+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 54 von 54

  1. Registriert seit
    13.03.2018
    Beiträge
    28

    AW: Pollenallergie dieses Jahr superaggressiv - was tur ihr?

    Guten Morgen,

    ich leide schon sehr lange an meiner Allergie ... von Frühblüher bis Spätsommer auf sonst was.
    Ich bin 5 Jahre auf Frühblüher desensibilisiert.

    Nun sitz ich sozusagen direkt an der Quelle für/gegen meine Allergie
    ich nehme Desloratadin (verschreibungspflichtig) und Dymista Nasenspray (ebenfalls verschreibungspflichtig) und
    ich muss sagen, mir geht es gut!

    Vor allem das Dymista hilft mir ungemein!
    what you deserve is what you get

  2. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    14.750

    AW: Pollenallergie dieses Jahr superaggressiv - was tur ihr?

    Zitat Zitat von Ravina Beitrag anzeigen
    Schau dir mal das Flutiform an, das macht nicht so zittrig. Symbicort machte das bei mir auch, was aber eine normale Nebenwirkung ist.
    Danke, Ravina, werde ich ausprobieren, wenn sich´s nicht legt.

    Ich reagiere auf die ganzen Beta2-Mimetika mit Zittrigkeit. Und momentan hab ich die höher dosierte Formulierung und nehme eine hohe Dosis.

    Aber ich fühle mich ansonsten wieder ganz normal.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.128

    AW: Pollenallergie dieses Jahr superaggressiv - was tur ihr?

    Katel, gehts wieder?

    Dymista ist toll, aber ich vertrags nicht recht. Ich krieg da immer so eine trockene Schleimhaut, incl. bluten

    Hast mal Astralagus/Tragant (Marke Allvent) probiert?

    Ich versuch gerade mal wieder einen Spiegel aufzubauen. Soll auf H1 Rezeptoren wirken.
    Und Pollagen von Bencard als Mirkobiom-Booster teste ich auch. Die Stimmen, die sagen, wenn überhaupt passiert die Heilung bzw. die Umprogrammierung im Darm werden ja immer lauter. Ich verfolge die Entwicklung seit längerem. Erst nur ein paar versprengte Exoten, jetzt gibts an den Unikliniken ganze Sektionen, die daran arbeiten.



    Ich will ja immer zum Ayurveda, wegen meiner Allergien, aber ich find keinen ohne Einlauf

  4. Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    14.750

    AW: Pollenallergie dieses Jahr superaggressiv - was tur ihr?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Katel, gehts wieder?
    Ja, danke! Bin wie neu. Gestern entlassen, heute längerer Fußmarsch. Und die Treppen schaffe ich wieder jugendlich-elastisch.

    Verrückt! Es ist mir eine Zeit lang gar nicht aufgefallen, dass ich wenig Luft bekommen. Erst am Wochenende hab ich meine Hunderunden verkürzt und hab meine Muskeln gespürt.
    Ich kenne "mein" Asthma (Gräser etc. und Reflux), dachte ich, aber das hier war anders. Und 10 Tage davor 2 extreme Tachykardien.


    Ich will ja immer zum Ayurveda, wegen meiner Allergien, aber ich find keinen ohne Einlauf
    Wär auch nicht meins! Echt nicht!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •