+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

  1. Registriert seit
    17.10.2019
    Beiträge
    14

    Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Hallo Zusammen,
    ich war heute als Patientin sehr tief durch eine unbekannte Ärztehelferin(ich war erste mal in dieser Praxis) in der Hausarztpraxis seelisch verletzt.
    Sie gab, während sie Blut abnahm, im Beisein von vier anderen Kollegen an der offenen Tür private, private Informationen über meinen Sohn (dass er mit ihrem Mann als Drogenabhängig in einer Klinik zusammen war und, wahrscheinlich, genau so wie ihr Mann erfolglos behandelt wurde) zum Lachen eines von ihnen bekannt. Dieses Problem in unserer Familie ist sehr schwer und schmerzhaft, geheim für andere. Dadurch ist meine Depression schwer und chronifiziert.
    Ich fühle mich seit dem seelisch noch mehr depressiv.
    Meine Frage:
    Welche Rechte habe ich als Patientin in dieser Situation, wie kann ich mich schützen?
    Vielen Dank im Voraus.

  2. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.639

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Ich würde es dem Arzt sagen. das kann eine Kündigung zur Folge haben.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!




  3. Avatar von TanteB
    Registriert seit
    27.03.2015
    Beiträge
    681

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Meine Arzthelferin bekäme Ärger und eine Abmahnung.
    Das geht gar nicht!
    Schweigepflicht ist ein hohes Gut!
    Sternzeichen Murmeltier, Aszendent Fressack
    Nieder mit low-carb...es lebe die neolithische Revolution!!!


  4. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.427

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Schweigepflicht besteht nur dann, wenn die Arzthelferin diese Information im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit erfahren hat, was nicht der Fall zu sein scheint.

    Dass das menschlich nicht geht, ist klar.

  5. Avatar von --martha--
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.938

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Genau. Die Information hatte sie ja von ihrem Mann und damit unterfällt das nicht der Verschwiegenheitsverpflichtung.

    Dass man das nicht macht, steht auf einem anderen Blatt.

    Sag es dem Arzt. Mag der es arbeitsrechtlich sanktionieren.

  6. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.573

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Sie hat kein Patientengeheimnis offenbart, denn dein Sohn ist dort vermutlich nicht Patient.
    Oder?

    Aber ich würde es dem Arzt trotzdem sagen, denn das ist - auch wenn nicht die Schweigepflicht verletzt wurde - an absolutes nogo und unterirdirsch.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.059

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Das tut mir sehr leid für dich. Aber einen rechtlichen Verstoß sehe ich nicht.
    Ich würde es auch nicht dem Arzt sagen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  8. Inaktiver User

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Ladani, tut mir leid sowas zu lesen, gar nicht schön... Du könntest dies auch zum Anlass nehmen, unabhängig von der Rechtslage, dich erstmal verstärkt um dein Wohl und Befinden zu kümmern...


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.834

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Immerhin hat die Arzthelferin aber persönliche Belange der TE, die ja immerhin Patientin dort ist, offen preisgegeben. Auch das geht natürlich überhaupt nicht!
    Ich würde dies dem Arzt mitteilen.

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.059

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Nö, sie hat einfach mit jemanden über jemanden getratscht. Persönliche Belange der Patientin waren das nicht.
    Ladani hat es nur zufällig gehört.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •