Puschel - wenn ich da richtig verstanden habe hat er sein Hausmädchen das auch sexuell benutzt werden kann ( dich) in der letzen Woche mit Nichtachtung bestraft, weil es nicht so funktionierte, wie er wollte ? Der Kerl ist pfui -teufel

Wie kannst Du etwas für dich tun ? Vielleicht: Tagebuch schreiben -und dieses Tagebuch musst du in der Firma liegenlassen - indem du möglichst täglich aufschreibst, wie er mit dir umgegangen ist. Kurztexte - nicht eingehaltene Zusagen - Handlugen von ihm - Abwertungen die du ertragen must.

Wenn du die sechst Jahre beendest, dann gibtst du nichts gutes auf sondern beendest sechs Jahre von Demütigung und Ausgenutzt werden und manipuliert werden und Selbstvertrauen verlieren.

Wenn es so ein sollt, daß du Angst vor dem Alleineleben hast - schreib diese Angst doch mal auf. So -Ich hbe Angst, mich ruft wochen-monate-jahrelang niemand an. Ich arbeite und komme nach Hause putze und bügle - und das ist mein Leben.
Also das, was du erwartest. Dann kannst Du mit Dir diskutieren . Gut wenn mich eine Woche lang niemand angerufen hat werde ich Schulfreundin x anrufen - auch wenn ich die eingentlich langweilig finde - und die woche darauf Schulfreundin y.
Und in einem halben Jahr mache ich einen kurs. Zunächst mal egal was für einen kurs - hauptsache mit anderen Menschen zusammen und nach der Arbeit und Kursgebühren sind bezahlbar - dann hast Du einen Schritt raus aus dem alleinsein gemacht.

Was waren übrigens die schlimmsten 20 /( ja zwanzig) Dinge, die er mit dir in den 6 Jahren gemacht hat ? Gebrochene Versprechen - bei einer Erkältung nicht mal ein "Willst du ein Hustenbonbon" usw. usw. usw.