Dame ist mittlerweile ziemlich dement, war sie schon zu Beginn meiner Tätigkeit, aber mittlerweile ist es wirklich so schlimm mit ihr geworden. Gestern kam ich ins Heim, betrat ihr Zimmer, da war sie gerade dabei ihre Höschenwindeln, die sie trägt, einzeln aus der Packung zu nehmen und zu zerreißen. Im Bad lag schon alles auf dem Boden, auch Kleidung, Handtücher. Mittlerweile ist es auch schwierig geworden, mit ihr Spiele zu spielen, sie ist interessenlos, wird auch zunehmend aggressiver, beschimpft mich als "blöde Zicke". Am Anfang hat sie es immer nur vor sich hingemurmelt, mittlerweile schreit sie es mir hemmungslos ins Gesicht. Ablenken nutzt nichts, sie fängt immer wieder an, ausfällig zu werden. Ihre Tochter ist berufsmäßig ziemlich eingespannt, so dass sie wenig Zeit hat, sich um ihre Mutter zu kümmern, daher hat sie mich ja engagiert. Mit ihr habe ich ein gutes Verhältnis, ich habe ihr auch von der zunehmenden Demenz berichtet, hatte auch schon mal meinen Job gekündigt, bin aber wieder gekommen, weil ich die Tochter mit ihrer Mutter nicht hängen lassen wollte. Mittlerweile ist es wirklich schlimm geworden, so gestern auch wieder, wo die alte Dame mich beschimpft hat. Da die Zeit sowieso um war, habe ich gesagt, wenn sie mich mit "blöde Zicke" betitelt, ich ja auch gehen kann und brauche nicht wieder zu kommen. Da hat sie mir geantwortet, das könne ich gerne tun. Ich bin ziemlich ratlos, wie ich mich verhalten soll. klar, sie ist dement und weiß nicht was sie sagt, auf der anderen Seite möchte ich mich auch nicht immer wieder beschimpfen lassen. Was würdet Ihr tun?
    "Man kan nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen - denn Zukunft kann man bauen."
    Antoine de Saint-Ecupéry

  2. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.513

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Wenn es Dir zu viel ist, würde ich aufhören. Ich denke, bei dementen Menschen muss man mit sowas rechnen und kann auch nicht mehr mit ihnen über eine Verhaltensänderung verhandeln.


  3. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.912

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Wenn du das so persönlich nimmst bei einer demenzkranken Menschen, dann ist man dafür nicht geeignet diesen Job zu machen.

    Kündige der Tochter das an, dass du das nicht mehr möchtest, so dass sie rechtzeitig Ersatz für dich hat.

  4. Inaktiver User

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Ich würde mir überlegen, wo meine persönliche Grenze des Akzeptablen erreicht ist ... und die Beobachtung der zunehmenden Aggressivität der Tochter mitteilen, denn es ist v.a. ihre Verantwortung, das weitere Vorgehen ggf. mit dem Seniorenheim abzustimmen. Hier könnte ein Bedarf vorliegen, den Laien wie du und ich gar nicht abwägen können.

    PS. Ich würde kündigen, wenn es mir zu viel wird, das ist okay und Teil von Selbstfürsorge... Rechtzeitig der Tochter mitteilen und ggf deine Beobachtungen mitteilen, alles andere ist nicht deine Verantwortung. Es geht auch nicht hervor, ob das ein Heim für Demenzkranke ist oder ein "normales"...


  5. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    286

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Schwierig. Du schreibst nichts über Deine Motivation, „betreuen“ ist ein weites Feld, ging es hier v.a. um das Geld oder interessiert Dich diese Art von Betätigung?
    Was mich etwas wundert ist, dass Du sagst Du hättest die Tochter über die Veränderung der Mutter informiert.
    Im Bezug auf Deine Aufgabe ok aber an sich sollte das Heim mit der Tochter in engem Kontakt stehen.
    Hört sich an als seiest Du überfordert was auch ok ist.
    Du bist keine Fachkraft und diese Art von Verhalten macht ja auch was mit einem selber.
    Ach so, das mit dem Spielen noch. Scheinbar fällt das schwerer, das kann sehr frustrierend für die Betroffenen sein, wenn sie nicht mehr so mitkommen.
    Da muss man dann die Betätigung anpassen.
    Gibt‘s eigentlich irgend ein Beschäftigungsangebot dort?
    Ist doch oft üblich in Altenheimen.
    Geändert von Sturmfest (17.10.2019 um 19:56 Uhr)

  6. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.582

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Hast du eine Ausbildung in diesem Bereich?

    Ich fände das sehr belastend und könnte das nicht.

    Du musst für dich entscheiden, was es mit dir macht und ob du noch das Gefühl hast, dass du der alten Dame etwas gutes tust.
    Ich denke ohne eine entsprechende Ausbildung und vielleicht auch so etwas wie eine Supervision kann man das nicht lange durchhalten.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.010

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Überlasse es den Pflegekräften im Heim, sich um die Mutter zu kümmern. Sie wissen, wie sie mit ihr umgehen müssen. Und im Heim gibts ganz bestimmt auch ein Programm/ ein Beschäftigungsangebot für die Bewohner.
    Du scheinst auf dem Gebiet nicht ausgebildet zu sein bzw. nicht so viele Kenntnisse zu haben und vor allem: kein so dickes Fell

  8. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.010

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    ob du noch das Gefühl hast, dass du der alten Dame etwas gutes tust.
    Eben. Vielleicht ist die alte Dame ja auch überfordert von den Beschäftigungsangeboten der TE. Man kann ab einem bestimmten Stadium nicht mehr auf irgendein Interesse hoffen seitens des Dementen.

  9. Avatar von Shirin
    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    5.979

    AW: von dementer Dame ständig beschimpft.

    ich danke Euch für die vielen Antworten. Nein ich habe keine Ausbildung in diesem Bereich. Insofern hat die Tochter auch Verständnis dafür, hat aber natürlich keinen Ersatz und die alte Dame hat mich immer sehr gemocht. Ich war auch in der ganzen Zeit sehr engagiert, habe mir immer wieder neue Beschäftigungen einfallen lassen bzw. aus dem Internet gesucht. Mittlerweile geht das aber auch nicht mehr. Sie spielt am Anfang mit, wird aber dann unwillig und beschwert sich, dass man ja gar nicht überlegen muss. Aber anspruchsvolle Dinge bekommt sie einfach nicht mehr hin. Ich denke auch, dass ich mit der Tochter sprechen werde und ihr meine Kündigung erklären werde. Ich habe auch nicht so ein dickes Fell, dass ich es nicht an mich rankommen lasse. Im Heim wird diesbezüglich für Demenzkranke nicht viel angeboten. Ich bedanke mich bei Euch für Eure Tipps und werde wohl gehen.
    "Man kan nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen - denn Zukunft kann man bauen."
    Antoine de Saint-Ecupéry

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •