+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 77
  1. Avatar von briony
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    397

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Ceterizin, Lorano, Zyrtec und wie sie alle heissen haben bei mir vor zwei Jahren aufgehört zu wirken. Noch dazu wurde ich zunehmend extrem (!) müde davon.

    Ich bin dann letztes Jahr auf Aerius umgestiegen. Die helfen mir sehr. Keine Müdigkeit, keine Heuschnupfen-Symptome bei Einnahme alle 24 Stunden.
    Garstige Bratkartoffeln! (Gollum)

  2. Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.269

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  3. Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.269

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Zitat Zitat von Cerbera Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    hier ist noch eine Allergiegeplagte.
    Habe noch nicht testen lassen auf was ich alles allergisch bin, aber bin es zumindest erst seit letztes Jahr Sommer. Wohne seit Ende 2010 wieder in München, zuvor 14 Jahre am Land und hatte nie, nicht eine einzige Allergie oder sonst was. Seit ich in München wohne habe ich erst so nervtötendes Gehörgangsjucken bekommen, das ich jetzt nach 3 verschiedenen Artzgängen ohne nenneswerte Ursachenfindung einfach damit abhake, indem ich nach jedem Mal duschen meine Ohren innen mit einem Kutip eincreme.

    Dummerweise kam jetzt eben letzten Sommer auch noch eine Allergie dazu. Ursprünglich nur gegen Heu, jetzt scheinbar gegen alles, denn seit ein paar Wochen nehme ich wieder Antiallergika (Cetrizin) regelmäßig. Letztes Jahr hat eine halbe Tablette gut eine Woche gehalten, mittlerweilen bin ich bei täglich, am Abend eine, weil ich sonst ständig nieße, mir die Nase läuft, die Augen brennen, ich ein ständiges Brennen in den Bronchien verbunden mit Hustenreiz habe.

    Das verdammte Brennen der Bronchien bleibt übrigens sogar mit Cetrizin, ebenso wie der dazu gehörige Hustenreiz. Habe jetzt gelesen, dass sich solche Allergien auch in eine Bronchitis und Asthma verschlimmern können, ist das wahr?

    Krank habe ich mich letzte Woche entsprechend auch gefühlt... übelst echt. Weiß bald nicht mehr was ich machen soll...

    Diese Hyposensibilisierung - kann man die auch mitten im Jahr anfangen?
    Zu welchem Arzt muss man da gehen?

    LG
    Cerbi
    meine liebe

    ja, du solltest zu einem allergologen gehen!
    und der entscheidet, wann die hyposensibilisierung beginnt. meist im winter. aber du bekommst jetzt richtige
    medikamente für die bronchien (spray) und evtl. andere antihistamine, wie z.b. aerius.
    manchmal auch eine kurzfristige cortisongabe, stoßbehandlung, damit du wieder fit und arbeitsfähig sein kannst.

    der tip die haare zu waschen und nicht zu lüften am nachmittag für den schlafbereich kennst du ja?
    kopfkissen oft wechseln.
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

  4. Avatar von regenblau
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    451

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Dankeschöööön für Euren Zuspruch.
    Freitag habe ich mich doch krankmelden müssen, weil ich die Nacht zuvor noch Fieber bekommen habe... Aber seit dem großen Regen am Samstag gehts besser. Werde mir nachher noch Loratadin in der Apotheke holen und mal schauen, ob's besser anschlägt. Muss heute bis 18:00 auf Arbeit durchhalten.
    Sonst setze ich mich halt doch morgen in die Praxis. Die Sprechstundenhilfe der Vertretung meinte Freitag, dass 10 min nach Öffnung schon 30 Leute mit triefenden Nasen und Augen in der Praxis standen...
    Danke für Eure Tipps und gute Besserung an alle Pollen-Geplagten!


  5. Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    235

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    ich halte von diesen Antihistaminen gar nichts mehr. Hatte auch Ceterizin genommen, bis es nicht mehr gewirkt hat. Seit 3 Jahren halte ich meine Allergien mit Schüsslersalzen in Schach, kostet nur ein Bruchteil von Ceterizin und hat keine Nebenwirkungen. Nr. 2 nehme ich täglich, das ganze Jahr durch und wenn es akut wird noch zusätzlich Nr. 8

  6. Avatar von Cerbera
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    674

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Hallo Landadel,

    das mit den Schüsslersalzen ist interessant.
    Wie lange hat es gedauert, bis die bei Dir gewirkt haben?
    Und gibts Schüsslersalze auch in verschiedenen Potenzen wie Homöopathie?
    Wie viele Tabletten von denen nimmst Du da dann täglich?
    Wäre für mich sicherlich auch mal interessant...

    LG
    Cerbi


  7. Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    235

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Zitat Zitat von Cerbera Beitrag anzeigen
    Hallo Landadel,

    das mit den Schüsslersalzen ist interessant.
    Wie lange hat es gedauert, bis die bei Dir gewirkt haben?
    Und gibts Schüsslersalze auch in verschiedenen Potenzen wie Homöopathie?
    Wie viele Tabletten von denen nimmst Du da dann täglich?
    Wäre für mich sicherlich auch mal interessant...

    LG
    Cerbi
    Hallo Cerbera,

    Nr. 2 D6 nehme ich wie schon erwähnt täglich das ganze Jahr durch. Außerhalb der Pollenzeit Nr. 1+8 1 x tagl. 5 Stück, innerhalb der Pollenzeit 2-3 täglich 5 Stück, je nach Bedarf. Wirkung ist ähnlich wie mit Ceterizin (am Anfang). Bei Nr. 2 wurde die Wirkung immer besser je länger ich sie genommen hab, Nr. 8 wirkt schneller, das greift in den Wasserhaushalt des Körpers ein.
    Das macht sich bei Heuschnupfen bemerkbar indem die Nase nicht mehr so läuft und die Augen nicht mehr so tränen. Schüsslersalze können auch keine Wunder vollbringen, aber den Leidensdruck der Allergie stark abmildern. Hier eine gute Internetseite, wo man sich gut über Schüsslersalze informieren kann:

    Schssler-Salze Liste - Alle 27 Schler-Salze erklrt


  8. Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    196

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Mein Mann, der es immer ganz schlimm hat um diese Zeit, bekommt gleich bei den ersten Symptomen einen Cortison-Schub (40mg Triam). Die Spritze hält ca. 3-4 Wochen, und dann ist meistens das Schlimmste schon überstanden.

    Allergietabletten habe ich selbst auch schon ziemlich alle durch, ich habe dieses Jahr von meinem Arzt Aerius verschrieben bekommen (mit der Begründung: Unwirksamkeit anderer Histaminika), haben mir aber auch nicht wirklich mehr geholfen als meine vorherigen Cetirizin.

  9. Avatar von Cerbera
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    674

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    Liebe Mitgeplagte,

    ich hab jetzt noch was gefunden, was suuupeer gegen die Allergien hilft, ohne die Nebenwirkungen von Antiallergikan:

    MSM

    Nehme aktuell 2 Gramm täglich und habe null, nada, keine Reaktionen mehr. Schon nach der ersten Einnahme hab ich festgestellt, dass es besser wurde. Nach der zweiten Einnahme noch besser und jetzt nach der dritten Einnahme merke ich gar nichts mehr. Kann sogar wieder die Heunetze meines Pferdes befüllen ohne danach totale Niesanfälle zu bekommen. Es ist Hammer. Kanns nur empfehlen... vorallem, weil das Zeug ja noch mehr positive Wirkungen auf den Körper haben soll, inklusive Entgiftung und so.

  10. Moderation Avatar von Ravina
    Registriert seit
    19.02.2001
    Beiträge
    2.269

    AW: Wenn ceterizin nicht mehr hilft...

    MSM: Reines Methylsulfonylmethan

    29 euro!

    wenn es dir hilft. prima. ich hoffe, man kann es ohne gesundheitsschäden unbegrenzt nehmen?
    ich würde immer meinen arzt fragen.
    Der Charakter eines Menschen läßt sich daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.


    DAS Leben malt ein Gemälde, nur ohne Radiergummi!

+ Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •