+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

  1. Registriert seit
    24.07.2001
    Beiträge
    376

    Herd anschließen

    Ich habe da mal wieder eine Frage an euch:
    Wir haben von einer Bekannten das Angebot bekommen, ihren noch gut erhaltenen Herd zu übernehmen (bislang haben wir nur Herdplatten und einen separaten Mini-Ofen). Nun stellt sich die Frage: Wie anschließen? Selber anschließen geht wohl nicht, oder? Kann mir jemand sagen, mit was für Kosten wir rechnen müssten, wenn wir den Herd von einem Elektriker anschließen lassen würden?
    Ich danke euch vielmals für Infos und Tipps!
    Gruß,
    Lavinya

  2. Inaktiver User

    AW: Herd anschließen

    Hallo Lavinya,

    Durchschnittliche Stundensätze sagt Dir viell. gleich jemand anderes..oder Du fragst bei einigen Elektrikern vorab, aus dem Branchenbuch zb., unverbindlich nach den zu erwartenden Kosten.

    Ich weiss nur, dass ein Herd an Starkstrom angeschlossen wird und daher unter die sog. "Schutzklasse I " fällt. Auch reicht es meist nicht, die Sicherung 'Küche' abzuschalten, da für einen Herd mehrere Sicherungen existieren. (Auch die Hauptsicherung muss ausgeschaltet werden) Bloß nicht selber versuchen.
    Sehr riskant ! da Lebensgefahr.

    Gruß,
    B.


  3. Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    1.239

    AW: Herd anschließen

    Hi ,

    Also mein Vater hat das damlas selber gemacht . auch wenn man das nicht sollte . Aber er hat heimwerklich ziemlich was darauf .

    Also ganz unmöglich ist es nicht das selber zu machen , aber sicherer eben wenn einn elektriker das macht .

    LG SB
    \ | | /
    | . . |
    ---000--(__)--000---

    Nein ich bin keine Signatur, ich schaue nur.

  4. Inaktiver User

    AW: Herd anschließen

    Es besteht noch die Möglichkeit, einen Freund oder Bekannten zu fragen, ob diese in der Lage sind, einen Herd anzuschliessen.

    Ansonsten ... wenn man nicht weiss was man da macht:
    FINGER WEG ... Nicht mal daran denken: vielleicht ist das ja gar nicht so kompliziert.
    Selbst wenn man zunächst scheinbar bei einem Stromschlag mit heftigen Schmerzen (und ich rede von wirklich heftigen Schmerzen) und einem argen Schrecken davon gekommen ist, lauert eine weitere Gefahr Stunden später (wenn man sich schon sicher wähnt) Dann nämlich kann plötzlich auftretendes Herzkammerflimmern immer noch zum Tode führen.

  5. Inaktiver User

    AW: Herd anschließen

    Wenn ich mich recht entsinne, hat es seinen guten Grund, dass da nur Fachleute ran sollen ...


  6. Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    1.239

    AW: Herd anschließen

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Es besteht noch die Möglichkeit, einen Freund oder Bekannten zu fragen, ob diese in der Lage sind, einen Herd anzuschliessen.
    Such dir am besten einen den du überhaupt nicht magst und frag ihn ob er dir den herd anschlisst . Muss kein fachmann sein

    So hast du 2 fliegen mit einer klappe geschlagen

    LG SB
    \ | | /
    | . . |
    ---000--(__)--000---

    Nein ich bin keine Signatur, ich schaue nur.

  7. Inaktiver User

    AW: Herd anschließen

    Sunnyboy,

    einen Herd anschliessen bedeutet nicht: eine Bombe entschärfen.
    Es besteht keine Verpflichtung den Herd von einer ausgewiesenen Fachkraft anschliessen zu lassen. Wäre dass so, müsste jeder einen Anschlussvertrag vorweisen können.
    Es ist nicht schwer, aber man muss wissen, was genau man da macht.

  8. Inaktiver User

    AW: Herd anschließen

    Hallo Lavinya!

    Das ist nicht ohne. Das ist was ganz anderes als eben mal eine Wohnzimmerlampe aufzuhängen.

    VERSUCHE NUR NICHT, DAS SELBER ZU MACHEN. Es sind fünf Kabel RICHTIG anzuschliessen, ausserdem muß auf die elektrische Belastbarkeit des Anschlusskabels geachtet werden. Zwischen drei von ihnen (L1; L2; L3) stehen Spannungen von rund 400 (!) Volt. Das sind sehr gefährliche Spannungen. Das vierte Kabel ist der sogenannte "Mittelpunktsleiter". Zwischen den drei erstgenannten Leitern und diesem liegen immerhin noch 220 Volt. Und dann ist noch der sehr wichtige grün-gelbe Schutzleiter anzuschliessen, der zur einwandfreien Erdung dient.

    Das ist für einen Techniker keine Wissenschaft, aber bei einer solchen Arbeit muss man sehr genau wissen, was man macht, zumal es auch noch verschiedene Schaltungen des Anschlusses gibt. Das hängt vom Typ des Herdes ab. Neben der Gefahr des elektrischen Schlages besteht auch noch die Gefahr, dass Herdplatten zerstört werden, wenn die Leitungen verkehrt angeschlossen werden. Von der Brandgefahr will ich garnicht erst reden.

    Also UNBEDINGT einen Fachmann damit beauftragen. Vielleicht gibt es in der Nähe ein Elektrogeschäft, wo Du mal fragen kannst. Die Arbeit selbst kann von einem Fachmann in einer halben Stunde erledigt werden.

    mfG Skorpion

  9. Avatar von Mocca
    Registriert seit
    21.12.2003
    Beiträge
    9.644

    AW: Herd anschließen

    Dafür, dass ich 25 Euro sparen kann, riskiere ich jedenfalls gar nichts... So viel hat das Anschließen des E-Herdes nämlich bei mir gekostet (vom Fachunternehmen).

    Mocca

  10. Inaktiver User

    AW: Herd anschließen

    Ich mache schon sehr viel selbst in der Wohnung und am Haus - aber einen E-Herd schließe ich nicht an, auch wenn ich weiß, welches Kabel wohin gehört.

    Meinen Herd habe ich mir vom Fachmann anschließen lassen. Über die Kosten haben wir uns vorher geeinigt - pauschal 25 Euro. Normalerweise dauert das Anschließen auch nur wenige Minuten. Es sei denn, wie es in unserer Küche der Fall war, die Leitungen sind zu schwach ausgelegt. Der Fachmann war mehrere Stunden beschäftigt. Mein Herd funktioniert einwandfrei.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •