+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    15.200

    AW: Katzenallergie oder doch noch etwas anderes

    Ich würde es in Vorbereitung des Arzttermin beobachten und vielleicht auch entsprechende Notizen machen, vielleicht findet sich darüber der Auslöser.


    Ich habe das zB gelegentlich in Restaurants, dass ich zwei Stunden problemlos dort verbringe, und dann plötzlich meine Nase komplett zu ist. Es stört mich nicht so sehr, dass ich intensive Ursachenforschung betreibe. Die Theorien gehen bei mir von der Empfindlichkeit hinsichtlich bestimmter Getränke, spezieller Schimmelsporen, die vielleicht aus dem Keller kommen oder einem Kellner, der zuhause ein Tier hat, gegen das ich allergisch sein könnte.

    Da es mich aber nicht wirklich einschränkt, ignoriere ich es.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.151

    AW: Katzenallergie oder doch noch etwas anderes

    Zitat Zitat von mollyfisch Beitrag anzeigen
    Die Beschwerden sind in Anwesenheit der Katze nicht anders als z.b. jetzt auf Arbeit. Da merke ich keine Unterschiede.

    Heute z.B. war es bis vor 30 min ganz schlimm. Die Nase kpl. dicht. Von einer Minute auf die nächste ist sie plötzlich frei (also so das ich wieder Luft bekomme) und genauso ist es umgekehrt. Ich merke richtig wie die Nase zu geht. Das geht dann auch von jetzt auf gleich.
    Möglicherweise könnte auch am Histamin in Lebensmitteln liegen. Ich reagiere z.B u.a. mit Niesanfällen darauf, wenn ich zuviel Kaffee trinke.
    Kürzlich gab es einen Fall bei den Ernährungsdocs. Da hatte eine Frau jahrelang chronische Nebenhöhlenentzündungen. Die Ursache war eine unendeckte Histaminunverträglichkeit. Ernährung umgestellt - Symptome weg!
    Nur mal als Beispiel. Man kommt in der Regel nicht darauf, dass die "Nase" auf Histamin reagieren kann.
    Achte einfach mal darauf, ob es mit bestimmten Lebensmitteln zu tun haben könnte.


  3. Registriert seit
    21.09.2017
    Beiträge
    9

    AW: Katzenallergie oder doch noch etwas anderes

    Hallo ,

    erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Der Familienrat hat beschlossen das unser Kater ab sofort nicht mehr in die Wohnung darf. Er darf bis in die Werkstatt (Temp. im Winter nicht unter 12 Grad). Hier hält er sich eh schon auf wenn wir nicht da sind.

    Das tut mir zwar unendlich leid aber die Gesundheit geht vor. Jetzt werde ich das mal beobachten. Es sollte sich ja in den nächsten Wochen bessern.

    LG

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •