Zitat Zitat von LillyTown Beitrag anzeigen
... Durch das Abstandhalten gibt es an der Supermarktkasse kaum noch drängelnde Kunden oder Sprüche über langsamere Zeitgesellen. Mir ist erst durch das Lesen des Eingangsbeitrags aufgefallen, wie still - im wahrsten Sinn des Wortes - es in dieser Hinsicht geworden ist. Die Beschreibung erscheint wie ein Echo aus einem anderen Zeitalter. Es ist jedenfalls mein Eindruck als Kundin.
...
Die Pandemie mit ihren Alltagsregularien diszipliniert die Menschen oder lässt die Gründe früheren Drängelns in der Bedeutungslosigkeit verschwinden?
...
Ist das Bewältigen von Alltagserledigungen in größtmöglicher Schnelligkeit also kein inneres Bedürfnis, sondern wird von äußeren Zwängen getrieben?
Ja, so erlebe ich das hier auch. Weniger Gedrängel, öfter als früher mal ein Schwätzchen über Einkaufswagen hinweg ...
Ich denke auch, dass das Gestresse kein inneres Bedürfnis ist, sondern äußerer Zwang - oder oft genug auch nur eingebildeter Zwang, weil es halt die meisten so machen.