+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 42 von 42

  1. Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    2.078

    AW: Anzeige wegen Betrug? Oder hat jemand Tipps?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    ... der Anwalt macht das aber nicht umsonst, sondern nimmt für ein Erstberatungsgespräch auch Geld... u. U. ... ist die TE dann mit allem drum und dran noch mal 200 Euro los.
    Zurücksenden ist ihr schon zu teuer wg. den Rücksendekosten - da wird sie sicher nicht danach ausschauen, dem Anwalt einen dreistelligen Betrag zahlen zu müssen.

    Kram verkaufen, ist ja Neuware, da müsste wenigstens ein bisschen was bei rum kommen, Rest .. wie gesagt: Lehrgeld.
    Natürlich macht ein Anwalt das nicht umsonst, aber offenbar beeindruckt den Ex-Lover alles andere nicht.

  2. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    7.426

    AW: Anzeige wegen Betrug? Oder hat jemand Tipps?

    Zitat Zitat von likema32 Beitrag anzeigen
    Das ist eher ein zivilrechtliches Problem und kein strafrechtliches.

    Ermittlungen wegen Betrugs werden wahrscheinlich eingestellt, weil a) müsste man ihm Vorsatz zum Tatzeitpunkt nachweisen. und b) Dein Handy, Deine Bestellungen? In wessen Namen hat er denn gekauft?

    Daher: Ich würde ihn schriftlich nachweisbar (Einwurfeinschreiben!) auffordern, die Zahlung bis zum Datum X auf dein Konto vorzunehmen. Sobald das Geld da ist, erhält er umgehend die Ware.

    Wenn das nichts bringt, ab zum Anwalt.

    Rein praktisch: Schau, ob Du das Zeug noch zurückschicken kannst.
    Exakt so!
    Selbst wenn er lügt, lügt er. Irgendwo bei Tucholsky

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •