+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    1.623

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Da ic aufs Auto angewiesen bin, habe ich keine großen Alternativen. Im Moment geht es von der Fahrerei noch, einmal die Woche pendeln (einfache Strecke 65km). Ab Januar wird die Strecke wieder täglich gefahren.
    Wir wohnen sehr ländlich, die Öffis sind eine Katastrophe.
    Mit dem Zug bin ich übrigens noch teurer dran als mit dem Auto.
    Zusätzlich bin ich als Mamstaxi unterwegs.

    Solange ich die Kosten stemmen kann, bleibe ich bei meinem Auto.

    Ich denke, die Preise werden auch wieder runtergehen. Vot einigen Jahren waren sie ja schon mal so hoch und sanken dann wieder.
    Es ist leider echt unverschämt, wie einem als zwangsläufiger Vielfahrer das Geld aus der Tasche gezogen wird.

    Je nach Phase hab ich eine jährliche Fahrleistung von ca. 30-35.000 km, da biste schnell ein halbes Vermögen los, was die Tankfüllungen angeht
    Allerdings ist es allemal günstiger als mit dem ÖPNV.
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.021

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von einzigARTig Beitrag anzeigen
    Da ich auch überlege, irgendwann ein Pedelec anzuschaffen: wie ist das gemeint? Du besitzt ein Pedelec oder hast nur eine Testfahrt gemacht?
    Testfahrt. Ich hatte erwogen eines zu kaufen, wenn es einen spürbaren Nutzen auf meinem Arbeitsweg bringen würde und deutlich günstiger wäre als ein kleines Motorrad oder ein Roller (wobei ich *nicht* an eine Vespa gedacht habe )

    Man kann das hier von der Stadt kostenlos für einen Tag ausleihen. Kein High-End-Modell, aber auch keine Supermarktware, es wird einem passend eingestellt und man kriegt eine kurze Einweisung. Ich bin einen Tag damit ganz stinknormal zur Arbeit und dann zum Einkaufen gefahren, habe es über Nacht im Fahrradschuppen abgestellt und am Morgen zurückgegeben.

    Was mir auffiel war, daß vom Motor immer, wenn er lief, dieses typische, hohe, elektrische Summen kann, das ging mir leicht auf den Wecker beim Fahren. Und das Rad war vom Design her eher ein "Citybike", kein Tourenrad, nicht mal ein Hollandrad -- das kann ich ihm natürlich nicht vorwerfen -- und wog deutlich über 20 Kilo. Ich habe auf dem Hinweg die niedrigeste, auf dem Rückweg die höchste Fahrstufe ausprobiert, solange ich mich unter 25 km/h gehalten habe, was das auch OK, ich denke, da gewöhnt man sich dran, eben nicht so schnell zu fahen, daß man gegen diese Wand fährt, aber ein Tag reichte dafür nicht.

    Nach 42 km und 38 Ampeln war der Akku noch gut halbvoll (sagte er). Der ist bei einem Leihrad vermutlich auch besonders gestreßt. (Das Programm lief seit über einem Jahr.)
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    3.334

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Unabhängig von der Diskussion gerade - ich verstehe den Strangtitel nicht. Die Spritpreise haben 2012 einen Peak erreicht, waren vor etwa zwei Jahren so niedrig wie schon lange nicht mehr und gehen gerade wieder leicht nach oben. Von "klettern und klettern" kann doch gar nicht die Rede sein.

  4. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    372

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von morcheeba-1966 Beitrag anzeigen
    Unabhängig von der Diskussion gerade - ich verstehe den Strangtitel nicht. Die Spritpreise haben 2012 einen Peak erreicht, waren vor etwa zwei Jahren so niedrig wie schon lange nicht mehr und gehen gerade wieder leicht nach oben. Von "klettern und klettern" kann doch gar nicht die Rede sein.
    Hast du noch etwa im Kopf, wo dieser Peak 2012 etwa lag? Ich war vor 10 Tagen mit dem Motorrad an der Tanke und habe da zuerst den falschen Zapfhahn erwischt. Ich habe gezuckt, als da 1,67 €/l aufblitzte. Ich dachte ich bin am Champagnerstand. War aber auch nur Benzin. Das teure Super halt, ROZ 98 oder so... Lagen die Preise damals noch höher? Ich erinnere mich nicht mehr.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  5. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    4.993

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Man kann das hier von der Stadt kostenlos für einen Tag ausleihen. Kein High-End-Modell, aber auch keine Supermarktware, es wird einem passend eingestellt und man kriegt eine kurze Einweisung. Ich bin einen Tag damit ganz stinknormal zur Arbeit und dann zum Einkaufen gefahren, habe es über Nacht im Fahrradschuppen abgestellt und am Morgen zurückgegeben.
    Danke für die Beschreibung deiner Erfahrung.
    O seltenes Glück der Zeiten, in denen du sagen darfst, was du willst, und sagen kannst, was du denkst.

    Tacitus

  6. Avatar von Telpa
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    3.422

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Hast du noch etwa im Kopf, wo dieser Peak 2012 etwa lag? Ich war vor 10 Tagen mit dem Motorrad an der Tanke und habe da zuerst den falschen Zapfhahn erwischt. Ich habe gezuckt, als da 1,67 €/l aufblitzte. Ich dachte ich bin am Champagnerstand. War aber auch nur Benzin. Das teure Super halt, ROZ 98 oder so... Lagen die Preise damals noch höher? Ich erinnere mich nicht mehr.
    Wir hatten bei uns zu Hochzeiten teils Preise von 1.75 Euro für Super E5. Es waren zwar nur ein paar Tage, aber die 1.70 haben bei uns alle Tankstellen geknackt.
    Laufe so, dass du am Ziel nicht am Ende bist.

  7. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    372

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    Wir hatten bei uns zu Hochzeiten teils Preise von 1.75 Euro für Super E5. Es waren zwar nur ein paar Tage, aber die 1.70 haben bei uns alle Tankstellen geknackt.
    Echt, so teuer?? Ok, das hatte ich tatsächlich nicht mehr in Erinnerung. Dachte, bei 1,50 oder 1,55 wäre Schluss gewesen. Danke für die Info.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.021

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Hast du noch etwa im Kopf, wo dieser Peak 2012 etwa lag?
    Hier waren es etwas über 1,70 für längere Zeit, aber nie 1,80 für einen Liter Super (nicht E10). Ich habe das als 2013 im Sinn, kann aber auch 2012 schon gewesen sein.

    Kurz nach Katrina 2005 waren es über 1,40, aber (fast immer) unter 1,50.

    Jetzt vor nicht allzulanger Zeit (dieses Jahr? voriges?) waren es 1,20 bis 1,30.

    Das ist aber regional unterschiedlich. In Trier, erinnere ich mich, waren die Preise immer locker 10 bis 20 Cent höher als anderswo, weil nur die Verzweifelten in Trier und nicht in Wasserbillig in Luxemburg tanken.

    Hier ist was ganz nettes, Ölpreise, inflationsbereinigt: Olpreiskrise – Wikipedia
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    23.914

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    Ich erinnere mich, dass zum Ende meiner beruflich bedingten Fahrerei (Ende 2013) der Spritpreis (für Super) weit über 1,50, zum Teil nahe 1,60 lag.

    Kurz darauf (Anfang 2014) sank der Preis rapide, so dass ich damals noch so für mich dachte... was für 'ne Sauerei... jetzt muss ich kaum noch tanken, prompt sinkt der Preis.

    Den weiteren Verlauf habe ich nicht mehr so auf dem Schirm, da ich - wie weiter oben schon geschildert - nur alle 6 - 8 Wochen tanke.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)



  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11.250

    AW: Spritpreise klettern und klettern - ändert ihr euer Fahrverhalten

    die ueberschrift ist alles andere als korrekt, das die spritpreise klettern und klettern
    hier mal eine schoene statistik seite zum thema benzinpreise
    im august 2012 hatten wir den bisher hoechsten preis mit 1,744 euro pro liter superbenzin
    benzinpreis.de - Deutschland | Statistiken | Preisrunden, historische H??chstpreise, Allzeithochs 22.09.2018 22:59

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •