+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

  1. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.315

    Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Hallo zusammen,

    ich suche Heuschnupfen-Know-how: Mir lief in den letzten Tagen etwas heftiger die Nase, ich musste auch niesen und hatte Juckreiz - aber sonst war eigentlich nichts weiter schlimmes.

    Hätte ich da trotzdem was gegen machen müssen?

    Seit vorgestern eskaliert das ganze zu Halsschmerzen, Husten und heute habe ich eine Nebenhöhlenentzündung.

    Denkt Ihr, dass das vom Heuschnupfen kommt, und hätte ich, obwohl die Beschwerden sich erstmal in Grenzen hielten, was dagegen unternehmen müssen?

    Oder hab ich einfach Pech gehabt...?


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.173

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Bei Halsschmerzen etc würde ich eher an einen Infekt denken, der mit dem Heuschnupfen zusammen fiel.

    Hattest du das bislang auch in dieser Form?

  3. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    835

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Hallo ambiva, das, was du beschreibst, erlebe ich dieses Jahr auch erstmals in dieser Ausprägung, mit Dauerniesen und darauf folgendem Halskratzen. Gibt es gerade mehr Pollen als sonst? Ich nehme seit ein paar Tagen erstmals ein Mittel dagegen. Bisher hilft es.
    Das Internet schweigt.


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.877

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen

    Oder hab ich einfach Pech gehabt...?
    Schätze letzteres

    Man wird nicht immer gefragt, ob man Pest oder Cholera will

    kann sein, dass durch die Pollenattacke, das Immunsystem so beschäftigt war, dass Viren bequem einsteigen können.
    Falsch gemacht hast da sicher nichts!

    Jetzt kannst tun:
    Angocin nehmen - hilft gut gegen Sinusitis. Schmeckt nach Meerrettich...

    Nimm jetzt auch was gegen den Heuschnupfen z. B. ein Spray wie Vividrin akut oder so. Oder eine Lorano.
    Nasenspray hätte evtl. den Charme, dass es gegen den vitalen Schnupfen auch etwas hilft (also gegen die Schwellung)

    Wenns krasser wird, nimm ein Mometa-Spray - das wäre eh das Mittel der Wahl gegen sowohl Sinusitis als auch allerg. Rhinitis.
    Denn, der erste Verwendungszweck war ja Nebenhöhlengeschichten und/oder Polypen.
    Es beruhigt das ganze nasale Geschehen, dauert evtl. 2 Tage.

  5. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.217

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Sinupret hilft mir gut, wenn meine Nebenhöhöen zu sind. Dazu abschwellende Sprays, ich vertrag die gut und kann sie monatelang nehmen, ohne dass meine Schleinhäute zicken.

    Und was ich uneingeschränkt empfehlen kann, ist das Inhalationsgerät Pari Sinus. Das ist von der Arbeitsweise und vom Aerosolspektrum für die Nebenhöhlen oprimiert, d. h. die Tröpfchen sind so klein, dass sie die Ostien pasieren können, und die Druckluft kommt intermittierend, das hilft dabei, das Aerosol in die Hghlen zu bringen.
    Ich konnte damit schon meine Höhlen nachweislich wieder belüften. Die Inhalation damit ist aber gewöhnungsbedürftig.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  6. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.315

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Danke allerseits für Einschätzungen und Tipps!

    Ich werde mir nachher beim Notdienst das kortisonhaltige Nasenspray besorgen, damit bin ich früher schon gut zurecht gekommen.

    Ihr meint also, dass ich einen Infekt erwischt habe? Ich fühle mich gar nicht so... Ich hatte eher gedacht, dass sich der ganzen Trieferei wegen (die nicht groß gestört hat) etwas entzündet hätte. Die Halsschmerzen wirkten auch wie eine Reaktion auf die Dauerberieselung des Rachens infolge der Triefnase... unappetitliches Thema, sorry

    Vielleicht sollte ich nächstes Jahr dann doch bei den ersten Symptomen Maßnahmen ergreifen, bevor alles so überreizt ist. Ich wusste nicht, dass das Mometa-Spray auch für die normale Erkältung ok ist, da schlage ich ja dann alle Fliegen mit einer Klappe.

  7. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.217

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Ich hab beim Heuschnupfen meist Rachenschmerzen. Oder hatte. Jetzt kommen der Schnupfen und die Augenbeteiligung anscheinend erst nach dem Asthma. Versteh ich auch nicht.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.877

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    @Mometa ist auch für entzündete Nebenhöhlen und Polypen. Dafür kann es immer noch verschrieben werden (mehr sag ich jetzt gar nicht). Heißt dann nicht Mometa, sondern Nasonex z. B. - ist aber dasselbe
    Bei Polypen z. B. ist die Dosierung höher als bei Heuschnupfen.
    Weites Feld.

    Bei Heuschnupfen ist es inzwischen das Mittel der Wahl. Brauchst wegen des Kortisons auch keine der üblichen Bedenken haben. In der Nase ist das unproblematisch, da es nur topisch wirkt.

    Aber doch, Halsweh und Husten kann auch nur Allergie sein.
    Wie schaut denn das Nasensekret aus ?
    Gelb wäre eher Virus...
    aber wie gesagt, man kann ohne weiteres beides gleichzeitig haben. Da ist das Leben großzügig


  9. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.315

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Ich hab beim Heuschnupfen meist Rachenschmerzen. Oder hatte. Jetzt kommen der Schnupfen und die Augenbeteiligung anscheinend erst nach dem Asthma. Versteh ich auch nicht.
    Ah, danke, dann liege ich doch nicht so ganz falsch.

    Abgesehen davon ist mir die Reihenfolge und Zuspitzung der Symptome auch ein Rästel. Auf die Frühblüher habe ich nur mit den Augen reagiert - jetzt bei den Birkenpollen passiert in den Augen gar nichts mehr, dafür eben in der Nase. Wunder der Natur


  10. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.315

    AW: Heuschnupfen, Nebenhöhlen, was habe ich falsch gemacht?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Aber doch, Halsweh und Husten kann auch nur Allergie sein.
    Wie schaut denn das Nasensekret aus ?
    Gelb wäre eher Virus...
    aber wie gesagt, man kann ohne weiteres beides gleichzeitig haben. Da ist das Leben großzügig
    Die Sekrete sind bislang großteils durchsichtig, dann wird es doch die Allergie sein. Ich hole mir auf jeden Fall das Mometa. Nasonex hatte ich früher auch, habe ich auch gut vertragen.

    Danke!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •