+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

  1. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.943

    Sehr starker Husten in der Nacht

    Wer kennt dies auch und hat Tipps, was dazu führen kann, dass man vor allem in der Nacht starke Hustenanfälle hat. Diese sind derart, dass es manches Mal zu Sodbrennen kommt. Tagsüber sind die Beschwerden fast weg,
    aber nachts ist kaum noch an Durchschlafen zu denken.

    Waren schon beim Arzt, der hatte Blut genommen und festgestellt, dass keine Infektion vorhanden sei. Keuchhusten wurde ebenfalls ausgeschlossen.

    An Milben haben wir nun gedacht. Keine Ahnung, ob es sowas ist.
    Wer hat Tipps oder Erfahrung mit derartigen Hustenanfällen des nachts?
    Was spricht für Milben und was sollte man da dann tun?

    Um Ratschläge und Tipps wäre ich sehr dankbar.

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.052

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Wenn es nur (!!) um das Durchschlafen geht (nicht tagsüber das Husten unterdrücken, denn man soll ja abhusten) musst du Hustentropfen mit Codein nehmen.

    Das ist nichts beim arbeiten an Maschinen oder Autofahren.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. Avatar von Roundabout
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    1.526

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Du schreibst, der Husten führt manchmal zu Sodbrennen? Dann würde ich evtl. in Betracht ziehen, dass du Probleme mit dem Zwerchfell/Magenpförtner hast, wenn dieser nicht richtig schließt, kann es vom Magen her zum Hustenreiz kommen.
    Lässt sich mit einer Magenspiegelung abklären. Dafür würde auch sprechen, dass es vor allem nachts -also im Liegen - passiert.
    Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn die können sollen, müssen wollen dürfen.

    "Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit. Entweder Du machst Licht, da wo Du bist, oder Du gehst in die Sonne."

  4. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.052

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Nimmst du sonst Medikamente? Beta-Blocker? Können auch zu Husten führen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  5. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.943

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Danke für die Beiträge.

    Es betrifft meine Tochter und sie nimmt keine Medikamente momentan.
    Das mit dem Reflux kenne ich, da ich es selbst habe.

    Da meine Tochter z.B. auch auf Katzenhaare (sind nicht vorhanden) allergisch reagiert, dachten wir an Milben. Ein Umzug vor kurzer Zeit in neue Räumlichkeiten, liess mich gedanklich eher an äussere Umstände denken. Und, wie gesagt, es ist fast ausschliesslich nachts, dass sie derart stark husten muss.

  6. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.052

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Zitat Zitat von auchda Beitrag anzeigen
    Danke für die Beiträge.

    Ein Umzug vor kurzer Zeit in neue Räumlichkeiten, liess mich gedanklich eher an äussere Umstände denken. Und, wie gesagt, es ist fast ausschliesslich nachts, dass sie derart stark husten muss.
    Schimmel?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  7. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.992

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Ich würde Deiner Tochter auch empfehlen, Reflux-Asthma abzuklären. Ich bin selbst davon betroffen und habe lang gesucht, woher die vor allem nächtlichen Asthmaanfälle kommen. Die Gastroskopie war bei mir nicht zielführend, da ich eigentlich keinen mangelhaften Verschluss habe und auch keine Zwerchfellhernie. Unter PPI war die Symptomatik ziemlich schnell weg.

    Ich spüre den Reflux nicht bzw. nur selten als Sodbrennen. Wenn ich anfange, nachts zu husten, weiß ich, dass ich wieder einige Zeit Säureblocker nehmen muss (ich nehme sie beschwerdeadaptiert).
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  8. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.928

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    mal ausprobieren ob in einem andern bett es auch auftritt- ausschluss milben, schimmel.

    mit leicht erhöhtem oberkörper schlafen- wenn der oberkörper zu niedrig liegt- dann ist es ein reizhusten.
    da hilft am besten codein.

    wie "feucht" sind die schleimhäute? genügend flüssigkeitsaufnahme über den tag?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  9. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    1.943

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Vielen Dank für die verschiedenen Überlegungen und Ratschläge. Den Oberkörper höherlegen wird sie schonmal umsetzen.
    Die Hernie müsste erst abgeklärt werden. Trinken tut sie reichlich genug.

    Schimmel dürfte nicht sein, das Haus wurde saniert und die Wände machen nicht den Anschein, als ob da Schimmel drunter sitzt, aber man weiss ja nie. Trotzdem werden wir in dieser Richtung auch hellhörig bleiben.

  10. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.992

    AW: Sehr starker Husten in der Nacht

    Ist Deine Tochter erwachsen?

    Es ist zwar nicht ganz sauber, aber man könnte nach dem Motto "quick and dirty" eine Art diagnostische Therapie probieren: ca. 4 Wochen lang einen Säureblocker in adäquater Dosierung (Esomeprazol 40 mg - zumindest für die ersten 2 Wochen) und schauen, was passiert. Bei Beachtung der Gegenanzeigen kann man damit nicht viel falsch machen.
    Gut möglich, dass der Reizhusten nach kurzer Zeit weg ist.

    Eine Gastroskopie ersetzt dieser Versuch jedoch nicht. Auch wenn der Reflux der Asthmaauslöser ist, müssen eine Hernie und eine Schädigung der Speiseröhrenschleimhaut ausgeschlossen nd ggf. behandelt werden. Aber die Unterschung ist echt peanuts, sogar ohne Propofol.

    Oberkörperhochlage und Vermeiden klassischer Reflux-Auslöser (Kohlensäure, süß, süß-fett, frittiert, süß-sauer ... sind die üblichsten) sind auch Teil der Versuchsanordnung.

    PS: Gegen Schimmelsporen spricht das nächtliche Auftreten.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •