+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. Inaktiver User

    AW: Katzenallergie

    Hallo Volpina,

    das war nur ein Link, den ich zu dem Thema gefunden habe. Leider habe ich ihn nicht mehr, aber das wird z.B. auch hier empfohlen ("Es kann auch versucht werden, nicht allzu kämpferisch veranlagte Katzen regelmäßig zu shampoonieren und abzuduschen, um die Menge der im Fell vorhandenen Allergene möglichst stark zu vermindern."). Es sind also nur Empfehlungen bzw. Ratschläge / Tipps.
    Es gibt Katzen, die man baden kann (ich musste es auch einmal machen weil die Katze Probleme mit der Haut hatte) und es gibt welche, bei denen es nicht möglich ist.

    LG
    Cloudshill
    Geändert von Inaktiver User (11.03.2008 um 08:00 Uhr)

  2. Avatar von Schoenheit
    Registriert seit
    18.06.2004
    Beiträge
    235

    AW: Katzenallergie

    Ach du liebes Bisschen ... Katzen baden ...

    DAS würde ich meiner nie, nie, niemals antun wollen!!!!!!!!!!!!!!!

    Das wäre der Schock fürs Leben für die Süße ........
    Alles ist gut ...

  3. Inaktiver User

    AW: Katzenallergie

    Angenehm war es nicht - aber der Katze wurde so geholfen Und das war das Wichtigste.

    Bei einer Katzenallergie greift man oft zu jedem "Strohhalm", um eine Verbesserungen zu erzielen bzw. die Reaktionen zu mindern.
    Aber wie schon gesagt - es sind allgemeine Tipps, die im WWW zu finden sind.

    Geändert von Inaktiver User (13.03.2008 um 04:16 Uhr)

  4. Inaktiver User

    AW: Katzenallergie

    Eine stichprobenartig durchgeführte Umfrage bei mir persönlich bekannten Katzen hat ergeben, dass sie "bitte, bitte nicht" gebadet werden wollen. Einige baten sogar darum, sie eher, Zitat, "in´s Tierheim zu stecken als zu baden". Also, lasst die armen Tierchen in Ruhe.

    Im Ernst: das ist m.E. Tierquälerei, wenn es dabei nicht gerade um die Gesundheit des TIERES geht. Sie hassen es.

  5. Avatar von demelza
    Registriert seit
    31.07.2001
    Beiträge
    5.619

    AW: Katzenallergie

    hallöchen, ich habe nach langem suchen diesen strang entdeckt - bin auch katzenhaarallergikerin. ich weiß nicht, ob jemand darüber bescheid weiß oder so etwas auch schon erlebt hat, aber bisher hat mein körper immer heftigst auf den kontakt mit katzen reagiert: juckende, gerötete augen - geschwollene schleimhäute - laufende nase - kratzender hals.

    also halte ich mich schön von katzen fern, nehme sie nicht in den arm, streichele sie nicht, und schmuse auch nicht mit ihnen. soweit keine probleme.

    nun haben wir aber anfang september für mehrere tage eine bekannte besucht, die wir seit über einem jahr nicht mehr gesehen hatten. diese hat nun seit kurzem zwei 14 wochen alte katzen, wovon wir nichts wußten. und nun kommt's: die tierchen waren ständig um uns herum und sind sogar nachts zu uns ins bett gekrochen, aber die erwarteten symptome sind ausgeblieben.

    nun muss ich noch dazu sagen, dass es in der wohnung sehr feucht und nicht gerade warm war. kann die luftfeuchtigkeit vielleicht das herumfliegen der haare und damit des allergens verhindert haben?
    "All those stars that shine upon you will kiss you every night" (INXS.Mystify).

  6. Inaktiver User

    AW: Katzenallergie

    War es eine andere Rasse? Es ist möglich, das man nicht auf alle Rassen gleich reagiert.

    Und in einigen Fällen nehmen die Symptome von Katzenallergikern (vermutlich durch Gewöhnung) im Lauf der Zeit von alleine ab.


  7. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    1

    Erleuchtung AW: Katzenallergie

    Zitat Zitat von Lucy64 Beitrag anzeigen
    Hallo Mja11

    Ich habe am Dienstag einen neuen Termin, dann werde ich ihn fragen. Weisst Du, ich war sogar schon in einem TCM Center und die konnten mir nicht helfen.

    Du brauchst einen Heilpraktiker der mit der Pulsdiagnose arbeitet.

    Ich gebe Dir auf alle Fälle bescheid

    Schönes Wochenende
    Lucy
    Hallo Lucy,

    ich habe im September auch zwei Baby Katzen bekommen. Bisher hatte ich nie Probleme mit Katzen nur wie kann es anders sein bei meinen Monstern reagiere ich extrem drauf.

    Mein Hautarzt hat mich nach Haunstetten ins Klinikum geschickt weil er selber nicht auf Katzen sensibilisiert sondern wenn dann nur weiter macht aber eben nicht damit startet. In Haunstetten wurde mir dann gesagt .... ja nö wir machen das auch nicht.

    Jetzt such ich in Raum Augsburg einen Arzt der mich trotz Katzen sensibilisiert bzw. versuche deine Merhode

    Jetzt habe ich deinen Beitrag gelesen und wollte fragen ob du mir den Namen und Adresse nennen kannst wo du dir Nadeln verpasst :-)

    Was kosten denn da die Behandlungen und wie oft gehst du hin?

    Weggeben von meinen zwei Monstern ist keine Option das sind doch meine Babys :-(

    Danke schon mal und Grüße

    Kexsy & Bambam & Pebbles 😺😺

  8. Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.259

    AW: Katzenallergie

    Liebe kexy, willkommen...
    aber

    du hast sicher gesehen, das der Strang hier schon älter ist, von 2008!
    Aber vielleicht meldet sich ja noch einmal jemand.

    Falls nicht, mache einfach eine neue Anfrage auf, im Betreff eine genaue Anfrage angeben.
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  9. 23.02.2016, 16:44

    Grund
    Werbung


  10. Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1

    AW: Katzenallergie

    Zitat Zitat von Lucy64 Beitrag anzeigen
    Hallo Mja11,
    Du da habe ich einen tollen Tip für Dich . Ich selbst habe 8 Katzen und eine Katzenallergie . Bemerkt habe ich die Allergie (die mir mein Hautarzt diagnostiziert hat) erst als ich die Katzen meiner Nachbarin versorgt habe und als ich letztes Jahr im September einen 400g kleinen Kater ausgesetzt auf der Straße gefunden und mit Heim genommen habe. Ich hatte dann auch das "berühmte" Augenjucken, Atemnot etc.....

    Nach einigen Wochen hat sich dann mein Körper wohl wieder an die "NEUEN HAARE" gewöhnt und ich merke nichts mehr.

    Da ich aber auch einen Heuschnupfen habe und der ist wirklich schlimm So bin ich über meinen Tierarzt, der wohl Mitleid mit meinem Aussehen hatte zu einem Heilpraktiker gekommen.

    So und jetzt kommt endlich der Tip Geh zur chinesischen Akupunktur bei einem ausgebildeten Heilpraktiker !!!! Bevor eine Allergie überhaupt ausbricht stimmt schon sehr sehr lange etwas nicht mehr im Körper!!!! Deshalb hast Du Deine Katze auch schon so lange und erst jetzt gefällt es wohl Deinem Körper nicht mehr. Ich glaube nicht, das es die Katze ist!!!

    Übrigends mein Heuschnupfen etc. war nach 8 Akupunkturen weggezaubert. Kein Niesen, keine Tropfnase, keine roten Augen und keine Medikamente mehr!!!

    In Augsburg könnte ich Dir meinen empfehlen.

    Liebe Grüße
    Lucy
    Hallo Lucy, dein Beitrag ist jetzt zwar schon älter, aber da die Katzenhaarallergie gerade großes Thema bei uns ist, wollte ich dich fragen, ob du mir den Heilpraktiker in Augsburg nennen könntest, der Allergien mit Akupunktur behandeln kann. Herzlichen Dank!

  11. Avatar von Sentenza_
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    65.604

    AW: Katzenallergie

    Angeli, der letzte Beitrag von Lucy war von November 2007. Ich glaube, da würdest du vergeblich auf Antwort warten. Google doch nach "Augsburg Heilpraktiker Akupunktur". Ich bin ziemlich sicher, dass dir da was angezeigt wird.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    You never know how strong you are until being strong is your only choice.
    Bob Marley

    Sentenza
    ®.seit 20.09.2001

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •