+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84
  1. Avatar von Gitta777
    Registriert seit
    22.01.2003
    Beiträge
    2.920

    Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Heute der Spritpreis bei fast 1,62 Euro. Ich frage mich, wie weit er noch klettert.

    Kann mich noch erinnern, damals als der Dieselpreis bei 0,50 DM war. Meine Eltern hatten sich damals vorgenommen, wenn er über 1,- DM kostet, nicht mehr autozufahren.

    Für mich ist es mit dem Rad sehr umständlich, zur Arbeit zu kommen, und zu weit. Arbeite körperlich und bin nach der Arbeit immer mehr als kaputt.
    Was für mich gut ist, meinen Minijob kann bzw. muss ich in Zukunft sogar von zu Hause aus ausüben.

    Wie sieht das bei euch euch aus? Zieht ihr Konsequenzen aus den hohen Spritpreisen?
    Früher oder später stößt jedem alles zu. Das Leben achtet auf Vollständigkeit.
    (George Bernard Shaw)
    Geändert von Gitta777 (16.09.2018 um 17:09 Uhr)

  2. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.684

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Aus den hohen Spritpreisen habe ich schon längst Konsequenzen gezogen. Vor ca. 10 Jahren war schonmal eine ähnlich hohe Spritpreislage, und ich habe umgerüstet auf LPG. Ja, man muss Geld investieren, aber das hat sich flott amortisiert bei einem Literpreis von zur Zeit 54 Cent. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, wieviel man fährt.

  3. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    11.991

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von Gitta777 Beitrag anzeigen
    Heute der Spritpreis bei fast 1,62 Euro. Ich frage mich, wie weit er noch klettert.

    Kann mich noch erinnern, damals als der Dieselpreis bei 0,50 DM war. Meine Eltern hatten sich damals vorgenommen, wenn er über 1,- DM kostet, nicht mehr autozufahren.

    Für mich ist es mit dem Rad sehr umständlich, zur Arbeit zu kommen, und zu weit. Arbeite körperlich und bin nach der Arbeit immer mehr als kaputt.
    Was für mich gut ist, meinen Minijob kann bzw. muss ich in Zukunft sogar von zu Hause aus ausüben.

    Wie sieht das bei euch euch aus? Zieht ihr Konsequenzen aus den hohen Spritpreisen?
    Ich kann da nix draus ziehen, weil ich ohne Auto nur schwer auf die Arbeit komme und die Fahrkarte mit Öffis auch nicht günstiger wäre und ich außerdem immens viel Fahrzeit hätte.
    Wir haben aber nur ein Auto, mein Mann hat ein Jobticket, von daher beutelt es uns nicht allzu sehr.

    Und der Spruch, wenn erst mal irgendwas sounsoviel kostet kenne ich von Rauchern. Meine Mutter hat immer gemeint, wenn die Kippen mal 5 Mark kosten, hört sie auf zu Rauchen. Aufgehört hat sie erst, als Zigaretten fast 4 Euro gekostet haben....

    Autogas hatten wir uns auch mal überlegt, aber die Wartung von so einem Tank ist teuer, die Ventile sind ein Risiko, meine Schwester hat mit ihrem Gastank nur Ärger gehabt und musste den mehrmals still legen, weil er Sicherheitsmängel hatte. Außerdem soll 2019 die staatliche Förderung und Bezuschussung von Erdgas auslaufen und dann werden die Preise auch ganz anders aussehen. Ich hätte total gerne ein Elektroauto, aber die sind teuer, die Akkus nicht langlebig und die Reichweite zu kurz. Und auch da: Je nachdem, wo man Strom tanken muss, kann es sauteuer werden...
    Halts Maul - ich bin voll nett !
    Geändert von FrauE (16.09.2018 um 14:27 Uhr)

  4. Avatar von Roundabout
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    1.427

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Da ich sehr ländlich wohne und 20 km einfach zur Arbeit habe ist der Umstieg auf Öffis ausgeschlossen, es fährt genau einmal am Morgen ein Bus in die Stadt und am Abend wieder zurück, das lässt sich nicht vereinbaren. Genauso müssen sonstige Gänge und Erledigungen mit dem Auto gemacht werden, ich versuche eben immer, alles so gut als möglich zu verknüpfen und unnötige Strecken zu vermeiden. Aber das habe ich schon immer gemacht, unabhängig von den Spritpreisen.
    Momentan profitiere ich noch davon, dass ich im benachbarten Ausland etwas günstiger tanken kann, wenn ich eh dort bin, aber extra hinfahren lohnt auch nicht, da wäre die Ersparnis gleich null.
    Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn die können sollen, müssen wollen dürfen.

    "Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit. Entweder Du machst Licht, da wo Du bist, oder Du gehst in die Sonne."

  5. Avatar von chincat
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    2.684

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von FrauE Beitrag anzeigen

    Autogas hatten wir uns auch mal überlegt, aber die Wartung von so einem Tank ist teuer, die Ventile sind ein Risiko, meine Schwester hat mit ihrem Gastank nur Ärger gehabt und musste den mehrmals still legen, weil er Sicherheitsmängel hatte. Außerdem soll 2019 die staatliche Förderung und Bezuschussung von Erdgas auslaufen und dann werden die Preise auch ganz anders aussehen. Ich hätte total gerne ein Elektroauto, aber die sind teuer, die Akkus nicht langlebig und die Reichweite zu kurz. Und auch da: Je nachdem, wo man Strom tanken muss, kann es sauteuer werden...
    Ich fahre LPG seit 10 Jahren und habe überhaupt keinen Palaver damit. Regelmäßige Inspektionen und TÜV sind völlig ausreichend. Außerdem sind LPG und Erdgas (CNG) 2 Paar Schuhe.

  6. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Mein Mann ist Pendler einfach 55 km. Es geht nur Auto. Bahn oder Bus nix zu machen.
    Er versucht auf eine 4 Tage Woche umzustellen. Heisst aber dann 4 mal 10 Stunden und fast 2 Stunden fahrt und die Mindestpausen: 13 Stunden Tag um 6 weg um 19 Uhr heim.
    Auch nicht einfach

    Ich versuche immer so zu planen dass ich wenn ich Termine in der Stadt habe anderes zu verbinden. Mamataxi geht noch da hab ich nicht so viel.
    Die Kinder haben ne super Linienbusverbindung in die Schule.


  7. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.191

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Wir können nichts mehr verändern.Hier kommen schon die Oberstufler in Schwierigkeiten, weil es nur Schulbusse gibt, die sich an Schulzeiten bis Jahrgang 10 orientieren. Der normale Lebenslauf ist Roller mit 16 und Führerschein samt Auto mit 18.

  8. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    987

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Oh Mann sasapi.

    Bei uns fährt ab 6.05 Uhr stündlich ein Linienbus in die Stadt rein und genauso ab 6.35 Uhr zurück. Der letzte um 18.05.

    Die kinder haben fast keine Wartezeit nach Schulschluss 15 min. (Mit hinkommen und Gespräch kein Thema) und in der früh sind sie 20 min vor Beginn da.

    Oh ich hab Glück.

  9. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.050

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Ich weiß überhaupt nicht, was ich bezahle, ist mir auch egal. Es ist sowieso ein ständiges rauf und runter.
    Die Preise die jetzt sind, hatten wir schon mal.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  10. Inaktiver User

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Was für Sprit kostet denn zurzeit 1,62??

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •