+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. Avatar von heartbroken
    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.714

    Die Hand vor'm Mund

    Ich frage mich, warum man sich die Hand vor den Mund hält, wenn man sich erschreckt. Klar, wenn etwas passiert, was ich schlimm finde, halte ich mir schonmal die Augen zu. Aber warum "Hand vor'm Mund" - am besten noch kombiniert mit heftigem Einatmen? Was geht da im Menschen vor, warum macht man das (ganz unbewusst)?
    Hat jemand eine Antwort für mich?

    fragende Grüße,
    heartbroken
    +
    +

    "Imperfection is beauty, madness is genius and it's better to be absolutely ridiculous than absolutely boring."


    Marilyn Monroe

  2. Avatar von Zimtfisch
    Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    11.253

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Hej,

    Mir geht es so, das wenn ich mich erschrecke, ich instinktiv die Luft anhalte (Schutzmechanismus? Falls irgendwas passiert, wo ich nicht einatmen sollte?!) Und deshalb gleich die Hand davor, zum "Festhalten" des Atems, quasi.

    Oder man will es halt "verstecken", das einem "der Mund offensteht".

    Schwer zu sagen, aber ich hab dieses Verhalten einfach "drin".

    Zimtfisch
    That rug really tied the room together. The Big Lebowski

  3. Avatar von heartbroken
    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.714

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Huhu Süße

    (Schutzmechanismus? Falls irgendwas passiert, wo ich nicht einatmen sollte?!)
    Ich vermute hinter dem ganzen ja mal wieder einen evolutionstechnischen Vorteil ... nur - was wäre das denn, wo einem das Einatmen schaden könnte? Sind das Ereignisse, die man sieht?
    Oder ist diese Reaktion "antrainiert" - man atmet (heftig) ein, um nicht laut zu schreien?

    Hm. Komisch, wie sehr mich das interessiert
    +
    +

    "Imperfection is beauty, madness is genius and it's better to be absolutely ridiculous than absolutely boring."


    Marilyn Monroe

  4. Avatar von heartbroken
    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.714

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Wenn ich zum Beispiel sehe, wie sich ein Kind den Kopf stößt, mache ich dieses "Hand vor den Mund halten" automatisch, oder wenn ich sehe, wie sich jemand verletzt. Allgemein vllt, wenn ich etwas "schlimmes" sehe und nicht aktiv helfen / das schlimme verhindern kann.
    Aber warum reagiert man dann so??
    +
    +

    "Imperfection is beauty, madness is genius and it's better to be absolutely ridiculous than absolutely boring."


    Marilyn Monroe

  5. Avatar von Violine
    Registriert seit
    01.10.2002
    Beiträge
    50.579

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Ein offener Mund - ob beim Gähnen oder Essen - entspricht nicht guten Manieren.

    Bei Schreck ist es dasselbe. Man hält die Hand davor.

    Niveau ist keine Creme!




  6. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    1.883

    AW: Die Hand vor'm Mund

    heartbroken, darf ich mal fragen, wie Du auf diese Frage gekommen bist?
    Ich hab sie mir witzigerweise nämlich auch gerade heute gestellt, nachdem ich auf tagesschau.de die Fotos von der niederländischen Königsfamilie sah, die alle (!) mit vorgehaltener Hand den heutigen Anschlag beobachteten.
    Erst wenn die letzte Oma am Bett fixiert ist, werdet Ihr feststellen, dass man Apfelstrudel nicht downloaden kann.

  7. Avatar von Zimtfisch
    Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    11.253

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Hey,

    Mediterraneee, genau das ging mir vorhin auch durch den Kopf...
    That rug really tied the room together. The Big Lebowski

  8. Avatar von heartbroken
    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.714

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    heartbroken, darf ich mal fragen, wie Du auf diese Frage gekommen bist?
    Ich hab sie mir witzigerweise nämlich auch gerade heute gestellt, nachdem ich auf tagesschau.de die Fotos von der niederländischen Königsfamilie sah, die alle (!) mit vorgehaltener Hand den heutigen Anschlag beobachteten.

    Mir ist heute mehrmals aufgefallen, dass ich so reagiert habe, als die Babys hier ihr Bruchpilotendasein voll ausgelebt haben (was ja meist schlimmer aussieht, als es ist). Wir hatten da schon ne heftige Diskussion drüber im Freundeskreis, und dann hab ich die gleichen Bilder gesehen wie du und wollte meine Frage endlich mal beantwortet haben
    +
    +

    "Imperfection is beauty, madness is genius and it's better to be absolutely ridiculous than absolutely boring."


    Marilyn Monroe

  9. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    1.883

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Zimti, ich finde Deine Antwort klingt sehr schlüssig.
    Erst wenn die letzte Oma am Bett fixiert ist, werdet Ihr feststellen, dass man Apfelstrudel nicht downloaden kann.

  10. Inaktiver User

    AW: Die Hand vor'm Mund

    Über diese Frage habe ich auch schon öfter nachgedacht.

    Weil ich genau dieses Verhalten bei mir selbst (und auch anderen) gelegentlich beobachte. Zum Beispiel wenn ich mich erschrecke oder etwas Schlimmes sehe, und sei es auch nur im Fernsehen.

    Ich könnte mir vorstellen, daß das wirklich ein Verhalten aus grauer Vorzeit ist,
    etwa um einen Schrei zu unterdrücken. Ist aber nur eine Vermutung von mir.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •