+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    396

    Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Hallo Zusammen,
    Die Bewohner einer Anlage im sogenannten betreuten Wohnen haben Probleme mit dem vom Betreuungsgeber vorgelegten Betreuungsvertrag. Insbesondere mit dem Basispaket, für das eine monatliche Betreuungspauschale fällig ist. Der Leistungsumfang ist dort sehr schwammig definiert. Deshalb hier meine Frage oder Bitte: Hat jemand bereits Erfahrung damit? Oder noch besser kann mir jemand einen Teil seines Vertrages, der den Leistungsumfang definiert zur Verfügung stellen?

    Vielen Dank fürs Lesen
    Igel224

    Es wird wieder aufwärts gehen

  2. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.034

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Google mal nach dem Betreuungsvertrag. Es sind mehrere im netz.

    Im Grunde sagen sie alle, soweit ich das überblicke, nur aus, dass einmal am Tag (werktags) ein Ansprechpartner im Hause ist. Dass eine Hausnotrufanlage installiert ist und damit ein externer Pflegedienst erreichbar ist. Dass kleine Reperaturen von einem Hausmeister durchgeführt werden, ein Gemeinschaftsraum vorhanden und Gemeinschaftsveranstaltungen (Mittagstisch für die Bewohner, Kaffeenachmittage, Seniorengymnastik, Sturzprävention, Gesellschaftsspiele, kreative Angebote, Feste und Feiern, Ausflüge, Theater- und Konzertabonnement, Vorträge) gegen Entgelt angeboten werden. Einmal die Woche kommt auch eine Sozialarbeiterin, die behilflich ist bei Behördengängen, -anträgen usw (kostenfrei).
    Gemeinschaftsräume, Flure und Garten werden gepflegt, die Wohnräume der Senioren nur gegen Entgelt.

    Als Wahlleistungen (also gegen Entgelt) werden Grundpflege, Medizinische Behandlungspflege, Ambulante Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung im Rahmen der Pflegeversicherung, Hauswirtschaftliche Versorgung, Essen auf Rädern, Einkaufs-, Begleit- und Fahrdienste und einiges mehr angeboten.

    Es ist ein großer Irrtum, dass viele Menschen glauben, wenn man ins "betreute Wohnen geht" sind liebe Menschen da, die einen rund um die Uhr versorgen. Es sind nur viele alte Menschen im Haus, so dass notwendige Hilfe schneller organisiert werden kann, ohne dass die Kinder Hunderte von Kilometern angereist kommen müssen, um das Notwendige zu veranlassen.

    Hier in der Gegend beträgt die Betreuungspauschale zwischen 80 und 95 €.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  3. Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    396

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Danke
    Der mir vorliegende, bereits geänderte Vertrag ist mangelhaft von einem Mustervertrag gegutenbergt worden. Wir Bewohner wollen einiges nachgebessert haben. Es ist sehr mühsam, sich durch die wenigen im Internet vorhandenen Verträge zu wühlen. Die meisten sind für uns unbrauchbar, weil sie zum Teil auch nur für spezielle Wohngruppen gestrickt wurden.
    Wichtig ist mir in diesem Zusammenhang nur noch der Leistungsumfang für das Basispaket.
    Igel224

    Es wird wieder aufwärts gehen
    Geändert von Igel224 (13.01.2013 um 21:50 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. Avatar von ikara
    Registriert seit
    20.10.2006
    Beiträge
    15.220

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Da dieser Strang keine Frage rund um die Miete betrifft, sondern um die Betreuung, verschiebe ich ihn ins Allgemeine Forum.


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

  5. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.034

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Leistungsangebot:

    Grundleistungen:
    •Angebot von geselligen Veranstaltungen und Ausflügen
    •Beratung der Bewohner und /oder der Angehörigen die Wahlleistungen
    •Beratung und Schulung von pflegenden Angehörigen
    •24 Stunden-Erreichbarkeit des DRK für Notfälle

    Wahlleistungen:

    Das DRK bietet entweder selbst oder in Zusammenarbeit mit anderen Anbietern Zusatzleistungen an, die über den Umfang der Grundleistungen hinausgehen.

    •Kurzfristige Bereitstellung eines Hausnotrufgerätes
    •Im Bereich der Kranken- und Altenpflege:
    Grund- und Behandlungspflegen
    •Fuß- und Nagelpflege
    •Im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung:
    Wohnungs- und Wäschepflege, Einkaufshilfen.
    •Im Bereich der Ernährung:
    Menü Angebot, Zubereiten von Mahlzeiten, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
    •Im Bereich der Mobilität:
    Fahrdienste in Verbindung mit Begleitung zu
    Behörden oder Ärzten, Bewegungsmobilisation
    •Im sozialen Bereich Entlastung der pflegenden
    Angehörigen, Betreutes Reisen, Hilfestellung bei allgemeinen Verrichtungen
    aus einer anderen Seniorenresidenz im Kreis Lippe

    Grundleistungen: um die mit dieser Wohnform verbundenen Kosten möglichst gering zu halten, beschränken sich diese Dienstleistungen auf Leistungen die der Allgemeinheit dienen, auf Beratung und auf kleine individuelle Hilfeleistungen. Die Grundleistungen werden über einen monatlichen Pauschalbetrag abgedeckt.
    •Orientierungshilfe in Verwaltungs- bzw. in Behördenangelegenheiten
    •Angebot von regelmäßigen Sprechstunden in der Wohnanlage zu festgelegten Zeiten durch eine kompetente Mitarbeiterin des DRK
    •Kleine persönliche Hilfen im Alltag
    •Angebot von geselligen Veranstaltungen
    •Beratung der Bewohner und / oder der Angehörigen über wohnbegleitende Wahlleistungen
    •Beratung und Schulung von pflegenden Angehörigen
    •Erreichbarkeit des DRK für Notfälle 24 Stunden


    Die Betreuungspauschale für die Grundleistungen wird über die Miet- bzw. Hausnebenkosten durch die Hausverwaltung abgerechnet und beträgt


    für Einzelpersonen: 40,00 Euro
    für Zweipersonenhaushalte: 60,00 Euro

    Wahlleistungen:

    Das DRK bietet entweder selbst oder in Zusammenarbeit mit anderen Anbietern Zusatzleistungen an, die über den Umfang der Grundleistungen hinausgehen.

    •Kurzfristige Bereitstellung eines Hausnotrufgerätes
    •Im Bereich der Kranken- und Altenpflege:
    Grund- und Behandlungspflegen
    •Fuß- und Nagelpflege
    •Im Bereich der hauswirtschaftlichen Versorgung:
    Wohnungs- und Wäschepflege, Einkaufshilfen.
    •Im Bereich der Ernährung:
    Menü Angebot, Zubereiten von Mahlzeiten, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
    •Im Bereich der Mobilität:
    Fahrdienste in Verbindung mit Begleitung zu
    Behörden oder Ärzten, Bewegungsmobilisation
    •Im sozialen Bereich:
    Entlastung der pflegenden Angehörigen
    Betreutes Reisen, Hilfestellung bei allgemeinen Verrichtungen
    Die meisten Verträge über die Angebote der Grundversorgung ähneln sich sehr.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel
    Geändert von Opelius (14.01.2013 um 07:53 Uhr)

  6. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.034

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Der entscheidenden Kostenfaktor bei der Grundversorgung scheint das Vorhandensein eines Hausnotrufes zu sein.
    Die billigste Lösung kostet 10 € im Monat, die komfortablen Angebote aber schon 40 €.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  7. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.034

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    Igel, welche Mängel habt Ihr denn in Eurem Betreuungsvertrag entdeckt? Wer ist denn bei Euch die Hausverwaltung?
    Was nehmen die denn bei Euch als Betreuungspauschale?
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  8. Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    396

    AW: Betreuungsvertrag im betreuten Wohnen

    @Opelius
    erstmal Danke, dass du dich bemühst.
    wie bereits oben erwähnt: "Insbesondere mit dem Basispaket, für das eine monatliche Betreuungspauschale fällig ist. Der Leistungsumfang ist dort sehr schwammig definiert." Alles andere kriegen wir auch so gebacken. Nur für den Leistungsumfang, für den die monatliche Pauschale fällig wird, finde ich leider nichts konkretes.
    Wir haben inzwischen den 3. Entwurf vorliegen, der uns aber auch noch nicht gefällt.
    Sie nehmen dafür 60,00 €. Es sind aber einige Leistungen aus dem Basispaket (z. B. Notrufanlage) herausgenommen worden, so dass der Preis nicht wirklich aussagekräftig ist.
    Die Hausverwaltung hat mit der Betreuung nichts zu tun.
    Igel224

    Es wird wieder aufwärts gehen
    Geändert von Igel224 (15.01.2013 um 08:41 Uhr) Grund: Ergänzung

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •