+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 117
  1. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    So lang bis jemand anderes die Polizei ruft.
    nee, die nachbarn feiern ja mit

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Ich schrieb ja auch jemand anderes. Da werden bestimmt nicht nur 2 Häuser stehen.

    Was auch ein Möglichkeit wäre, wenn man ein paar Motorradmänner kennt, so 20 wären nicht schlecht, die dann bei der Feierei in voller Montur mit Helm auf, im Garten aufkreuzen. Sie werden nie wieder feiern.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  3. Inaktiver User

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von MissMinze Beitrag anzeigen
    Toll, dann wird die Musik abgestellt, aber die Gespräche finden ja trotzdem in einer Lautstärke statt, die ich als belästigend empfinde. Rein rechtlich ist daran aber nichts auszusetzen.
    Doch! Ruhestörung ist Ruhestörung.

  4. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.338

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von MissMinze Beitrag anzeigen
    Wir werden uns mal mit den anderen genervten Nachbarn zusammensetzen und brainstormen.
    Beste Idee bisher, MissMinze. Ruft abwechselnd und jedes Mal (!) die Polizei. Hier hilft nur nerven, nerven, nerven - die Krawallmacher.
    Irgendwann ist regelmäßige Ruhestörung auch keine Ordnungswidrigkeit mehr, denke ich. Vielleicht könnt ihr euch mal mit der Polizei zusammen beraten.

    Morgens um 7 Rasenmähen oder Gegenkrach zu veranstalten ist Aufwand und geht wieder auf die eigenen Nerven. Es über die Polizei zu regeln, halte ich in diesem Fall für besser. Dafür ist sie (auch) da.
    Empörungsmob
    John Malkovich über Social Media und Co, Interview Augsburger Allgemeine Zeitung, 15.12.2018

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  5. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    398

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Offensichtlich kennen deine Nachbarn den Begriff Zimmerlautstärke nicht: ab 22 Uhr hat diese zu gelten.

    Ich würde jedes Mal die Polizei rufen, haben wir auch schon gemacht, wirkt immer.

    Es ist sicher nichts dagegen zu sagen, wenn ein- oder zweimal im Jahr lautstark etwas länger gefeiert wird, aber sonntags und auch zweimal hintereinander bis in die Nacht rein, das geht irgendwo nicht.

    Zumal man auch nur einen ungünstigen Schallwinkel haben muss, der einen immer trifft. Was der Nachbar rechts hört, kommt beim linken schon gar nicht mehr an.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.904

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    So wie ich das mittlerweile lese, ist die TE besonders empfindlich was Geräusche angeht.
    Mein Gatte ist auch so einer. Den muß ich auch ab und an in die Schranken weisen,weil nur er das so empfindet.

    Ich habe rechts und links vom Garten jeweils einen Kindergarten, so 150 m Luftlinie. Das ist schon teilweise sehr laut, wenn die lieben Kleinen auf dem Spielplatz sind. Kann man nichts machen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  7. Inaktiver User

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Kindergarten ist aber Abends zu und am WE auch...

    Wir haben fast 14 jahre in einem Haus gewohnt wo über uns (!) eine WEG wohnte. Sorry, aber da hätte ich manchmal mit einer Pumpgun rein gehen können.

    Wir haben zweimal die Polizeit gerufen und zweimal die Miete gemindert. Dann war Ruhe.

    Trotzdem bin ich froh, dass wir nun woanders wohnen und Ruhe haben. DAS ist unbezahlbar!!

  8. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.262

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Ich schrieb ja auch jemand anderes. Da werden bestimmt nicht nur 2 Häuser stehen.

    Was auch ein Möglichkeit wäre, wenn man ein paar Motorradmänner kennt, so 20 wären nicht schlecht, die dann bei der Feierei in voller Montur mit Helm auf, im Garten aufkreuzen. Sie werden nie wieder feiern.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.904

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kindergarten ist aber Abends zu und am WE auch....
    Klar, ich meine damit auch nur, das Lärm unterschiedlich wahrgenommen wird. Unser Nachbar direkt am Garten, räuspert sich im 30 Sekunden Takt, unter Alkohol auch in kürzeren Abständen. Das ist richtig laut und stört teilweise extrem
    Ich kann es mittlerweile gut ausblenden, mein Mann kriegt die Krise.

    Auf die Polizei kannst du hier lange warten, ohne Tatütata fahren die rund 40 Minuten hierher.
    Wir wurden eingespart.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.670

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Morgens um 7 Rasenmähen oder Gegenkrach zu veranstalten ist Aufwand und geht wieder auf die eigenen Nerven. Es über die Polizei zu regeln, halte ich in diesem Fall für besser. Dafür ist sie (auch) da.
    Dem schließe ich mich an.

    Und - in diesem Fall - würde "Gleiches mit Gleichem vergelten" ja
    auch bedeuten, dass man sich auf das Niveau, das man selbst
    beanstandet, herablässt.

    Ganz abgesehen davon, würde man mit Gegenkrach auch diejenigen
    Nachbarn belästigen, die gar nichts mit der Situation zu tun haben.

+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •