Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. Inaktiver User

    Plötzlich Neurodermitis

    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin hier richtig. Bin 52 und seit der Kindheit Allergikerin (alles mögliche, hauptsächlich Birke und Haselnuss, Tierhaare, Gräser, Roggen Milben ....etc.)

    Der Heuschnupfen hat sich auch als allergisches Asthma entwickelt. Ich nehme Symbicort und komme sehr gut damit zurecht.

    Seit diesem Winter habe ich ganz schlimmen Ausschlag, an den Unterarmen, Rücken, Beine Füße überall. Es kommt in Schüben, juckt und bildet Bläschen..

    Hautarzttermin habe ich im Juli, ich dachte es geht im Sommer weg, aber Fehlanzeige...

    Ich habe das Gefühl die Allergie verlagert sich, weil das Asthma und der Heuschnupfen irgendwo besser geworden ist.

    Wer hat das gleiche Problem, so spät eine Neurodermitis (Diagnose vom Hausarzt) entwickelt zu haben.
    Welche Tipps habt Ihr für die Hautpflege - nicht einmal Cortison hilft ---es nervt einfach.

    Derzeit probiere ich Linola plus Creme aus, dusche nicht mehr jeden Tag und dachte an Sonne und Solarium. Versuche herauszubekommen was die Auslöser sind, habe Nüsse in Verdacht...

    Freu mich auf Eure Antworten
    lg phyllis

  2. Inaktiver User

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    puh, mein Mitgefühl....

    ist ne detektivische Arbeit schlimmer als bei der Kripo......

    Buchtipp: Anne Calatin..Titel vergessen (Suchdiät oder sowas...)...habs irgendwo, ist abzugeben, weil ichs nicht mehr brauche....

  3. Inaktiver User

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    Beileid.

    Neurodermitis bedeutet uebersetzt einfach nervlich bedingter Hautausschlag und ist eine aerztliche Umschreibung fuer 'Keine Ahnung'.

    Allerdings wundert mich die Aussage 'cortison hilft nicht'. Was gemau nimmst du? Freiverkauefliche Cortisonsalbe? Mit akuter NeuroD braucht es etwas mehr.

    Und: ich wuerde als Notfall in die Sprechstunde gehen. Und nicht auf einen Termin in X Wochen warten.

  4. User Info Menu

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    Hallo Phyllis,was du beschreibst,
    hat ein Familienmitglied auch so:"Karriere nach Heuschnupfen und Asthma-und jetzt ist die Haut in Schwierigkeiten.
    Erst dachte man,es sei Kälteallergie, da es im Winter 2x hintereinander auftrat -jetzt meint man,es sei doch Neurodermitis.
    Was hilft? Kortison,Sonne Meereklima hilft-es verschwindet aber nicht völlig. Es gibt ein Alternativmedikament zu Kortison,das hat aber Nebenwirkungen (Ich meine,es mindert die Immunabwehr).

    Es wurde ein weiteres Medi gg ND entwickelt,ist aber bisher nur in USA zugelassen.Hier hofft man auf baldige EU-Zulassung.
    Loratadin hilft etwas gg den Juckreiz.Grundhautpflege aus der Apotheke.

    Ernährung kann eine Rolle spielen.Der Hautarzt empfahl aber keine Auslassdiät (hat man früher mit Kindern gemacht),aber Einschränkung Zucker,saure Früchte,Milch und Fleisch.

    Vom letzten Urlaub brachten wir Ayurveda medis mit-weil man alles versuchen will gg die Krankheit.Wir haben aber noch keine Rückmeldung.
    Gute Besserung Daphnia

  5. Inaktiver User

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    vielen Dank Ihr Lieben, ja ich dachte auch zuerst an eine Kälteallergie im Winter war es besonders schlimm. Auf jeden Fall nervt es naja es gibt schlimmeres ;(

  6. Inaktiver User

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    also bei meinem Sohn brachte der rigorose Verzicht auf Zucker deutliche Verbesserung!

    ich stillte damals und musste auch Zucker meiden...

    und seit ich mich jetzt zuckerfrei ernähre, ist meine Haut viel besser (hatte auch nur so latent Neurdodermitis/"Hautprobleme...)

  7. User Info Menu

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    Ich habe auch Jahrelang herumgedoktert wegen Heuschnupfen und Asthma und dann hab ich durch Zufall eine Kur mit einem Enzym Getränk gemacht und siehe da, seit dem hab ich meinen Heuschnupfen und Asthma los.

  8. User Info Menu

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    Mir ging und geht es genauso. Ich habe mit 48 den ersten Neurodermitisschub bekommen und jetzt mit fast 56 den zweiten.
    Mir hat es sehr geholfen, auf Kuhmilch und Kuhmilchprodukte zu verzichten.

    Als ich leichtsinnig wurde, die Hautpflege vernachlässigt habe (mit Neutrogena Lotion, die hab ich gut vertragen), der Winter mit der trockenen Heizungsluft kam und jetzt auch noch mein Job in Gefahr ist weil mein Arbeitgeber in Geldschwierigkeiten ist, kam der nächste Schub. Ich habe jetzt keine Zeit mehr weil ich weg muss, schreibe aber später mehr!

  9. User Info Menu

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    Für Neurodermitiker gibt es bei Dr. Hauschka med eine Serie von Hautpflegeprodukten, auch in der Charité getestet. Ohne Kortison, aber gleich wirkungsvoll
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  10. Inaktiver User

    AW: Plötzlich Neurodermitis

    Nun, ich habe im letzten Winter nach 17 Jahren Konzernzugehörigkeit den Job erfolgreich gewechselt - das war natürlich Stress wenn auch kein negativer - vielleicht war das auch ein Auslöser - danke Euch -

    diese neue Linola Creme plus (grün-weiss und schweineteuer) ist mit Echinacia und riecht komisch - scheint aber gut zu tun

Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •