+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 117 von 117
  1. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.435

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von MannMann Beitrag anzeigen
    Keine Idee ist oftmals besser als eine schlechte Idee.

    1. Polizei (die haben nämlich gewisse Befugnisse)
    2. ggf. Vermieter, falls Mietwohnung (das ist aber was enorm zähes, weil der hat relativ wenig Handhabe und die auch erst, wenn 1. quasi schon ausgeschöpft ist)
    3. Umzug, wenn nichts hilft
    Vermieter haben sehr schnell eine Handhabe, wenn die Miete wegen dauerhafter Ruhestörung gekürzt wird. Dafür braucht es aber Protokolle und jedes Mal wenn die Polizei gerufen wurde, mit rein geben. Dann kann der VM sich die gekürzte Miete beim Ruhestörer erklagen und dann könnte es passieren, dass doch schnell Ruhe ist. Es sei denn der Vermieter kann auf die Kohle verzichten. Dann geht es tatsächlich nur auf dem Unterlassungsklage Weg. Ich bin aber doch baff, was Nachbarn sich anscheinend alles gefallen lassen aus Angst vor Ärger. Wenn bei sowas schon der Kopf eingezogen wird, dann muss man sich über gewisse Strömungen im Lande echt nicht mehr wundern...

    Ab und an mal Party akzeptieren wir hier auch. Aber wenn jetzt jeder Seppel meinen würde an jedem Wochenende Halligalli zu veranstalten, dann wäre Schluss mit lustig.

    Ansonsten: Oropax, Meditation, Yoga, Enspannung, Ohmmmmmm...
    Halts Maul - ich bin voll nett !

  2. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.435

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von MissMinze Beitrag anzeigen
    Toll, dann wird die Musik abgestellt, aber die Gespräche finden ja trotzdem in einer Lautstärke statt, die ich als belästigend empfinde. Rein rechtlich ist daran aber nichts auszusetzen.
    Doch, wenn die Gespräche so lautstark geführt werden nach 22 Uhr, dass sie Zimmerlautstärke übertönen, dann ist die Handhabe auch dann da und gegeben. Zu meinen Frankfurter Partyzeiten war an jedem Geburtstag von mir die Polizei da. Einmal sogar, weil sich eine Nachbarin vom Block gegenüber beschwert hatte. Ich wurde nett und freundlich ermahnt, die Fenster zu schließen und/oder nicht mehr so laut zu lachen. Es lief keine laute Musik wohlbemerkt, es war "nur" unser Gegröhle, das gestört hatte. Heute kann ich die damaligen Nachbarn auch sehr gut verstehen, muss ich sagen.

    Du musst halt nur konsequent dran bleiben und die Polizei rufen. Hier in unserem Städtchen hat das den Jugendlichen Abends auf den Spielplätzen irgendwann endgültig die Tour vermasselt, weil die Anwohner dran blieben und anriefen ohne Ende.
    Halts Maul - ich bin voll nett !

  3. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.435

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wo du wohnst, die "Mittagsruhe" gibt es nicht .
    Mittagsruhe ist kommunal geregelt und gibt es noch sehr häufig. In unserem Städtchen ist zwischen 13 und 15 Uhr Rasen mähen mit Verbrennungsmotoren z.B. verboten. Oder auch sonstiger Lärm, der vermeidbar ist. Ausgenommen ist leider!!! Lärm bei Baumaßnahmen. Damit werden wir nämlich seit Jahren immer wieder beglückt.
    Halts Maul - ich bin voll nett !

  4. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.435

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    @Promethea

    Ich staune auch, dass man glaubt, den (und sei es noch so nervigen) Aufenthalt im eigenen Garten verbieten zu können.
    Wie soll das das Ordnungsamt bitte regeln?
    Besucher kann man bekommen so oft und soviele wie man will.

    Und "Party machen" darf man im Eigenheim auch - die drehen ja sogar die Musik runter nach 22.00 h
    Welcher Paragraph sollte da greifen?

    Nerven würde mich das alles übrigens auch!
    Nacht- und Sonntagsruhe sind einzuhalten und tatsächlich gesetzlich geregelt. Musik runter reicht da nicht, wenn die Gespräche dann noch lautstark weiter geführt werden. Bei vielen Leuten ist der Pegel meist keine zimmerlautstärke mehr. Da kann die TE schon ansetzen. Ich verbringe den Tag heute auch in der Bude, weil Nachbar links im Pool rumschreit und zwei Häuser weiter brasilianische Party ist. Auch lautstark. Würden die das jedes Wochenende machen, würde ich zur Killerin mutieren glaube ich...
    Halts Maul - ich bin voll nett !

  5. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.435

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Nochmal, die hier angenommenen Ruhezeiten / Mittagszeiten gibt es in vielen Gemeinden nicht mehr!
    In vielen Gemeinden existieren sie aber immer noch. Und Nacht- sowie Sonntagsruhe sind Bundesweit wahrscheinlich einheitlich geregelt. Da gibt es meines Wissens keine Ausnahmen. Ebenso ist das Recht auf Party nicht gegeben. Es gibt etliche Gerichtsurteile über bellende Hunde oder musizierende Nachbarn, die zeitlich eingeschränkt wurden, warum soll das im Fall der TE nicht greifen?
    Halts Maul - ich bin voll nett !

  6. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.859

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Komisch, auf italienischen Campingplätzen funktionierte das, zumindest in den 80ern und 90ern tadellos.

    Wir saßen nach 22 Uhr mit Campingnachbarn beim Wein zusammen und regelmäßig kam jemand vom Platz, um auf die Ruhezeiten hinzuweisen. Beim dritten Mal drohte man uns mit Rauswurf.
    Keine Musik, wir haben "nur" geredet, im Freien eben. Mare, Urlaub, Vino.

    Einmal wurde sogar an die Fensterscheibe vom Wohnwagen geklopft von jenem besagten Aufpasser, weil wir zu Dritt (Mann, Kind und ich) nur würfelten.

    Das Würfeln mit Becher hörte man nach draußen.

    Damals mussten wir uns natürlich an die strengen Regeln galten, die wir als übertrieben und unzumutbar befanden. Wir wären rausgeflogen

    Männo, woanders geht es doch auch!
    LG Ivi

  7. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.626

    AW: Mit den Nachbarn klarkommen

    Klingt nach union lido
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

+ Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •