+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

  1. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    1.566

    Danke an die Blutspender!

    Ein mir gaaaaanz wichtiger, lieber Mensch ist an Anämie erkrankt.
    Letzte Woche ging es ihm sehr schlecht, er brauchte Blutkonserven.
    Gottseidank bekam er sie, ich zweifle, das er diese Woche überlebt hätte.
    Daher:


    Danke!
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    9.831

    AW: Danke an die Blutspender!

    Alles Gute für deinen Bekannten! Hoffentlich erholt er sich rasch.

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.102

    AW: Danke an die Blutspender!

    alles gute fuer deinen bekannten
    wir gehen beide regelmaessig spenden, wenn wir duerfen und koennen
    ich finde es gut und wichtig das regelmaessig zu machen
    man bekommt auch immer einen kostenlosen "check" seiner werte

    gehst du selbst auch zur blutspende ?


  4. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    1.566

    AW: Danke an die Blutspender!

    Vielen Dank für die lieben Wünsche! Er ist schon wieder zu Hause und hat wieder die Hautfarbe "Mensch".
    Aber die Behandlung, bzw erst mal die Ursachenforschung geht nächste Woche weiter.

    Zur Zeit spende ich nicht. Darf ich nicht.
    Wenn ich wieder darf, werde ich auch wieder spenden.

    Weil ich eine sehr seltene Blutgruppe hab, ist mir quasi der rote Teppich beim Spenden ausgelegt worden.

    Aus meiner Zeit als Helfer vom DRK, als auch aus der Spenderzeit kann ich sagen, das Blutspenden total unkompliziert und nicht schmerzhaft ist.
    Man hat ein kurzes Vorgespräch mit Blutdruckmessen, anschließend liegt man mit anderen Spendern in einem Raum "an der Nadel".
    Danach gibt es hier Kaffee und Kuchen, eine gesellige Sache.

    Das Blut wird untersucht. Falls etwas gefunden wird, wird man sofort informiert.
    Ich hab schon erlebt, das bei einem Mann (der keine Beschwerden hatte) Hepatitis ? festgestellt wurde.
    Er bekam sofort die nötige Behandlung.

    Eine gute Sache!
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.102

    AW: Danke an die Blutspender!

    prima, das es deinem bekannten wieder besser geht

    hier gibt es immer warme wuerstchen brot, broetchen und kaesebroetchen
    und noch fuer jeden spender ein kleines tuetchen mit ganz viel ungesunden sachen wie chips, schoki, lachgummi usw...
    ab und zu gibt es kleine sonder-dinge wie thermosbecher, mini-powerbank

    man kann nicht immer spenden, ab und zu gibt es eben gruende, die es einem nicht moeglich machen blut zu spenden


  6. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    1.566

    AW: Danke an die Blutspender!

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen

    man kann nicht immer spenden, ab und zu gibt es eben gruende, die es einem nicht moeglich machen blut zu spenden
    ja, das ist wahr.
    Als ich anfing, Blut zu spenden, dachte ich in erster Linie an Unfälle oder Operationen.
    Das es Krankheiten gibt, die Blutkonserven nötig machen, war mir bisher nicht bewusst.

    EreS, wat, ihr kriegt "Präsentsche"?
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •