+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. Inaktiver User

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Stimmt, das hat sich ja geändert. Aber wie das in der Praxis läuft...

  2. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    60.162

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Den Makler müsste sie ja nur bezahlen wenn sie über ihn sucht.
    Aber es dürfte Kaution bezahlt werden müssen. Und nahtlos zur neuen Wohnung wird die nicht ausbezahlt werden. Wenn sie neu sucht, muss wieder Kaution bezahlt werden. Das ist alles schon sehr viel Geld. Deshalb würde ich die Wohnung wie gesagt nicht nehmen, mir übergangsweise etwas anderes nehmen und dann vor Ort suchen.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  3. Inaktiver User

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Die Kaution kriegt sie bei Auszug ja zurück.

    Ich würde die Wohnung nehmen und dann wirklich in aller Ruhe suchen. Dann kannst du dir auch einen Eindruck verschaffen, wo genau du überhaupt wohnen möchtest, das sieht in realiter oft anders aus als in blumigen Beschreibungen Dritter. Und schließlich: Was, wenn dir der Job nicht gefällt und du wechselst bald wieder, womöglich ganz woanders hin? Dann kannst du diese ungeliebte Wohnung problemlos zurücklassen.

  4. Inaktiver User

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Kaution kriegt sie bei Auszug ja zurück.
    Ja schon, aber das dauert ja oft seine Zeit...

  5. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    60.162

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Kaution kriegt sie bei Auszug ja zurück.
    Ich sagte doch, dass das wahrscheinlich nicht nahtlos funktionieren wird.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

  6. Inaktiver User

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Naja, wer weiß, wie lange es dauert, bis sie eine wirklich passende Wohnung gefunden hat? Da kommt für JuHe oder FeWo auch eine Menge zusammen. Und es ist nicht so privat wie eigene vier Wände.
    Es wurde ja schon erwähnt, dass in Köln die Lage aufgrund der Riesenuni zusätzlich erschwert wird.

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    14.822

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Liebe TE, wie gut kennst Du Köln? Vielleicht ist es ja wirklich gut, vor einer endgültigen Entscheidung die Stadt genauer kennen gelernt zu haben.
    Außerdem:
    Die Viertel in Köln, in denen Du wahrscheinlich gern wohnen würdest sind die, die auch bei Mitbewerbern heiß begehrt sind. Es kann also wirklich dauern. Und da stellt sich die Frage, was kostengünstiger wäre: Zweimal einen Umzug bezahlen oder Ferienwohnung finanzieren.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  8. Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    12

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Würde ich auf jeden Fall erstmal nehmen.

  9. Avatar von Amelie63
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    8.522

    AW: Wohnung nehmen oder nicht?

    Zitat Zitat von Freiheitsliebende86 Beitrag anzeigen
    - langer Anfahrtsweg zur Arbeit (Porz, mit Verkehr, 30 - 60 min);
    Zitat Zitat von Freiheitsliebende86 Beitrag anzeigen
    . Und Stellplatz bzw nicht stundenlang einen Parkplatz suchen. Das sind die wichtigsten...
    .
    ich kenne zwar Köln nicht, aber ich frag mich, wie die zwei Punkte zusammen gehen sollen. Ein Auto in der Großstadt zu haben ist schwierig. Wenn das bei dem überhitzten Wohnungsmarkt dann auch noch ein wichtiges Kriterium ist, dann wirds wohl echt besser sein, du nimmst dir jetzt erst mal eine Übergangswohnung und stellst dich auf viel Zeit ein, um deine Traumwohnung zu finden.

    Hast du, jetzt nur mal auf den Punkt Arbeitsweg bezogen, die ÖPNV-Alternative mal gecheckt, ob du damit besser weg kommen würdest? Hätte auch den Vorteil, dass du das ganze "junge Leben" auf der Feierabendstrecke mitnehmen könntest, sogar mit Promille.

    Wenn es das Auto sein muss, dann ist es vielleicht wirklich sinnvoller rechtsrheinisch weiter draußen was zu suchen, damit du nicht durch die Stadt musst. Aber wie gesagt- ich kenne Köln nicht...
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •