+ Antworten
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 117

  1. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    786

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Gesellig ! , wirklich lieb , freundlich und sehr nett umschrieben, die TA schrieb aber das sie auf keinen Fall mit den Asozialen mehr reden wolle

    Gehe also deshalb von einer Flodder Familie bzw. ähnlichem aus RTL2 Frauentausch aus und nicht etwa um Hochkultur wie Geigen oder Klavierschülern die bei Arte oder 3 Sat auftreten
    Den Terminus "Asoziale" habe ich in den Posts der TE anscheinend überlesen.

    Die TE ist in ihren Äußerungen um einiges differenzierter, ja sogar wohlwollender als du, punpun. Zwischen Rtl2 und arte/3sat gibt es heute dermaßen viele Tv-Programme wie Graustufen zwischen weiß und schwarz.

    Meine lauten (sie sind "Südländer", also sind sie nach ihrer Auffassung nicht laut, sondern lebensfreudig ) Nachbarn sind durch nichts und niemanden zur Ruhe zu bewegen. Ich versuche, mich nicht daran zu stören. Aber ich weiß nicht, was ich mache, sollte ich mal Migräne haben und arm und ruhebedürftig sein.,Ich glaube, dann kommt der Südländer spätestens am nächsten Tag in mir durch.

  2. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    3.698

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Hier ist u.a der Post der TA
    Zitat Zitat von MissMinze Beitrag anzeigen
    Ja, es gibt noch eine Familie, die auch genervt ist. Vielleicht sollten wir uns mal zusammen etwas überlegen. Ich möchte allerdings nicht, dass die Lage eskaliert, indem ich die Asozialen auch noch provoziere...


  3. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    786

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Ich sagte ja, dass ich es überlesen habe...

  4. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.442

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Wie ich es zuletzt hier im Strang verstanden habe und die TE hat es ja in ihrem Posting #27 auch so dargestellt: Es geht ihr um die Häufigkeit der Feierei, jedes WE. Und schon ab mittags. Die Zeit zwischen 22 Uhr und Mitternacht ist nicht so kritisch, sie machen die Musik dann ja leiser...

    Das Problem ist, man wird den Nachbarn das im Großen und Ganzen nicht verbieten können, wie gewöhnt man sich also daran? Wenn die Häuser nah beinander stehen, läßt sich nicht verhindern, dass man ganz genau mitbekommt, was nebenan abgeht. Ein Anrecht auf ruhige Terrasse hat man nicht.

    Liebe TE, wegziehen ist keine Alternative?
    Ruhestörung ist auch vor 22 Uhr nicht erlaubt.

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Es gibt kein Recht auf (Party -)Lärm. Zu keiner Tageszeit.

    Es ist auch egal, ob sich nur eine Person gestört fühlt.
    So ist es.

  5. Inaktiver User

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Es gibt zudem ein Emissionsschutzgesetz. Das fällt alles mit in rein.

    Ruhestörung ist eben nicht nur Nachtruhe. Und einfach so hinnehmen? Ich wüßte nicht wieso.

    Es ist eine Gemeinschaft - alle müssen da Rücksicht nehmen - auch so ein Pack!

  6. Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    2.508

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Ich hatte mit meinen neuen Nachbarn auch Stress...
    Laute Musik, Poolpartys und vor Allem stinkenden Qualm von deren Außenkamin fast jeden Abend, sogar bei 30°C ...Abends vorm schlafen gehen, durchlüften war nicht machbar...
    Wäsche komnte ich nie abends aufhängen. Selbst draußen sitzen war manches mal wegen dem Gestank unmöglich ( meine Tochter leidet unter Asthma,selbst DAS interessierte nicht)
    Sie haben frischen Baum- und Heckenschnitt verbrannt, und wer weiß was noch...
    Sie liebten Feuer, das sagten sie selbst zu uns....
    Reden,und Bitten,das verbrennen auf trockenes Holz zu reduzieren half nichts...
    Ich habe mich dann an das Ordnungsamt der Gemeinde gewandt...
    Gegen Feuer auf dem eigenen Hof, gibt es keine Einwendungen, NUR: WAS verbrannt wird...
    Unsere Nachbarn haben dann einen sogenannten Info Brief diesbezüglich erhalten, wo auch drin stand ,wo Unrat jeglicher Art hingebracht werden kann.
    Der Mitarbeiter des OA sagte mir auch,dass im Allgemeinen sehr viele Beschwerden, gerade wegen Qualm eingehen, und sie dann diese Infos an die sog. Beklagten verschicken...

    Naja, der Brief kam an,seit dem war totale Funkstille zwischen uns...

    Seit über einem Jahr ,sind beide getrennt..Die wohnt weiter hier,inzwischen einige neue Partner 😉..Feuer kaum noch, Pool wurde zugeschüttet, es ist Ruhe..die 1-2 Partys mal,damit kann ich leben,und verbrannt wird nur noch trockenes Holz ...
    Inzwischen grüßen wir uns auch wieder...

    Irgendwie erledigt sich einiges von selbst....
    Gottes Mühlen.....

    Nur Gleiches mit Gleichem abtun,bringt nur noch mehr Unzufriedenheit und Stress.
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden


  7. Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    188

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Liebe TE, ich fühle mit Euch.

    Ich kann mir vorstellen, mit welchem Klientel es sich bei den Nachbarn handelt,

    wenn sie jedes WE Party machen und immer mit viel Besuch.

    Ich hätte gar nicht die Zeit, jedes WE bei meinen Freunden Gartenparty zu machen.

    Offenbar haben diese Menschen keine anderweitigen Hobbies oder Interessen ausser besagten Gartenparties

    und ich wette einen hohen Betrag, dass da Alkohol im Spiel ist und da sind wir wieder bei den bereits angesprochenen

    Flodder-Äquivalenten. Könnte man auch netter ausdrücken, ändert aber nichts an der Sache.

    Wenn die im Eigentum wohnen, würde ich mir das nicht die nächsten Jahrzehnte meines Lebens antun wollen.

    Sucht Euch was Schönes und verkauft Eure Hütte.

  8. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.254

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von Sanddorn1 Beitrag anzeigen
    Offenbar haben diese Menschen keine anderweitigen Hobbies oder Interessen ausser besagten Gartenparties

    und ich wette einen hohen Betrag, dass da Alkohol im Spiel ist und da sind wir wieder bei den bereits angesprochenen

    Flodder-Äquivalenten. Könnte man auch netter ausdrücken, ändert aber nichts an der Sache.
    Bei aller Liebe - nicht alle Menschen, die im Sommer gern im eigenen Garten Besuch empfangen, grillen und vielleicht auch mal ein Bier trinken, sind gleich "die Flodders."
    Allein die Tatsache, dass sie ab 22.00 Uhr ohne weitere Ansprache ihre Geräuschkulisse 'runterschrauben, legt doch wohl nahe, dass es sich nicht um völlig unzivilisierte Zeitgenossen handelt.

    Vielleicht ist ein Reihenhaus mit Gärtchen einfach nicht die richtige Wohnform für sehr ruhebedürftige Menschen.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  9. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    929

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Es ist wirklich unglaublich wie hier über Menschen hergezogen wird, die niemand kennt.
    Meine Nachbarn (freundliche und zivilisierte Menschen ) haben im Sommer auch fast jedes Wochenende Besuch und sitzen lange im Garten. Ich habe eher selten Gäste und bin dafür viel unterwegs.
    Mein Garten ist zum Glück sehr groß, daher kann ich mich in ruhige Ecken zurückziehen.
    Jeder darf leben wie er mag.
    Vielleicht ist die TE sehr geräuschempfindlich, vielleicht sind die baulichen Bedingungen ungünstig. Aber Menschen, die viel Besuch haben als Flodders abzutun, finde ich sehr übergriffig. Vielleicht sind sie die einzigen im Bekanntenkreis mit eigenem Garten und sie wohnen extra so? Hat die TE nicht sogar geschrieben, dass andere Nachbarn mitfeiern?
    In meiner Straße haben sich mehrere Freunde und Verwandte gleichzeitig Häuser gebaut Da geht es auch oft hoch her.
    Ich verstehe die Genervtheit der TE, aber einige Beiträge hier gehen echt zu weit.


  10. Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    38

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Du schreibst, dass reden nichts genützt, also keine Verhaltensänderung bewirkt hat. Dann hast du die Wahl, die Situation nun so hinzunehmen/dich damit so zu arrangieren, dass du nicht mehr darunter leidest, oder eine letzte Ankündigung zu machen in der Form "wenn nicht... dann..." + rechtliche Massnahmen versuchen oder umzuziehen.
    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. Sokrates

    Love it, change it or leave it.

+ Antworten
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •