+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.619

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Auch wenn es arbeitsrechtlich keine Konsequenzen geben kann, als Arzt würde ich das aber wissen wollen, wenn meine Mitarbeiterin sich so verhält. Das geht ja gar nicht.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.243

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Zitat Zitat von Ladani Beitrag anzeigen
    Sie gab, während sie Blut abnahm, im Beisein von vier anderen Kollegen an der offenen Tür private, private Informationen über meinen Sohn (dass er mit ihrem Mann als Drogenabhängig in einer Klinik zusammen war und, wahrscheinlich, genau so wie ihr Mann erfolglos behandelt wurde) zum Lachen eines von ihnen bekannt.
    Ich bin nicht sicher, ob ich die Situation verstehe:

    Die Arzthelferin nahm Dir (oder einem anderen Patienten?) Blut ab,
    die Tür zu einem anderen Zimmer, in welchem sich vier weitere Arzthelferinnen
    befanden, war offen .... und sie erzählte vom Drogenproblem des Sohnes von
    Frau Ladani?

    Wer hat warum gelacht?

    Und wie kam sie überhaupt auf dieses Thema zu sprechen?

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.442

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Zitat Zitat von Ladani Beitrag anzeigen
    Welche Rechte habe ich als Patientin in dieser Situation, wie kann ich mich schützen?
    Vielen Dank im Voraus.
    Der erste Schritt wäre zu sagen, "Könnten Sie bitte aufhören über meine Familie zu tratschen und zu spekulieren?"
    Der zweite wäre, das dem Arzt zu sagen.
    Der dritte (oder zweite -- schamloseTratschtanten geben nicht einfach so auf) die Praxis zu wechseln.

    Wenn sie nur aus dritter Hand tratscht, ist das schwierig mit der Schweigepflicht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.064

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Schweigepflicht hin oder her, mindestens wurde das Vertrauensverhältnis der Patientin zum Arzt (bzw. seinen Mitarbeitern) arg gestört und das wird kaum im Interesse des Arztes sein.
    Ich würde dies Verhalten direkt dem Arzt mitteilen und der sollte sich überlegen, ob er eine solche Mitarbeiterin weiterhin beschäftigen will.

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.719

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Ich würde es auch dem Arzt mitteilen, aber mehr so in dem Sinne, dass Du Dich aus diesem Grund in der Praxis nicht (mehr) wohlfühlst.

    Eine Schweigepflichtsverletzung sehe ich hier nicht, letztlich kannst Du es nicht verhindern, dass Leute über Dich oder Deine Familie lästern oder sich lustig machen. Es ist aber natürlich extrem schlechtes Benehmen, das so offensiv und in so einer Situation zu machen.


  6. Registriert seit
    17.10.2019
    Beiträge
    14

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Vielen Dank! Ist es ausreichend, wenn ich mündlich mit dem Arzt bespräche? Oder soll ich eine offizielle schriftliche Äußerungen schreiben?

  7. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.512

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Zitat Zitat von Ladani Beitrag anzeigen
    Vielen Dank! Ist es ausreichend, wenn ich mündlich mit dem Arzt bespräche? Oder soll ich eine offizielle schriftliche Äußerungen schreiben?
    Wie gut und vertraulich ist denn dein Verhältnis zu dem Arzt?
    Bei meinem Hausarzt würde es völlig ausreichen, wenn ich sagen würde "Herr Doktor, wir müssen reden..."

    Bei einem weniger vertrauten Arzt würde ich es schriftlich machen - aber es ist vielleicht sinnvoll, wenn du dir dabei von einer neutralen Person (oder vielleicht hier?) helfen lässt, ich finde nämlich auch, dass dein EP an mehreren Punkten schwierig zu verstehen ist. Man merkt jedenfalls, dass du sehr aufgewühlt bist - deswegen die "neutrale Person".
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  8. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.064

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Ich würde sagen, dass mündlich reicht. Vor allem kannst du das ja dann auch viel emotionaler schildern.

  9. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.512

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, dass mündlich reicht. Vor allem kannst du das ja dann auch viel emotionaler schildern.
    Andererseits ist etwas Schriftliches ein Stück weit offizieller und greifbarer.
    Gerade wenn man gern möchte, dass es auch Konsequenzen für diese Frau hat.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  10. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.064

    AW: Schweigepflichtverletzung durch Ärztehelferin

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Wie gut und vertraulich ist denn dein Verhältnis zu dem Arzt?
    Bei meinem Hausarzt würde es völlig ausreichen, wenn ich sagen würde "Herr Doktor, wir müssen reden..."

    Bei einem weniger vertrauten Arzt würde ich es schriftlich machen - aber es ist vielleicht sinnvoll, wenn du dir dabei von einer neutralen Person (oder vielleicht hier?) helfen lässt, ich finde nämlich auch, dass dein EP an mehreren Punkten schwierig zu verstehen ist. Man merkt jedenfalls, dass du sehr aufgewühlt bist - deswegen die "neutrale Person".
    Ich denke, dass der Arzt die "Aufgewühltheit" ruhig spüren soll. Da sieht er um so mehr, was die eine Mitarbeiterin bei der Patientin angerichtet hat.

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •