+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

  1. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.179

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    In den letzten Jahren ist vermehrt das Konservierungsmittel Methylisothiazolinon in kosmetischen Produkten und auch Wasch- und Reinigungsmitteln im Einsatz anstelle von Parabenen. Ob Deine Symptome zu einer Allergie gegen diesen Stoff passen?


  2. Registriert seit
    17.12.2019
    Beiträge
    7

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    Eine Schimmelpilzallergie kann ganzjährig Reaktionen triggern, es wäre mal interessant, ob es in diese Richtung gehen könnte :)

    Ansonsten würde ich mal in Richtung Multiple Chemikalien-Sensitivität schauen. Kennt fast kein Arzt und kann solche bzw. ähnliche Symptome hervorrufen.

    Und was nie schadet, wäre, Naturkosmetik zu verwenden und bei allen Shampoos etc. überprüfen, ob diese Stoffe enthalten, die zum Beispiel hormonbeeinflussend sein können oder die Barriere der Haut gegen Bakterien schädigen. Da gibt es Apps dazu oder zahlreiche Infos im Internet. :)

  3. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.596

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    Zitat Zitat von quotenfrau Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Habe schon ewig Pollenallergie, aber nun ist ja Winter.
    Da wäre ich mir nicht so sicher, dass wirklich nichts blüht draußen...wir hatten zwar neulich auch morgens um 8h noch Frost mit -6°C, aktuell ist es morgens um 7h schon +10°C, tagsüber dann in der Sonne locker mehr als 15°C und nach 3 warmen Tagen hat die Natur hier schon so manches neue Grün/Blüten aufzubieten -> verdrehtes Wetter....
    LG WhiteTara


  4. Registriert seit
    26.10.2010
    Beiträge
    389

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    ab morgen fängt Hasel wieder an zu blühen lt. Pollen App....:-/

  5. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.712

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    Es ist gerade viel zu warm , Hasel blüht gerade und verteilt schon mal seine Heuschnupfenpollen


  6. Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    1.632

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Es ist gerade viel zu warm , Hasel blüht gerade und verteilt schon mal seine Heuschnupfenpollen
    Das finde ich sehr interessant, in welcher Gegend hast Du dies gesehen bzw. davon gelesen?

    Ich habe seit ein paar Tagen auch heftige Reaktionen an Augen und Nase, mein Asthma ist dagegen recht ruhig, weil ich sowieso täglich ein Spray und Tabletten einnehme.

    Ich habe eine ganzjährige Schimmelpilzallergie, die mich vor allem bei nassem Regenwetter quält, und dazu Allergien gegen sämtliche Pollen.

    Der schlimmste Zeitpunkt im Jahr ist für mich immer Dezember /Januar, wenn die allerersten Frühblüher starten, offenbar blüht da hier in NRW auch schon irgend etwas...
    Wenn Du es eilig hast, gehe langsam!

    Die wahre Achterbahn findet im Herzen statt!

  7. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    4.712

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    Zitat Zitat von harfe Beitrag anzeigen
    Das finde ich sehr interessant, in welcher Gegend hast Du dies gesehen bzw. davon gelesen?
    Norddeutschland, Niedersachsen


  8. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    62

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    War zwischenzeitlich beim Allergietest, auch Bluttest und da war keine Auffälligkeit bei Schimmel und Hausstaub. Draussen in meiner Region fliegt wirklich nichts. Katze war auch nichts. Die Ärztin sagte generell sähe man keinerlei Antikörper im Blut rumschwimmen, also der Körper würde gerade gegen nichts ankämpfen, alles sehr komisch.

    Habe jetzt mein Büro in Verdacht, obwohl es ein uraltes Büro ist, da steht auch nichts neues rum. Musste aber immer mal wieder niesen.
    Habe jetzt Urlaub und sitze zu Haus. Der Hals ist besser, die Augen jucken immer noch. Mal sehn wie es sich jetzt im Urlaub entwickelt.

    Hatte übrigens Cetirizin mehrere Tage genommen und das hatte gar keine Verbesserung gebracht. Augentropfen gegen Pollen (Zatiden) bringt aber etwas Verbesserung gegen das Augenjucken.
    Geändert von quotenfrau (27.12.2019 um 15:38 Uhr)

  9. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.638

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    Weil du schreibst, dein Büro ist alt. Da können aber immer noch Stoffe ausdampfen, wenn da Kleber verwendet wurden. Möbel, Böden usw. Das ist schon auch eine Idee. Im Winter wird da halt auch weniger gelüftet.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  10. Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    62

    AW: unklare allergische Symptome im Winter

    In dem Büro sitze ich schon über 1 Jahr und schon meinen zweiten Winter , bisher hatte ich da nichts. Komisch.

    Welchen Hersteller könnte ich mal an Naturkosmetik ausprobieren? Einfach um diese Quelle auszuschließen. Nehme nicht viel, einfach Gesichtsreinigung, Hautcreme, Shampoo, evtl. Spülung, Zahnpasta, Abdeckstift wär nett, fertig.

    Bin schon ewig ovo-lacto-Vegetarier, fast nie Süßigkeiten, kann mit Ernährung auch keine Korrelation beobachten. Müsste dann auch Magenprobleme haben oder brennen im Mund.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •